Intelligentes Energiemanagement

Forschungsprojekt »SmartEnergyHub« entwickelt Smart-Data-Plattform für Betreiber von Infrastrukturen © sayid - Fotolia

Mit herkömmlichen Energiemanagementsystemen stoßen Betreiber von Infrastrukturen schon heute an ihre Grenzen. Das Fraunhofer IAO entwickelt daher mit Partnern aus Forschung und Industrie im Projekt »SmartEnergyHub« eine Smart-Data-Plattform, die durch Optimierung des Betriebs Energieeinsparungen ermöglicht.

Mit herkömmlichen Energiemanagementsystemen stoßen Betreiber von Infrastrukturen schon heute an ihre Grenzen. Das Fraunhofer IAO entwickelt daher mit Partnern aus Forschung und Industrie im Projekt »SmartEnergyHub« eine Smart-Data-Plattform, die durch Optimierung des Betriebs Energieeinsparungen ermöglicht.

Wie können Betreiber komplexer Infrastrukturen, wie beispielsweise Flughäfen, Industriebetriebe oder Fertigungsanlagen, ihr Energiemanagement vor dem Hintergrund eines sich rasch wandelnden Energiemarkts optimieren?

Eine Lösung dafür entwickelt das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderte Forschungsprojekt SmartEnergyHub auf Basis einer sensorbasierten Smart-Data-Plattform. Beteiligt sind neben dem Fraunhofer IAO fünf weitere erfahrene Partner.

Die Optimierung in bestehenden Energiemanagementsystemen stößt zunehmend an Grenzen, da nicht alle verfügbaren Sensordaten und Zählerwerte verwendet werden. Daher sind neue Ansätze erforderlich, um unter Berücksichtigung aller verfügbaren Informationen Einsparpotenziale zu erkennen und auszuschöpfen. Hierfür verfolgen die Partner im Forschungsprojekt einen prognose- und marktbasierten Ansatz, um Infrastrukturbetreibern neue Möglichkeiten der Energieoptimierung zu eröffnen.

Pilotversuch am Stuttgarter Flughafen

Die entwickelten IKT‐Lösungen werden in einem Pilotversuch am Flughafen Stuttgart erprobt. Projektbegleitend wird ein Anwenderkreis gegründet, der aktuelle Forschungsergebnisse weiteren Infrastrukturbetreibern zur Verfügung stellt, individuelle Fragen der Partner diskutiert sowie den Erfahrungsaustausch fördert. Unternehmen, die den Energieeinsatz in ihren Infrastrukturen optimieren möchten, können noch am Anwenderkreis teilnehmen. Die Kickoff-Veranstaltung ist für den 25. Juni 2015 geplant.

Ansprechpartner:
Florian Maier
Eletronic Business
Fraunhofer IAO
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart, Germany
Telefon +49 711 970-5121
E-Mail: florian.maier@iao.fraunhofer.de

http://www.iao.fraunhofer.de/lang-de/geschaeftsfelder/informations-und-kommunika…

Media Contact

Juliane Segedi Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik

Dieser Fachbereich umfasst die Erzeugung, Übertragung und Umformung von Energie, die Effizienz von Energieerzeugung, Energieumwandlung, Energietransport und letztlich die Energienutzung.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Windenergie, Brennstoffzellen, Sonnenenergie, Erdwärme, Erdöl, Gas, Atomtechnik, Alternative Energie, Energieeinsparung, Fusionstechnologie, Wasserstofftechnik und Supraleittechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Sensorlösung prüft Elektrolythaushalt

Optischer Mikroringsensor zur quantitativen Bestimmung von Elektrolyten. Elektrolyte sind entscheidend für den Wasserhaushalt und die Flüssigkeitsverteilung im menschlichen Organismus. Da sich die geladenen, im Blut gelösten Teilchen in ihrem komplexen…

Individualisierte Fingergelenksimplantate aus dem 3D-Drucker

Mehr Beweglichkeit durch KI: Die Remobilisierung von Fingergelenken, die durch Erkrankungen oder Verletzungen beeinträchtigt sind, ist ein Zukunftsmarkt der bedarfsgerechten Versorgung von Patientinnen und Patienten. Das Konsortium »FingerKIt«, in dem…

Vom Klimagas zum industriellen Rohstoff

Statt CO2 in die Atmosphäre zu entlassen, wo es den Klimawandel weiter antreibt, kann es auch als Rohstoff dienen: Etwa für industriell benötigte Substanzen wie Ameisensäure oder Methanol. Auf Laborebene…

Partner & Förderer