Australien: Polizei testet mobile Fingerprintscanner

Die Polizeibehörde des australischen Bundesstaates New South Wales (NSW) startet im Juni einen Pilotversuch mit Handheld-Geräten, die Personen vor Ort anhand der Fingerabdrücke identifizieren können. Das Projekt, dessen Kostenpunkt bei 5,7 Mio. australischen Dollar (3,5 Mio. Euro) liegt, soll den Polizisten die Identitätsfeststellung in Echtzeit ermöglichen und der Behörde damit vor allem Zeit ersparen, die die manuelle Verarbeitung der Fingerprints in Anspruch nehmen würde, berichtet das Nachrichtenportal AustralianIT.

Bei den eingesetzten Endgeräten handelt es sich um einen Scanner, der über eine Next-G-Mobilfunkverbindung des australischen Providers Telestra mit dem Zentralserver der Behörde verbunden ist. Darüber hinaus können auf dem Gerät selbst bis zu 180.000 biometrische Datensätze gespeichert werden. Stellen Polizisten einen Verkehrssünder, so kann über den Fingerabdruck sofort dessen Identität festgestellt werden. „Der Straffällige kann gegenüber den Beamten irgendeinen Namen angeben. Mithilfe der nun möglichen Identitätsfeststellung in Echtzeit haben die Polizisten sofort den tatsächlichen Namen und darüber hinaus Informationen, ob etwas gegen die Person vorliegt“, erläutert Darryl Tuck, Chef der zuständigen Forensischen Abteilung.

Die Abnahme der Fingerabdrücke gehört in New South Wales zur Standardprozedur, wenn ein Autofahrer für ein Verkehrsvergehen mit einer Anzeige gestraft wird. Derzeit werden die Abdrücke noch mit Tinte und einem entsprechenden Formular abgenommen und anschließend in der nationalen CrimTrac-Datenbank abgelegt.

„Durch die sofortige elektronische Verarbeitung wird den Beamten nun eine Menge Papierkram erspart, der derzeit noch anfällt, wenn sie zurück ins Büro kommen“, so Tuck. Sollte der Feldtest mit vorerst zehn Geräten erfolgreich verlaufen, will die Exekutivbehörde in NSW ihre Mitarbeiter bereits 2009 flächendeckend mit den Handscannern, die vom französischen Unternehmen Sagem produziert werden, ausstatten.

Media Contact

Andreas List pressetext.austria

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Was die Körnchen im Kern zusammenhält

Gerüst von Proteinflecken im Zellkern nach 100 Jahren identifiziert. Nuclear Speckles sind winzige Zusammenballungen von Proteinen im Kern der Zelle, die an der Verarbeitung genetischer Information beteiligt sind. Berliner Forschende…

Immunologie – Damit Viren nicht unter die Haut gehen

Ein Team um den LMU-Forscher Veit Hornung hat einen Mechanismus entschlüsselt, mit dem Hautzellen Viren erkennen und Entzündungen in Gang setzen. Entscheidend für die Erkennung ist eine typische Struktur der…

Kleine Moleküle steuern bakterielle Resistenz gegen Antibiotika

Sie haben die Medizin revolutioniert: Antibiotika. Durch ihren Einsatz können Infektionskrankheiten, wie Cholera, besser behandelt werden. Doch entwickeln die krankmachenden Erreger zunehmend Resistenzen gegen die angewandten Mittel. Nun sind Wissenschaftlerinnen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close