Der digitale Student – Mit der Smart-Card Bücher ausleihen und Essen gehen

Künftig können Studenten der Universität Mannheim ihre Semesterarbeit per E-Mail an den Professor schicken, und dank einer digitalen Unterschrift ist das elektronische Dokument rechts gültig. Die technischen Voraussetzungen dafür schafft eine von Siemens in Erlangen entwickelte Smart-Card, die derzeit an die 12.000 Studenten und Mitarbeiter der Hochschule ausgegeben wird. Die Karte im Scheckkartenformat dient als Studenten- und Bibliotheksausweis. Sie kann aber noch mehr: Der programmierbare Chip öffnet Eingänge am Campus sowie Türen zu Computerräumen und Labors, ermöglicht bargeldloses Bezahlen und vereinfacht die organisatorischen Abläufe in der Verwaltung.

Die Karte mit dem Logo der Universität soll bei den Studenten auch ein Stück Identität erzeugen. Der Ausweis im Scheckkartenformat trägt Foto und Namen des Besitzers. Auf einem Streifen sind zudem Fakultät und Gültigkeit eingeprägt. Der Streifen besteht aus einem thermisch wiederbeschreibbaren Kunststofffilm, der jedes Semester neu bedruckt wird und auch ein Semesterticket für Busse und Bahnen enthalten kann. Die Universitätsangehörigen können die Smart-Card an Automaten aufladen und anschließend als Geldkarte benutzen. Neben dem Mensaessen können die Studenten auch Fotokopien, Vorlesungsskripten oder Bibliotheksgebühren bezahlen.

Der Chip bietet den Studenten zudem höchste Vertraulichkeit bei ihrer elektronischen Post. Auf der Karte werden fünf digitale Schlüssel hinterlegt, die die Verschlüsselungsprogramme PGP und S/MIME unterstützen. Damit ist eine sichere Kommunikation im Internet möglich. Mit den elek tronischen Schlüsseln können sich die Studenten für Prüfungen anmelden oder Ergebnisse abfragen – auch von zu Hause aus.

Media Contact

Dr. Norbert Aschenbrenner Newsdesk

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Erfolg für Magdeburger Wissenschaftler*innen mit einem „Brutkasten“ für die Lunge

Forschungspreis der Deutschen Gesellschaft für Thoraxchirurgie 2020 geht an Chirurg*innen der Universitätsmedizin Magdeburg Die Arbeitsgruppe „Experimentelle Thoraxchirurgie“ der Universitätsmedizin Magdeburg unter der Leitung von Dr. Cornelia Wiese-Rischke wurde für die…

Mehr als Muskelschwund

Forschungsnetzwerk SMABEYOND untersucht Auswirkungen der Spinalen Muskelatrophie auf Organe Spinale Muskelatrophie (SMA) ist eine erblich bedingte neurodegenerative Erkrankung. Dabei gehen die motorischen Nervenzellen im Rückenmark und im Hirnstamm allmählich zugrunde,…

Molekulare Bremse für das Wurzelwachstum

Die dynamische Änderung des Wurzelwachstums von Pflanzen ist wichtig für ihre Anpassung an Bodenbedingungen. Nährstoffe oder Feuchtigkeit können je nach Standort in höheren oder tieferen Bodenschichten vorkommen. Daher ist je…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close