Neu: Aus dem Flugzeug korrespondieren / E-Mails und SMS aus 10 000 Metern Höhe


Als erste Fluggesellschaften weltweit bieten Swissair und Sabena allen Langstreckenpassagieren auf ihren insgesamt 21 Airbus A330-200 die Möglichkeit, Emails und SMS während des Fluges zu verschicken. Zur Swissair-Flotte zählen 15 Airbus A330-200, die Sabena betreibt sechs Flugzeuge dieses Typs. Eine Mitteilung kann maximal 125 Zeichen umfassen und kostet 1,95 US-Dollar.

Business Class Passagiere können den Service auch auf den vier Sabena Airbus A330-300 und auf zwei Airbus A340 nutzen.

Ermöglicht wird die neue Dienstleistung durch den Einsatz modernster Satellitentechnik. Die Mitteilung wird mit Hilfe des Handset für das individuelle Bordunterhaltungssystem eingegeben Abgerechnet wird über Kreditkarte.

Der Empfang von Emails und SMS an Bord ist zur Zeit noch nicht möglich. Es wird jedoch an technischen Lösungen dafür gearbeitet

Swissair / Sabena
Media & Public Relations

Baseler Str. 46
60329 Frankfurt
Telefon: 069/99 99 91 92
Telefax: 069/99 99 91 99
Email: hmodl@sairgroup.com
www.swissair.de
www.sabena.com

Media Contact

 ots

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Klimawandel verursacht Artensterben im Schwarzwald

Schon heute hinterlässt der Klimawandel in den Mooren im Schwarzwald seine Spuren. Durch steigende Temperaturen und längere Trockenperioden sind dort in den vergangenen 40 Jahren bereits zwei typische Pflanzenarten ausgestorben….

Experiment bildet Elektronentransfer im Molekül ab

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Friedrich-Schiller-Universität Jena entwickeln in dem neuen Projekt „Multiskalen Pump-Pump-Probe-Spektroskopie zur Charakterisierung mehrschrittiger Elektronentransferkaskaden“ (kurz: „Multiscale P3S“) eine bisher einzigartige Untersuchungsmethode, um genau unter die Lupe zu…

Leistungstest für neuronale Schnittstellen

Freiburger Forschende entwickeln Richtlinie zur einheitlichen Analyse von Elektroden Wie sollen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Leistungsfähigkeit neuronaler Elektroden messen und definieren, wenn es keinen einheitlichen Standard gibt? Die Freiburger Mikrosystemtechnikerin…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close