Höhere Produktivität für Service-Organisationen

UGS PLM Solutions kündigt neue Teamcenter(r)-Lösung für Instandhaltung, Reparatur und Überholung an

Wie UGS PLM Solutions, ein weltweit führender Anbieter von Software und Services für das Product Lifecycle Management (PLM), ankündigt, ist Teamcenter(r) In-Service jetzt verfügbar: Eine neue Lösung, die den Nutzen von PLM auf Unternehmen und Abteilungen ausdehnt, die sich mit Instandhaltung, Reparatur und Überholung technischer Erzeugnisse beschäftigen.

Teamcenter ist das führende Portfolio von konfigurierbaren aufgaben- und branchenbezogenen Lösungen für Product Lifecycle Management. Es verbindet vorhandene Produktinformationen mit Prozessinnovation, um Geschäftsprozesse über Produktlebenszyklen hinweg zu verbessern. Die neue Lösung Teamcenter In-Service hat sich bereits im produktiven Einsatz in Service-Bereichen verschiedener Branchen bewährt, in der Luft- und Raumfahrt, in der Militärflugzeug-Industrie, im Schiffbau und im Rennsport.

Durch die vollständige Transparenz aller produktbezogenen Informationen können Service-Abteilungen ihre Leistungen verbessern, Wartungs-Ingenieure können die Anlagenlaufzeiten optimieren und die Wartungsdauer verkürzen. Damit erhöhen die Anwender den Nutzwert ihrer Investitionsgüter. Die OEM-Hersteller wiederum erzielen höhere Umsätze im After-Sales-Bereich. Teamcenter In-Service eröffnet ihnen außerdem eine klare Sicht auf die gesamte Einsatzphase im Lebenszyklus ihrer Produkte.

Teamcenter stellt einen PLM-Backbone für alle Geschäftsprozesse rund um Instandhaltung, Reparatur und Überholung bereit. Dazu gehören Funktionen zum Konfigurationsmanagement, zur Überprüfung der Teileanordnung, zur Anlagenrückverfolgung, zum Dokumentenmanagement einschließlich der Handbücher für Service und Wartung sowie bildlicher Darstellungen, für Service Bulletins und Änderungsdienste, das Management von Workflows und die Online-Zusammenarbeit.

Teamcenter In-Service unterstützt Service-Organisationen mit totaler Transparenz und fortlaufendem Management aller Produktinformationen, vom ersten Entwurf der Anlagen bis zur servicegerechten Konstruktion und Montage und Wartungsangeboten. Alle Produktkonfigurationen und Status des Lebenszyklus werden in einer einzigen, integrierten Umgebung verwaltet. Für diese Produktkonfigurationen steht die gesamte Produktdokumentation, einschließlich Anforderungen, Anweisungen, Qualifikationen und der Verwendung im Lebenszyklus zur Verfügung.

Teamcenter In-Service macht Konfigurationsinformationen einschließlich des gesamten Produkt- und Prozesswissens über den ganzen Lebenszyklus transparent. Diese Wissensbasis, verbunden mit den fortschrittlichen Such- und Navigationsfunktionen von Teamcenter, erlaubt Unternehmen in jeder Phase des Lebenszyklus den Zugriff auf alle produktrelevanten Daten und Informationen.

Wartungsbezogene Entscheidungen werden ebenso erleichtert wie die Erhebung des Änderungsbedarfs und der Änderungseinflüsse auf alle Konfigurationen von Produkten in den Stadien des Lebenszyklus. Service-Erfahrungen werden bei zukünftigen Produkt- und Wartungsangeboten besser berücksichtigt.

Teamcenter In-Service erhöht die Produktivität von Service-Organisationen durch einen sicheren und ortsunabhängigen Zugriff auf akkurate, integrierte Service-, Konfigurations- und Produktinformationen an jedem webfähigen Arbeitsplatz. Das benötigte Produkt- und Prozesswissen steht den Service-Teams zudem im richtigen Format an ihren Einsatzorten zur Verfügung. Das Wissen von Entwicklungs- und Service-Teams wird gebündelt, um die Zusammenarbeit zu beschleunigen und Verbesserungen schneller umzusetzen.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Online-Suche 2.0

KI macht komplexe Seiteninhalte für die Web-Suche zugänglich. Ein Team von Forschenden am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Welt der Online-Recherche auf…

Sonnenzyklen neu gedacht

Neues physikalisches Modell stärkt Planetenhypothese. Forscher vom Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) und der Universität Lettlands schlagen erstmals eine umfassende physikalische Erklärung für die verschiedenen Aktivitätszyklen der Sonne vor. Diese identifiziert sogenannte…

Angeborener Mechanismus schützt Bakterien vor Reserveantibiotikum

Reserveantibiotika wie Polymyxin werden als letztes Mittel bei bakteriellen Infektionen eingesetzt, wenn herkömmliche Antibiotika versagen. Doch neue Forschungsergebnisse zeigen, dass Bakterien über einen angeborenen Mechanismus verfügen, der sie vor Polymyxin…

Partner & Förderer