Kampf der Giganten – Kokosnussrugby auf der CeBIT

Auf dem CeBIT-Stand „e-futureNRW. Forschungsland Nordrhein-Westfalen“ in Halle 9, Stand B09 präsentieren NRW-Hochschulen ihre Forschungsergebnisse


Der Aachener Roboter Club e.V. wird in diesem Jahr auf dem Gemeinschaftsstand Forschungsland NRW sicherlich einen Volltreffer landen.

Der Club besteht aus über 20 Studenten verschiedener Fachrichtungen der Aachener Hochschulen. Ihr Ziel ist die jährliche Teilnahme am „Eurobot“ in Frankreich, dem internationalen Wettbewerb für autonome (nicht ferngesteuerte) Roboter. Die Teams aus den verschiedenen Ländern lassen ihre Roboter gegeneinander spielen. Im vergangenen Jahr galt es in der Disziplin „Rugby mit Kokosnüssen“ die höchste Punktzahl zu erzielen. Unter 40 teilnehmenden Teams erreichten die Aachener den elften Platz und wurden mit dem „Preis für das beste technische Konzept“ ausgezeichnet.

Dieses Jahr auf der CeBIT demonstrieren die Studenten ihr Spiel. Auf einem eigens entworfenen Spielfeld befinden sich zwei Roboter: die Drohne und der Hauptroboter. Bildverarbeitung, Infrarot-Sensorik, Kontaktsensoren und Odometrie stellen sicher, dass die Bälle im Spielfeld gefunden und aufgenommen werden. Ein Aufzug im Innenleben des Roboters befördert die Bälle zum Katapult, um diese dann in das gegnerische Tor zu schießen.

Kontakt:
RWTH Aachen
Roboterclub Aachen e.V.
c/o Sven Wittig
Theaterstr. 25
52062 Aachen
E-Mail: roboterclub@rwth-aachen.de

Media Contact

Forschungsland NRW idw

Weitere Informationen:

http://www.roboterclub.rwth-aachen.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Smarte Implantate

Forschungsteam stellt neue Ergebnisse bei internationalem Workshop vor. Am 6. und 7. Oktober kommen auf Einladung der Professoren Tim Pohlemann und Bergita Ganse von der Universität des Saarlandes internationale Forscherinnen…

Selbstvalidierung von komplexen elektronischen Systemen

… durch Grey-Box-Modelle. Mischt man schwarz und weiß, entsteht grau – und damit eine neuartige Methode, die es ermöglichen soll, dass sich komplexe elektronische Systeme selbst überwachen. Mit sogenannten Grey-Box-Modellen,…

LiDAR- und Radarsensoren – platzsparend im Scheinwerfer verbaut

Autonomes Fahren … Der Mensch hat Augen und Ohren, mit denen er brenzlige Situationen im Straßenverkehr erkennen kann. Bei autonom fahrenden Autos übernehmen eine Reihe von Sensoren diese Aufgabe. Doch…

Partner & Förderer