Gebäudefunktionen einstellen, steuern und überwachenn

Mit dem N 305-Baustein kann der Anwender bis zu acht unterschiedliche Szenen oder acht Ereignisprogramme aufrufen wie beispielsweise „Vortrag“ oder „Zentral Aus“, die den Raum oder das Gebäude in einen vordefinierten Zustand versetzen. Dazu zählen das Ein- und Ausschalten sowie Dimmen von Lichtquellen und die Regulierung der Heizung. Temperaturmesser oder beliebige andere Sensoren und Ereignisse können die jeweiligen Programme auslösen.

Der Schaltaktor N 512/11 schaltet drei Ausgänge mit Wechselstrom 230 Volt und 16 Ampere. Der Anwender kann den Aktor N 512/11 um bis zu vier Erweiterungsmodule ergänzen und so flexibel 6, 9, 12 oder 15 Ausgänge ansteuern. Bei einem späteren Austausch muss nur das betroffene Modul gewechselt werden. Zudem verfügen der Schaltaktor und seine Erweiterungen über eine integrierte Szenensteuerung Statusanzeige, Vor-Ort-Bedienung und Last-Check.

Mit dem Gamma IP Viewer N 151 wird der PC des Anwenders zur zentralen Schalt- und Anzeigeeinheit für KNX-Anlagen. Das Gerät fungiert als Schnittstelle zwischen KNX-Signalen und dem LAN im Büroumfeld. Es lässt sich eigenständig für ein zentrales Bedienen und Anzeigen einsetzen. Die Anzeige und Bedienung kann auf jedem Standard-Browser erfolgen, ob auf PC oder PDA. Zudem ist es möglich, über den N 151 IP Viewer eine zentrale Visualisierung anzuschliessen.

Siemens Automation and Drives erweitert sein Gamma-Instabus-Programm um drei neue Geräte für das Einstellen und Steuern von elektrischer Installationstechnik: den Gamma-Szenen-/Ereignisbaustein N305, den Schaltaktor N512/11, den IP Viewer N151.

Leseranfragen sind zu richten an:
Siemens Schweiz AG
Automation and Drives
Freilagerstrasse 40
8047 Zürich
Tel. 0848 822 844
Fax 0848 822 855
E-Mail: automation.ch@siemens.com
Siemens Schweiz AG Pressestelle: Nadine Rymann
Corporate Communications Telefon Direktwahl: +41 (0) 585 585 940
Freilagerstrasse 40 E-Mail: nadine.rymann@siemens.com
8047 Zürich Informationsnummer: A&D 080510

Ansprechpartner für Medien

Nadine Rymann Siemens Schweiz AG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik

Dieser Fachbereich umfasst die Erzeugung, Übertragung und Umformung von Energie, die Effizienz von Energieerzeugung, Energieumwandlung, Energietransport und letztlich die Energienutzung.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Windenergie, Brennstoffzellen, Sonnenenergie, Erdwärme, Erdöl, Gas, Atomtechnik, Alternative Energie, Energieeinsparung, Fusionstechnologie, Wasserstofftechnik und Supraleittechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

In der Gemeinschaft sind Bakterien stark gegen Plastik

Forscher*innen schlagen neuen Ansatz bei der Suche nach biologischen Wegen zum Kunststoffabbau vor. Bakterien sind extrem anpassungsfähig. Je mehr Plastik in die Umwelt gelangt, desto wahrscheinlich ist es, dass sie…

Wie SARS-Coronaviren die menschliche Zelle zum eigenen Vorteil umfunktionieren

Coronavirus-Forscherinnen und -Forscher um Prof. Rolf Hilgenfeld von der Universität zu Lübeck und Privatdozent Dr. Albrecht von Brunn von der Ludwigs-Maximilians-Universität München, beides Forscher am Deutschen Zentrum für Infektionsforschung (DZIF),…

2D-Nanomaterial MXene: Der perfekte Schmierstoff

Bei extremer Hitze oder im Vakuum des Weltraums – ein neuartiges Nanomaterial bringt in Extremsituationen Höchstleistungen, das zeigte die TU Wien mit internationalen Partnern. Die Fahrradkette kann man mit Öl…

Partner & Förderer