Studie zu nachwachsenden Rohstoffen in der Lackindustrie erschienen


Das Potential von Lacken und Farben aus Rohstoffen der heimischen Landwirtschaft ist bei weitem noch nicht erschöpft. Um auf neue Anwendungsgebiete hinzuweisen, veröffentlichte die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe nun eine Machbarkeitsstudie zum Einsatz nach-wachsender Rohstoffe in der Lackindustrie.

Das Potential von Lacken und Farben aus Rohstoffen der heimischen Landwirtschaft ist bei weitem noch nicht erschöpft. Um auf neue Anwendungsgebiete hinzuweisen, veröffentlichte die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe nun eine Machbarkeitsstudie zum Einsatz nach-wachsender Rohstoffe in der Lackindustrie.
Ob Öle und Fette, Zucker, Stärke oder Cellulose – zwar fließen die unterschiedlichsten Grundprodukte der Landwirtschaft bereits teilweise in die Herstellung von Farben und Lacken, ihr Anteil daran ist jedoch noch recht gering. Erfolge verspricht ihr Einsatz vor allem dort, wo der Chemiker von der Synthesevorleistung der Natur besonders profitiert.
Die Machbarkeitsstudie dokumentiert nicht nur den aktuellen Stand der Nutzung nachwachsender Rohstoffe für umweltverträgliche Beschichtungen und die momentane Marktsituation, sondern arbeitet auch neue Einsatzfelder heraus. Für die einzelnen Rohstoffe zeigt sie Zukunftschancen und F- und E- Bedarf auf. Als hoffnungsvolle neue Einsatzmöglichkeiten gelten vor allem Hilfsstoffe und Additive. Die Studie (ISBN 3-7843-3059-2) ist über den Buchhandel oder direkt beim Landwirtschaftsverlag Münster, 48165 Münster, für 20 DM erhältlich.

Media Contact

Dr. Torsten Gabriel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie

Der innovations-report bietet im Bereich der "Life Sciences" Berichte und Artikel über Anwendungen und wissenschaftliche Erkenntnisse der modernen Biologie, der Chemie und der Humanmedizin.

Unter anderem finden Sie Wissenswertes aus den Teilbereichen: Bakteriologie, Biochemie, Bionik, Bioinformatik, Biophysik, Biotechnologie, Genetik, Geobotanik, Humanbiologie, Meeresbiologie, Mikrobiologie, Molekularbiologie, Zellbiologie, Zoologie, Bioanorganische Chemie, Mikrochemie und Umweltchemie.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Massenreduzierte Fräswerkzeuge senken Energiekosten

Beim Fräsprozess mit Holz werden häufig mehrere Arbeitsgänge zusammengelegt, um Fertigungszeit zu sparen. Dazu wird ein Kombinationswerkzeug mit vielen unterschiedlichen Scheibenfräsern bestückt. Dementsprechend hoch ist das Gewicht – und die…

Neues Material zur CO₂-Abtrennung aus Industrieabgasen

Klimaschutz: Bayreuther Chemiker entwickeln neues Material zur CO₂-Abtrennung aus Industrieabgasen. Chemiker der Universität Bayreuth haben ein Material entwickelt, das einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und zu einer nachhaltigen Industrieproduktion leisten…

Auf dem Weg zu einem geschlossenen Kohlenstoffkreislauf

Wie überkritisches Kohlendioxid die elektrochemische Reduktion von CO2 beeinflusst Auf dem Weg zu einer klimaneutralen Industrie spielt die elektrochemische Reduktion von Kohlendioxid eine wichtige Rolle: Mit ihrer Hilfe lässt sich…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close