Schwimmendes intelligentes Heim

Vollautomatisiertes Heim im Segelschiff

Auf den ersten Blick wirkt ein mehr als 90 Jahre altes Segelschiff wie die „Gentoo“ nostalgisch, doch hinter den altehrwürdigen Planken verbirgt sich ein hochmodernes vollautomatisiertes Heim: Der Besitzer ließ seine holländische Bark mit Gamma instabus ausrüsten, einer Siemens-Automatisierungstechnik, die normalerweise nur in Gebäuden angewendet wird. Der modulare Aufbau macht Gamma instabus jedoch hoch flexibel für ein breites Einsatzspektrum. Dabei bietet die Technik dieselben Funktionen wie in einem vergleichbar ausgestatteten Haus.

Betritt man das Schiff, aktiviert ein schlüsselloses Zugangssystem die Lichtsteuerung; die Decken- und Kabinenbeleuchtung schaltet sich automatisch ein. Die Passagiere können ihre Kabine in verschiedenen Lichtszenen illuminieren. Mit einer Infrarot-Fernbedienung oder berührungsempfindlichen Schaltern lässt sich die Beleuchtung regeln. Sensoren überwachen das Raumklima und fahren, wenn die Temperatur einen gewissen Wert unterschreitet, die Heizung hoch. Ist der Besitzer länger nicht an Bord, kann er zur Abschreckung von Einbrechern eine Anwesenheitssimulation aktivieren. Das System wiederholt dabei die Aktivitätsmuster der vergangenen drei Wochen, schaltet also selbstständig das Licht auf Deck und in den verschiedenen Kabinen ein-, bzw. wieder aus. Sollten sich ungebetene Gäste dadurch nicht täuschen lassen und das Schiff dennoch betreten, lösen Bewegungsmelder Alarm aus oder das System benachrichtigt den Besitzer auf dessen Mobiltelefon oder Computer. Auch wenn der Eigentümer nicht an Bord ist, kann er den Zustand der „Gentoo“ überprüfen: Fordert er etwa einen Bericht über den Wasserstand in der Bilge, dem Schiffsboden, oder den Ladezustand der Batterien an, bekommt er die Informationen umgehend.

Damit Gamma instabus auch auf hoher See funktioniert, wurde das System an die verschiedenen Schiffs- und Hafenapplikationen angepasst. Es kann sowohl vom schiffseigenen Dieselgenerator, als auch von einem festen Stromanschluss im Hafen versorgt werden.

Media Contact

Dr. Norbert Aschenbrenner Siemens Technikkommunikation

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Was die Körnchen im Kern zusammenhält

Gerüst von Proteinflecken im Zellkern nach 100 Jahren identifiziert. Nuclear Speckles sind winzige Zusammenballungen von Proteinen im Kern der Zelle, die an der Verarbeitung genetischer Information beteiligt sind. Berliner Forschende…

Immunologie – Damit Viren nicht unter die Haut gehen

Ein Team um den LMU-Forscher Veit Hornung hat einen Mechanismus entschlüsselt, mit dem Hautzellen Viren erkennen und Entzündungen in Gang setzen. Entscheidend für die Erkennung ist eine typische Struktur der…

Kleine Moleküle steuern bakterielle Resistenz gegen Antibiotika

Sie haben die Medizin revolutioniert: Antibiotika. Durch ihren Einsatz können Infektionskrankheiten, wie Cholera, besser behandelt werden. Doch entwickeln die krankmachenden Erreger zunehmend Resistenzen gegen die angewandten Mittel. Nun sind Wissenschaftlerinnen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close