Biologen gesucht! – Mitarbeitersuche und Berufseinstieg in den Biowissenschaften

Durch den anhaltenden Gründerboom in der deutschen Biotechnologie-Landschaft haben sich die Berufsaussichten von BiologInnen um 180° gegenüber der landläufigen Meinung ins Positive gedreht. Informationen zum Arbeitsmarkt und Kontaktmöglichkeiten zu künftigen Arbeitgebern bietet der Verband deutscher Biologen (vdbiol) auf seinem „Forum BioBerufe“ vom 12.-13.3. an der Universität Düsseldorf. Nicht nur „Biotec“, sondern auch „Ökologie“.

Forum BioBerufe – Beruf und Karriere in den LifeSciences:
Der Verband deutscher Biologen und biowissenschaftlicher Fachgesellschaften e.V. (vdbiol) und die Online-Stellenbörse BioBerufe.de veranstalten vom 12.-13. 03. 2002 das Forum BioBerufe an der Universität Düsseldorf.

Das Forum BioBerufe bietet für den Bereich der LifeSciences eine Plattform für Arbeitgeber und Stellensuchende: Bewerber und Arbeitgeber können hier die täglich aktuellen Angebote und Gesuche der Stellenbörse BioBerufe.de durchstöbern, welche in übersichtlicher und ausgedruckter Form für die Veranstaltung das Internet verlässt. Darüber hinaus ist ein direktes Gespräch zwischen Arbeitgebern und Bewerbern an den Ausstellerständen möglich. Das Vortrags- und Workshop-Programm des Forums beschäftigt sich mit Themen wie: Stellenrecherche, Bewerbung, Vorstellungsgespräch, Potenzialanalyse, Arbeitgeber stellen sich vor, etc.
Ein live durchgeführtes Bewerbungsgespräch gibt Bewerbern einen Eindruck von dem, was sie erwartet.
In einer Podiumsdiskussion (Mittwoch, 13.3., von 11.00 – 12.30 Uhr – anschließend Pressekonferenz!) diskutieren Personalleiter verschiedener LifeScience-Firmen (amaxa, Merck, Henkel) Themen wie Qualifikationsanforderungen, Chancen moderner Bewerbungsformen, gefragte Zusatzqualifikationen, Spezialisierungen oder Quereinstieg.
Das Forum Bioberufe richtet sich an Studierende, Absolventen biowissenschaftlicher Studiengänge und Ausbildungsberufe, Berufstätige in der Orientierungsphase, Arbeitgeber, Karriereberater und Personaldienstleistende.
Ergänzt wird es durch die parallelen Veranstaltungen „Forum Gründerzeit (Existenzgründung in den LifeSciences)“, wo viele Informationen angeboten werden für Leute, die sich doch lieber gleich den eigenen Arbeitsplatz im eigenen Unternehmen schaffen wollen.

Die Veranstaltungen finden statt mit freundlicher Unterstützung durch die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, die LifeCom 2002, sowie den vdbiol-Medienpartnern „DIE ZEIT“, „|transkript – BioTechnologie Nachrichten-Magazin“ und „Chemie.de“. Konzeption und Ralisation: vdbiol e.V., Capsid und Konzeptquadrat – Dumpitak & Hilbich GbR.

Ausführliche Informationen unter: http://www.capsid.com/vdbiol/

Kurzfassung:

Veranstaltung: „Forum BioBerufe“ – Tagung und Ausstellung
Datum: 12.-13. März 2002, 9.00-18.00 Uhr – Nächste Woche!
Ort: Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Gebäude 25.11, Hörsaal 5B
Veranstalter: Verband Deutscher Biologen und biowissenschaftlicher Fachgesellschaften e.V.
Eintritt: Für Besucher und Hörer kostenfrei!!!
Kurzinfo: Beruf und Karriere in den LifeSciences:
– Bewerbung und Bewerbungstraining (Vorträge und Workshops)
– Karriereplanung, Zusatzqualifikationen, Weiterbildung
– Arbeitgeber stellen sich vor
– Personalleiter im Diskurs
– Stellenangebote und -gesuche (online und vor Ort)
– Kontaktforum für Arbeitgeber und Bewerber

Web: http://www.capsid.com/vdbiol/


Für Rückfragen seitens Ihrer Redaktion stehen Ihnen zur Verfügung:
Dr. Georg Kääb (vdbiol e.V.)
E-Mail: info@vdbiol.de


Tel.: 089-260245-75
Fax: 089-260245-74

Dipl.-Biol. Christian Dumpitak, Konzeptquadrat
E-Mail: dumpitak@konzept2.de
Tel.: 0173-457 04 72
Fax: 0211-788 51 10

Media Contact

Dr. Georg Kääb idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie

Der innovations-report bietet im Bereich der "Life Sciences" Berichte und Artikel über Anwendungen und wissenschaftliche Erkenntnisse der modernen Biologie, der Chemie und der Humanmedizin.

Unter anderem finden Sie Wissenswertes aus den Teilbereichen: Bakteriologie, Biochemie, Bionik, Bioinformatik, Biophysik, Biotechnologie, Genetik, Geobotanik, Humanbiologie, Meeresbiologie, Mikrobiologie, Molekularbiologie, Zellbiologie, Zoologie, Bioanorganische Chemie, Mikrochemie und Umweltchemie.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Ordnung in der Unordnung

Dichtefluktuationen in amorphem Silizium entdeckt Erstmals hat ein Team am HZB mit Röntgen- und Neutronenstreuung an BESSY II und BER II in amorphem Silizium mit einer Auflösung von 0.8 Nanometern…

Das Protein-Kleid einer Nervenzelle

Wo in einer Nervenzelle befindet sich ein bestimmter Rezeptor? Ohne Antwort auf diese Frage ist es fast unmöglich, Rückschlüsse über die Funktion dieses Proteins zu ziehen. Zwei Wissenschaftlerinnen am Max-Planck-Institut…

40 Jahre alter Katalysator birgt Überraschungen für die Wissenschaft

Wirkmechanismus des industriellen Katalysators Titansilikalit-1 basiert auf Titan-Paaren/Entdeckung wegweisend für die Katalysatorentwicklung Der Katalysator “Titansilikalit-1“ (TS-1) ist nicht neu: Schon vor fast 40 Jahren wurde er entwickelt und seine Fähigkeit…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close