Software optimiert Skisprung-Training

Kraftmessplattensystem und Videoauswertung

Im Rahmen eines Projekts für den Olympiastützpunkt Bayern (OSP) können Sportmechaniker der TU-München erstmals das Absprungverhalten der deutschen Spitzenathleten präzise untersuchen. Um den gesamten Absprungvorgang zu messen und zu analysieren wurde ein Kraftmessplattensystem in den Schanzentisch der Sprungschanze Oberstdorf integriert.

Zur Messung werden über eine Spezialsoftware alle 14 Platten gekoppelt, die Kräfte registriert und genau analysiert. Zudem findet eine zeitsynchrone, ebenfalls Software-gesteuerte Videoanalyse des Absprungs statt. Bisher ließen sich Sprünge nur beschränkt im Labor im Rahmen leistungsdiagnostischer Maßnahmen simulieren. Der Absprung am Schanzentisch erfolgte nicht mit einer Anlaufgeschwindigkeit von 100 km/h und die Sportler trugen keine natürlichen Skier. Durch die Kraftmessplatten können Bodenreaktionskräfte nun exakt untersucht und dreidimensional erfasst werden. „Die Kraftkurven tragen erheblich zur Qualitätssteigerung unseres Techniktrainings bei“, betont Andreas Bauer, Bundestrainer Nordische Kombination, Disziplin Skisprung. „Nach vielen Jahren sind wir endlich in der Lage zu sehen, was die Athleten tatsächlich auf dem Schanzentisch bei knapp 100 km/h umsetzen können“, so Bauer.

Im Hinblick auf die Großereignisse Nordische Ski-Weltmeisterschaft 2005 in Oberstdorf und die Olympische Winterspiele 2006 in Turin sollen jetzt zahlreiche weitere Analysen sowohl im Training als auch im Wettkampf erfolgen. Mit dem neuen System hoffen die Münchner Wissenschaftler den deutschen Skispringern und Nordischen Kombinieren den entscheidenden Vorteil gegenüber der Konkurrenz verschaffen zu können.

Media Contact

Wilhelm Bauer pressetext.deutschland

Weitere Informationen:

http://www.sp.tum.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Professionelle Mobilfunkanwendungen auf der »5G Connect« erleben

– interaktiv und international. Auf der »5G Connect« präsentierte das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS zusammen mit Industriepartnern die große Vielfalt der professionellen Anwendungen rund um 5G. Am 29. September…

Algen als mikroskopische Bioraffinerien

Chemikerin der Universität Konstanz gelingt ein Schlüsselschritt zur Produktion nachhaltiger Chemikalien in lebenden Mikrofabriken. Fossile Rohstoffe sind begrenzt und nicht überall auf der Welt vorhanden und abbaubar – das wird…

Modellfabrik für Carbonbeton in Leipzig eröffnet

Carbonbeton ist deutlich nachhaltiger als Stahlbeton. An der HTWK Leipzig eröffnete mit dem Carbonbetontechnikum eine weltweit einzigartige Modellfabrik. Beton kann große Lasten tragen, brennt nicht, ist unempfindlich gegenüber äußeren Einflüssen…

Partner & Förderer