Höhere Systemverfügbarkeit und effizienter Service durch Fernzugriff auf Industrie-PCs

Die Software nutzt zum passwort geschützten Fernzugriff Intel AMT (Active Management Technologie)-Funktionen – unabhängig von Betriebssystem, Software und Systemzustand On oder Stand-by.

Mit Simatic IPC Remote Manager lassen sich zeit- und kostenintensive Serviceeinsätze vor Ort reduzieren und der Energieverbrauch verringern, zum Beispiel durch das gezielte Herunterfahren von Anlagenrechnern nach Produktionsende. Besonders von Vorteil ist die neue Software in weitläufigen Anlagen, beispielsweise der Automobil- und Chemieindustrie oder in Solar- und Offshore-Windparks.

Mit dem neuen Softwarepaket Simatic IPC Remote Manager lassen sich zentrale Servicekonzepte realisieren, indem mittels AMT-Funktionen von der Ferne auf Simatic IPCs zugegriffen wird. Zum Beispiel von einer Leitwarte aus und ohne Einsatz vor Ort können System- oder Programmfehler behoben oder auch BIOS- und Programm-Updates ausgeführt werden. Zentrales Ein- und Ausschalten von Systemen und Einspielen von Updates außerhalb der Produktionszeiten erhöhen die Produktivität und sparen Ressourcen. Der Fernzugriff erfolgt für Unbefugte unzugänglich über sichere Verbindungen mit HTTPS (Hypertext Transfer Protocol Secure)- oder TLS (Transport Layer Security)-Verschlüsselung. Eine anwenderfreundliche grafische Menüzeile ermöglicht den schnellen Zugriff auf sämtliche Funktionen.

Mit der Funktion „Keyboard Video Mouse Redirection“ lässt sich ohne zusätzliche Hardware das KVM-Signal eines Remote-Rechners auf einen zentralen Rechner umleiten. Ein Administrator ist damit in der Lage, den Remote-Rechner von der Ferne zu steuern, um zum Beispiel Einstellungen vorzunehmen. Bisher war dazu zusätzliche Hardware notwendig, etwa ein Switch. Die Funktion „Remote Power On / Off / Reset“ schaltet den Remote-Rechner ein und aus oder setzt ihn zurück, beispielsweise zu Wartungszwecken oder wenn das Betriebssystem nicht mehr reagiert. Diese Funktion ermöglicht auch das zentrale Herunterfahren von Rechnern einer Anlage nach Produktionsende oder vor einem produktionsfreien Wochenende. Damit kann ein Unternehmen Betriebs- und Stromkosten sparen. Die Funktion „Remote Reboot“ initiiert den Neustart des Remote-Rechners von Festplatte, CD oder Netzlaufwerk, etwa nach der Installation eines Updates.

Simatic IPC Remote Manager eignet sich für alle Simatic IPC ab Gerätegeneration „B“ und Programmiergeräte Simatic Field PG.

Leseranfragen bitte unter Stichwort „IA2518“ an:
Siemens Industry Automation, Infoservice, Postfach 23 48, D-90713 Fürth
Fax: ++49 (911) 978-3321 oder E-Mail: infoservice@siemens.com
Der Siemens-Sektor Industry (Erlangen) ist der weltweit führende Anbieter von umweltfreundlicher Produktions-, Transport-, Gebäude- und Lichttechnik. Mit durchgängigen Automatisierungstechnologien und umfassenden Branchenlösungen steigert Siemens die Produktivität, Effizienz und Flexibilität seiner Kunden aus Industrie und Infrastruktur. Der Sektor besteht aus den sechs Divisionen Building Technologies, Drive Technologies, Industry Automation, Industry Solutions, Mobility und Osram. Mit weltweit rund 204.000 Mitarbeitern (30. September) erzielte Siemens Industry im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von rund 34,9 Milliarden Euro. http://www.siemens.com/industry

Die Siemens-Division Industry Automation (Nürnberg) ist weltweit führend bei Automatisierungstechnik, industrieller Schalttechnik sowie Industriesoftware. Das Angebot reicht von Standardprodukten für die Fertigungs- und Prozessindustrie bis hin zu Branchenlösungen mit der Automatisierung ganzer Automobilproduktionen und Chemieanlagen. Als führender Software-Anbieter optimiert Industry Automation die gesamte Wertschöpfungskette produzierender Unternehmen – von Produktdesign und -entwicklung über Produktion und Vertrieb bis zum Service. Mit weltweit rund 33.000 Mitarbeitern (30. September) erzielte Siemens Industry Automation im Geschäftjahr 2010 einen Umsatz von 6,2 Milliarden Euro. http://www.siemens.com/industryautomation

Reference Number: IIA2011022518d

Media Contact

Gerhard Stauss Siemens Industry

Weitere Informationen:

http://www.siemens.com/simatic-ipc

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Die Zukunft der Robotik ist soft und taktil

TUD-Startup bringt Robotern das Fühlen bei. Die Robotik hat sich in den letzten Jahrzehnten in beispiellosem Tempo weiterentwickelt. Doch noch immer sind Roboter häufig unflexibel, schwerfällig und zu laut. Eine…

Stabilität von Perowskit-Solarzellen erreicht den nächsten Meilenstein

Perowskit-Halbleiter versprechen hocheffiziente und preisgünstige Solarzellen. Allerdings reagiert das halborganische Material sehr empfindlich auf Temperaturunterschiede, was im Außeneinsatz rasch zu Ermüdungsschäden führen kann. Gibt man jedoch eine dipolare Polymerverbindung zur…

EU-Projekt IntelliMan: Wie Roboter in Zukunft lernen

Entwicklung eines KI-gesteuerten Manipulationssystems für fortschrittliche Roboterdienste. Das Potential von intelligenten, KI-gesteuerten Robotern, die in Krankenhäusern, in der Alten- und Kinderpflege, in Fabriken, in Restaurants, in der Dienstleistungsbranche und im…

Partner & Förderer