Neue Tools für Schiffsdesigner

Der Entwurf und die Produktion von Schiffen und anderen FPSP-Einheiten (Floating Production, Storage and Offloading – schwimmende Förderung, Lagerung und Entladung) bildet einen wichtigen Teil die industriellen Aktivität in Europa.


Die Verbesserung der in diesem Industriesektor angewandten Verfahren kann zu dessen Wettbewerbsfähigkeit auf globaler Ebene beitragen und die neuen Strukturen effizienter gestalten. Im Rahmen des von der EU finanzierten REBASDO-Projekts unter Leitung von Shell International sollten neue Methodologien für Design und Sicherheitsbewertung für FPSO-Einheiten entwickelt werden. Das Ziel liegt in der Erarbeitung neuer Modelle und Entwürfe, anhand derer neue Schiffe produziert werden können, die den Umweltbedingungen erfolgreich trotzen.

Der Projektpartner, die Universität Oxford, untersuchte die hydrodynamischen Profile von Schiffsformen. Der Schwerpunkt lag auf den Wechselwirkungen zwischen Steilwellen und schiffsförmigen Strukturen sowie auf deren Auswirkungen auf die strukturelle Integrität. Die Forscher nutzten eine Kombination aus Verfahren auf Softwarebasis, die die Diffraktionstheorie 2. Ordnung einsetzten, und Beobachtungen, die während im Wellentank durchgeführter Experimente gemacht wurden.

Der ursprünglich genutzte Software-Code DIFFRACT wurde im Rahmen des REBASDO-Projekts erfolgreich erweitert. Durch diese Verbesserungen konnte das Softwaretool den gesamten Hauptprozess der Wellenstreuung computergestützt erfassen. Die Darstellung der Richtungsausbreitung gebrochener Wellen mit Hilfe von Computertools ist aufgrund des willkürlichen Charakters des Ereignisses mit zahlreichen Herausforderungen verbunden. Die neuen Entwicklungen ermöglichen die Einbeziehung der Wellendirektionalität in Designüberlegungen.

Insgesamt können die neuen technischen Tools die Designer besser bei ihrer Abschätzung von Naturphänomenen unterstützen, da sie ihnen eine realistischere Darstellung als zuvor möglich bieten. Die Forscher streben die Zusammenarbeit mit geeigneten Parteien an, um technische Fachkenntnisse und Informationen auszutauschen.

Media Contact

Dr. Paul Taylor ctm

Weitere Informationen:

http://www.eng.ox.ac.uk/oed/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Selbstabbildung eines Moleküls durch seine eigenen Elektronen

Vermessung der Atombewegungen während einer molekularen Vibration Eines der langfristigen Ziele der Forschung zu lichtinduzierter Dynamik von Molekülen ist die direkte und eindeutige Beobachtung von zeitabhängigen Änderungen der molekularen Struktur,…

Intelligente Nasen

Kann man mit einer künstlichen Nase sogar CoVID-19-Erkrankungen „riechen“? Unter dem Motto „Intelligente Nasen“ ist noch bis 18. September 2020 ein an der TU Dresden organisierter internationaler Workshop dem künstlichen…

Kollisions-Filme mit erneuertem Teilchen-Detektor am CERN

Das ALICE-Experiment am Teilchenbeschleuniger CERN in Genf soll neue Erkenntnisse über einen extrem heißen und dichten Materiezustand bringen, das Quark-Gluon-Plasma. Wenige Millionstel Sekunden nach dem Urknall lag die gesamte Materie…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close