Chips und Displays aus Plastik

POLYTRONIC 2001 – die erste internationale Konferenz über Polymere für die Mikroelektronik und Photonik findet vom 22.-24. Oktober 2001 in Potsdam statt. Neuartige leitfähige und leuchtende Kunststoffe eröffnen eine völlig neue Welt der Polymerelektronik. Dünne, biegsame Folien-Displays und billige Plastik-Chips könnten bald alle Bereiche des Alltag durchdringen.

Kunststoffe werden schon jetzt in nahezu 95 Prozent aller Elektronikanwendungen eingesetzt – zum Schutz des elektronischen Bauteils, zur Formgebung oder in der Aufbau- und Verbindungstechnik.

Erst in jüngster Zeit entstand die Idee, elektronische Bauteile komplett auf der Basis von Kunststoffen zu entwickeln. Entwicklungen in der Polymerelektronik ermöglichten den Durchbruch in heute noch vom Silizium dominierte Bereiche der elektronischen Bauelemente.

Ein voll-polymerer Foliencomputer mit integriertem Display und Folienbatterie rückt in greifbare Nähe. Plastik-Chips könnten als universelle Informationsträger in Kleidungsstücke, Verpackungen, Gepäckstücke oder Medikamentenpackungen eingearbeitet werden. Über Transponder-Technik können Informationen dann drahtlos weitergegeben werden.

Das Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration IZM in Berlin entwickelt und erprobt seit Jahren Technologien zum Aufbringen und Strukturieren der unterschiedlichen Polymere, um Bauelemente herzustellen und zu verkapseln. Als neuer Schwerpunkt ist nun die Herstellung kompletter Bauelemente auf Polymer-Basis und kostengünstiger Transponder-Systeme mittels Drucktechnik hinzugekommen.

Erstmals findet in diesem Jahr eine internationale Konferenz über Polymere und Klebstoffe in der Mikroelektronik und Photonik statt. Die Polytronic 2001 in Potsdam führt drei internationale Konferenzen, die »Polymeric Materials for Microelectronics and Photonics (POLY)«, die »Adhesives in Electronics« und die »Polymeric Electronics Packaging (PEP)« zu einer zentralen Veranstaltung zusammen. Schwerpunkte sind: Polymerelektronik, Polymere für die Photonik, die Entwicklung und Zuverlässigkeitsbetrachtung von Polymermaterialien, Plastikverkapselungen und elektrisch leitfähige Klebstoffe für die Aufbau- und Verbindungstechnik. Weitere Präsentationen beschäftigen sich mit Verkapselungstechnologien, starren und flexiblen Leiterplatten, Sonderaufbautechnologien sowie der Materialprüfung und -charakterisierung.

Media Contact

Nancy Kruse Presseinformation

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neutronen-basierte Methode hilft, Unterwasserpipelines offen zu halten

Industrie und private Verbraucher sind auf Öl- und Gaspipelines angewiesen, die sich über Tausende von Kilometern unter Wasser erstrecken. Nicht selten verstopfen Ablagerungen diese Pipelines. Bisher gibt es nur wenige…

Dresdner Forscher:innen wollen PCR-Schnelltests für COVID-19 entwickeln

Noch in diesem Jahr einen PCR-Schnelltest für COVID-19 und andere Erreger zu entwickeln – das ist das Ziel einer neuen Nachwuchsforschungsgruppe an der TU Dresden. Der neuartige Test soll die…

Klimawandel und Waldbrände könnten Ozonloch vergrößern

Rauch aus Waldbränden könnte den Ozonabbau in den oberen Schichten der Atmosphäre verstärken und so das Ozonloch über der Arktis zusätzlich vergrößern. Das geht aus Daten der internationalen MOSAiC-Expedition hervor,…

Partner & Förderer