Sonnenkollektoren liefern sicher + kostenlos Wärme über lange Zeit – nur die Investition kostet Geld


solid – Statement zur Ölpreissituation:
„Sonnenkollektoren liefern sicher und kostenlos Wärme
über lange Zeit – nur die Investition kostet Geld“
Staatliche Fördermittel in erheblichem Umfang / Umwelt wird entlastet

Heinz Wraneschitz, der Zentrumsleiter von solid, dem gemeinnützigen Solarenergie-Kompetenzzentrum der Region Nürnberg, stellt zur aktuellen, sehr kontroversen Diskussion um hohe Heizölpreise fest:
„Sonnenkollektoren bieten auf lange Sicht die Möglichkeit, die Kosten für die Brauchwassererwärmung zu senken und helfen der Umwelt. Nur die Anfangsinvestion ist notwendig: Doch dabei unterstützen Bund und Land mit erheblichen Fördermitteln.“

solid bietet bundesweit einmalig die Chance einer neutralen und kostenlosen Information rund um Solarenergie: Im solid-Zentrum, Heinrich-Stranka-Str. 3-5, Fürth geben von Mittwoch bis Freitag jeweils von 13-19 Uhr, samstags von 9:30 – 14 Uhr Fachleute fundiert Auskunft – ohne vorherige Anmeldung.
Ganz neu ist die Telefon-Fachinfo von solid: Dienstag bis Freitag jeweils von 10 – 17 Uhr informiert ein Fachberater unter 0911/792035 über Solarthemen.
Und nicht zuletzt stehen unter www.solid.de aktuelle, fundierte und ausführliche solid-Energieinfos rund um die Uhr zur Verfügung.

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Media Contact

Dipl.-Ing. Heinz Wraneschitz idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik

Dieser Fachbereich umfasst die Erzeugung, Übertragung und Umformung von Energie, die Effizienz von Energieerzeugung, Energieumwandlung, Energietransport und letztlich die Energienutzung.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Windenergie, Brennstoffzellen, Sonnenenergie, Erdwärme, Erdöl, Gas, Atomtechnik, Alternative Energie, Energieeinsparung, Fusionstechnologie, Wasserstofftechnik und Supraleittechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die ungewisse Zukunft der Ozeane

Studie analysiert die Reaktion von Planktongemeinschaften auf erhöhtes Kohlendioxid Marine Nahrungsnetze und biogeochemische Kreisläufe reagieren sehr empfindlich auf die Zunahme von Kohlendioxid (CO2) – jedoch sind die Auswirkungen weitaus komplexer…

Neues Standardwerkzeug für die Mikrobiologie

Land Thüringen fördert neues System zur Raman-Spektroskopie an der Universität Jena Zu erfahren, was passiert, wenn Mikroorganismen untereinander oder mit höher entwickelten Lebewesen interagieren, kann für Menschen sehr wertvoll sein….

Hoher Schutzstatus zweier neu entdeckter Salamanderarten in Ecuador wünschenswert

Zwei neue Salamanderarten gehören seit Anfang Oktober 2020 zur Fauna Ecuadors welche aufgrund der dort fortschreitenden Lebensraumzerstörung bereits bedroht sind. Der Fund ist einem internationalen Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close