Fraunhofer ISE und VDE weiten Kooperation aus – Neues Testzentrum für Photovoltaik-Module in Singapur eröffnet

Immer mehr asiatische Länder steigen in die Produktion ein, häufig zunächst für den Export, da noch keine nennenswerten Inlandsmärkte bestehen. Mit zunehmender Konkurrenz wächst der Druck auf die Hersteller, ihre Produkte einer Qualitätssicherung zu unterziehen und zertifizieren zu lassen.

Das VDE-Institut und das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE haben diesen Bedarf erkannt und in Kooperation mit dem Solar Energy Research Institute of Singapore SERIS jetzt das erste Test- und Zertifizierungszentrum für Solarmodule in Südostasien eröffnet. Die feierliche Einweihung fand im Januar in Singapur statt.

„Gemeinsam mit unseren Partnern bieten wir der Photovoltaikindustrie Süd-Ost-Asiens nun die Möglichkeit, in räumlicher Nähe ihre Photovoltaik-Module nach den international geltenden Standards prüfen und zertifizieren zu lassen.“, sagt Dr. Hans-Martin Henning, Koordinator des Joint Ventures von Fraunhofer-Seite und stellvertretender Institutsleiter des Fraunhofer ISE.

In der Kooperation ist das von VDE und Fraunhofer ISE neu gegründete Joint Venture Unternehmen VDE-ISE Pte. Ltd., unter der Leitung von Henry Paetz, für die Kundenbetreuung, Zertifizierung und Sicherheitsprüfung nach IEC 61730 zuständig, während das von Prof. Joachim Luther geführte Solar Energy Research Institute of Singapore SERIS sämtliche Performance-Tests durchführt.

Die Partner:
Das Fraunhofer ISE verfügt über langjähriges Know-how im Kalibrieren von Solarmodulen, seit rund zwanzig Jahren nutzen Modulhersteller weltweit die Präzisionsmessungen des CalLab PV Modules. Auch in der Gebrauchsdaueranalytik von PV-Modulen nehmen die Freiburger Forscher eine führende Stellung ein. Seit nunmehr drei Jahren betreibt das Fraunhofer ISE ein eigenes Testzentrum für Photovoltaikmodule, das Kunden sämtliche Prüfungen nach anerkannten internationalen Standards anbietet und durch die Partnerschaft mit dem VDE wird die Zertifizierung entsprechend IEC 61215 für Module auf Basis kristalliner Silicumzellen und IEC 61646 für Module auf Dünnschicht angeboten.

Das VDE-Institut unter der Geschäftsführung von Wilfried Jäger ist eine national und international akkreditierte, unabhängige Institution, die elektrotechnische Geräte, Komponenten und Systeme auf ihre Sicherheit für den Verbraucher und die Allgemeinheit mit höchstem Qualitätsstandard prüft und zertifiziert.

Beide Partner arbeiten intensiv an der Weiterentwicklung internationaler Prüfstandards und Normen im Rahmen der International Electrotechnical Commission (Technical Committee 82, Working Group 2: Modules) und im DKE (Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE) mit.

Das Solar Energy Research Institute of Singapore SERIS, dessen Direktor der ehemalige Institutsleiter des Fraunhofer ISE Prof. Joachim Luther ist, besteht seit April 2008 und betreibt industrienahe Forschung im Bereich Solarzellen- und Modulentwicklung sowie energieeffizientes Bauen.

Informationsmaterial:
Fraunhofer ISE, Presse und Public Relations
Tel. +49 (0) 7 61/45 88-51 50,
Fax +49 (0) 7 61/45 88-93 42
E-Mail: info@ise.fraunhofer.de
Text der PI und Fotomaterial zum Download finden Sie
auf unserer Internetseite: www.ise.fraunhofer.de
Ansprechpartner für weitere Informationen:
Projektleiter:
Dr. Hans-Marin Henning, Fraunhofer ISE
Tel. +49 (0) 7 61/45 88-51 34
Fax +49 (0) 7 61/45 88-91 34
E-Mail: Hans-Martin.Henning@ise.fraunhofer.de

Ansprechpartner für Medien

Karin Schneider idw

Weitere Informationen:

http://www.ise.fraunhofer.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik

Dieser Fachbereich umfasst die Erzeugung, Übertragung und Umformung von Energie, die Effizienz von Energieerzeugung, Energieumwandlung, Energietransport und letztlich die Energienutzung.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Windenergie, Brennstoffzellen, Sonnenenergie, Erdwärme, Erdöl, Gas, Atomtechnik, Alternative Energie, Energieeinsparung, Fusionstechnologie, Wasserstofftechnik und Supraleittechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Kälteschutz für Zellmembranen

Moose und Blütenpflanzen haben gleichartigen Mechanismus auf unterschiedlicher genetischer Grundlage entwickelt Ein Team um die Pflanzenbiologen Prof. Dr. Ralf Reski am Exzellenzcluster Zentrum für Integrative Biologische Signalstudien (CIBSS) der Universität…

Jenaer Forschungsteam erkennt Alzheimer an der Netzhaut

Alzheimer an den Augen erkennen, lange bevor die unheilbare Erkrankung ausbricht: Diesem Ziel ist ein europäisches Forschungsteam unter Beteiligung des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT) einen Schritt näher gekommen. Mithilfe…

Multiple Sklerose – Immunzellen greifen Synapsen der Hirnrinde an

Schädigungen der grauen Hirnsubstanz tragen maßgeblich zur Progression der Multiplen Sklerose bei. Ursache sind Entzündungsreaktionen, die zum Synapsenverlust führen und die Aktivität der Nervenzellen vermindern, wie Neurowissenschaftler zeigen. Multiple Sklerose…

Partner & Förderer