Gewächshaus der Zukunft in Bickenbach – Weltweit einmalige Sonnennutzung

Storm: „Innovative Ideen schaffen sichere Arbeitsplätze“

Das Gewächshaus der Zukunft steht im hessischen Bickenbach. Hochtechnologie aus der Solartechnik ermöglicht eine bislang unerreichte Ausbeute der natürlichen Sonnenenergie. Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Andreas Storm bezeichnete die Anlage anlässlich des Starts am Freitag als beispielhaft für den Forschungsstandort Deutschland. „Innovative Ideen schaffen vor Ort sichere Arbeitsplätze.“ Das BMBF fördere den Transfer von der Grundlagenforschung in die Produktion in den kommenden drei Jahren mit einer Million Euro. Sie ist Teil des Rahmenprogramms Forschung für die Nachhaltigkeit, für das insgesamt ca. 800 Millionen Euro für 5 Jahre bereit stehen.

Die neue Gewächshaus-Technologie im Jungpflanzenbetrieb Helmut Trübenbach lässt die Pflanzen zukünftig gesünder wachsen. Eine neue Eindeckung mit hochtransparentem Solarglas sorgt für die optimale Lichtdurchlässigkeit. Die Pflanzen wachsen kräftiger und können später im Freiland besser ausgesetzt werden. Es wird weniger Energie und Pflanzenschutzmittel benötigt, was durch die begleitenden Forschungsarbeiten belegt werden soll.

Die Idee entwickelte ein Forscherteam des Instituts für Chemie und Dynamik der Geosphäre beim Forschungszentrum Jülich. Dafür werden Gläser mit hoher UV-Durchlässigkeit eingesetzt, die ursprünglich für die Solarindustrie entwickelt worden waren. Storm lobte ihre Arbeit: „Deutschland braucht die Querdenker über Fachdisziplinen hinweg.“

Media Contact

Silvia von Einsiedel idw

Weitere Informationen:

http://www.bmbf.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik

Dieser Fachbereich umfasst die Erzeugung, Übertragung und Umformung von Energie, die Effizienz von Energieerzeugung, Energieumwandlung, Energietransport und letztlich die Energienutzung.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Windenergie, Brennstoffzellen, Sonnenenergie, Erdwärme, Erdöl, Gas, Atomtechnik, Alternative Energie, Energieeinsparung, Fusionstechnologie, Wasserstofftechnik und Supraleittechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Richtungsweisendes Molekül auf dem Weg in den Quantencomputer

Forschende der Universität Jena und Universität Florenz entwickeln Kobaltverbindung mit besonderen Quanten-Eigenschaften. In Quantencomputern werden keine elektrischen Schaltkreise ein- oder ausgeschaltet, sondern stattdessen quantenmechanische Zustände verändert. Dafür braucht es geeignete…

Neue kabellose Steuerungstechnologie …

… ermöglicht Einsatz intelligenter mobiler Assistenzroboter sogar in der Fließfertigung Robotikexperten des Fraunhofer IFF haben gemeinsam mit Partnern aus Industrie und Forschung neue Technologien entwickelt, mit denen intelligente mobile Assistenzroboter…

Die Mikroplastik-Belastung der Ostsee

Neue Ansätze für Monitoring und Reduktionsmaßnahmen Um die Belastung der Meere durch Mikroplastik zu erfassen, muss man dessen Menge und sein Verhalten kennen. Bislang ist dies nur unzureichend gegeben. Ein…

Partner & Förderer