Explosionssignal in der Glasfaser

Detonationssignal in der Glasfaser: Der dicke rote Streifen in der Bildmitte von oben nach unten zeigt das Signal der Sprengung. GFZ

Forschenden des Deutschen GeoForschungsZentrums GFZ ist es erneut geglückt, seismische Signale einer Bombensprengung in Potsdam mit einer herkömmlichen Glasfaserleitung aufzuzeichnen. Die Sprengung fand am 15. Juli um 14.47 Uhr im Aradosee (Stadteil Teltower Vorstadt) statt.

Die Forschenden nutzten eine Leitung eines Telekommunikationsanbieters, um das Signal in Echtzeit zu empfangen. Das Bild zeigt ein sehr starkes Signal über nahezu neun Kilometer Länge (rote Fläche in der Bildmitte von ganz oben nach unten).

Wenige Sekunden zuvor wurde ein so genannter Verbrämungsschuss abgefeuert, der ebenfalls aufgezeichnet wurde. Im Bild ist das die leicht geschwungene, kurze senkrechte Linie bei Sekunde 28:09:30 zwischen 1750 m und 3250 m (Meterangaben auf der linken Skala).

Bereits vor zweieinhalb Wochen, am 26. Juni, hatte es eine Sprengung gegeben, die mittels Glasfaserleitung aufgezeichnet wurde.

Die Direktorin des Departments Geophysik, Charlotte Krawczyk, unterstrich den Wert dieser Messmethode: „Glasfasernetze der Telekommunikation können konventionelle seismische Messverfahren wertvoll ergänzen.

Dies kann uns besonders bei der Erkundung und Überwachung des Untergrunds im Rahmen von Geothermieprojekten helfen.“

Prof. Dr. Charlotte Krawczyk
charlotte.krawczyk@gfz-potsdam.de
0331-288-1281

https://www.gfz-potsdam.de/medien-kommunikation/meldungen/detailansicht/article/… (Meldung zu einer zurückliegenden anderen Sprengung)

Media Contact

Josef Zens Helmholtz-Zentrum Potsdam - Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Geowissenschaften

Die Geowissenschaften befassen sich grundlegend mit der Erde und spielen eine tragende Rolle für die Energieversorgung wie die allg. Rohstoffversorgung.

Zu den Geowissenschaften gesellen sich Fächer wie Geologie, Geographie, Geoinformatik, Paläontologie, Mineralogie, Petrographie, Kristallographie, Geophysik, Geodäsie, Glaziologie, Kartographie, Photogrammetrie, Meteorologie und Seismologie, Frühwarnsysteme, Erdbebenforschung und Polarforschung.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Mit UV-C-Strahlung wirksam gegen das Coronavirus vorgehen

PTB untersuchte den Raumluftreiniger von Braunschweiger Entwicklern: Für den untersuchten Prototyp lässt sich abschätzen, dass durch das Gerät geführte Viren zerstört und somit die Virenlast in der Raumluft prinzipiell deutlich…

Azoren-Plateau entstand durch Vulkanismus und tektonische Dehnung

Der submarine Terceira-Graben geht auf tektonische und vulkanische Aktivitäten zurück und ähnelt damit kontinentalen Grabensystemen. Dies zeigen Lavaproben vom Meeresboden, die 2016 bei der Expedition M128 mit dem Forschungsschiff Meteor…

Schmerzmittel für Pflanzen

Forschende am IST Austria behandeln Pflanzen mit Schmerzmitteln und gewinnen so neue Erkenntnisse über das Pflanzenwachstum. Neue Studie in Cell Reports veröffentlicht. Jahrhundertelang haben Menschen Weidenrinde zur Behandlung von Kopfschmerzen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close