Schräge Leiterplattenklemme für THR-Prozesse

Die neuen Leiterplattenklemmen SPTA-THR 1,5 von Phoenix Contact sind aus hitzebeständigem Kunststoff gefertigt und eignen sich daher für die automatische Bestückung im Reflow-Lötprozess.

Aufgrund ihres um 45° gewinkelten Leiterabgangs ermöglicht die Produktfamilie mit Push-in-Anschluss die mehrreihige Anordnung auf der Leiterplatte.

Die Leiterplattenklemmen sind in den Rastern 3,81 mm und 5,08 mm erhältlich und erlauben den Anschluss von Leitern mit Querschnitten von 0,2 bis 1,5 mm².

Die zwei- bis 12-poligen Ausführungen sind für Ströme bis 13,5 A und Spannungen bis 320 V ausgelegt.

Das Produktdesign der gewinkelten Ausführungen entspricht dem Design der horizontalen und vertikalen Leiterplattenklemmen SPT-THR 1,5, sodass Gerätehersteller unterschiedliche Anschlusslösungen in einer einheitlichen Optik und Haptik anbieten können.

PHOENIX CONTACT
GmbH & Co. KG

Corporate Communications
Flachsmarktstraße 8
D-32825 Blomberg

+49 5235 3-41240

Media Contact

Eva von der Weppen PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

Weitere Informationen:

http://www.phoenixcontact.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik

Dieser Fachbereich umfasst die Erzeugung, Übertragung und Umformung von Energie, die Effizienz von Energieerzeugung, Energieumwandlung, Energietransport und letztlich die Energienutzung.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Windenergie, Brennstoffzellen, Sonnenenergie, Erdwärme, Erdöl, Gas, Atomtechnik, Alternative Energie, Energieeinsparung, Fusionstechnologie, Wasserstofftechnik und Supraleittechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Pinguinzählung in der Antarktis

Kaiserpinguine gelten als vom Aussterben bedroht. Um die größte aller Pinguinarten zu schützen, gilt es, die Zahl der Tiere genau im Blick zu behalten und zu untersuchen, welche Faktoren die…

Blütenbesuch- und Pollentransport in Kulturlandschaften

Ein Forschungsteam unter Leitung der Universität Göttingen hat Wildbienen auf Kalkmagerrasen untersucht und dabei sowohl die Blütenbesuchsnetzwerke als auch die Pollentransportnetzwerke analysiert. Dabei zeigte sich, dass nicht alle Besuche der…

KI und Robotik: Wie autonomer Ultraschall den medizinischen Alltag entlasten kann

Robotischer Ultraschall kann Ärztinnen und Ärzten Routineuntersuchungen abnehmen. Die Untersuchungen sind standardisiert, somit werden Daten miteinander vergleichbar. Für autonome oder automatisierte Untersuchungen ist kein medizinisches Fachpersonal nötig. Prof. Nassir Navab…

Partner & Förderer