Zutrittsmanagementsystem resivo von dormakaba für Immobilienverwaltungen

Zutrittsmanagementsystem resivo von dormakaba für die Immobilienwirtschaft vereinfacht die Zutrittsverwaltung von Gebäuden. Bildnachweis: dormakaba

Zutrittsverwaltung in der Cloud

Wohnen wird zunehmend digitaler. Das zeigt sich auch bei den Schließsystemen. Zwar dominieren in Mehrfamilienhäusern noch die mechanischen Schlüssel, aber Neubauprojekte werden immer öfter schlüsselfrei mit digitalem Zugang geplant.

Das neue Cloud-Zutrittsmanagementsystem resivo von dormakaba für die Immobilienwirtschaft vereinfacht die Zutrittsverwaltung von Gebäuden enorm und löst die Frage des unübersichtlichen Schlüsselhandlings und wer wann in einem Mehrparteienhaus wo Zutritt hat. Die Koordination von vergebenen Schlüsseln rund um Leerstands-Wohnungen und Schlüsselverlust spielen keine Rolle mehr. Die nicht mehr anfallenden Aufwände im Bereich IT-Infrastruktur zum Bereitstellen und Instandhalten von komplexer Zutrittsmanagement-Software ist speziell für die Dezentralität der Gebäude ein großer Vorteil der Cloud-Lösung resivo.

Neues Zutrittsmanagement resivo für Wohnungsverwaltungen von dormakaba Bildnachweis: dormakaba

Mit resivo lassen sich alle Zutrittsrechte flexibel per Web Admin Portal organisieren. Hausverwalter können die Zutrittsrechte für Mieter für Gemeinschaftstüren wie Eingangstüren, Türen zur Tiefgarage, zu Gemeinschaftsräumen oder für Dritt-Firmen für Dienstleistungen in Technikräumen bequem vom Büro aus verwalten und vergeben. Es fallen keine aufwändigen Fahrten zu Liegenschaften mehr an, um dort Zutritte zu koordinieren oder dafür zu sorgen, dass die Zutrittsrechte (z.B. das Entgegennehmen von vergebenen Schlüsseln) auch wieder entzogen werden.

Die temporären Zutrittsrechte für einen Einsatz von Handwerkern, z.B. in einer Leerstands-Wohnung, am Aufzug oder im Technikraum werden mittels digitaler Schlüssel direkt an die berechtigten Personen versendet. Das Smartphone wird zum sicheren Schlüssel. RFID Key-Fobs oder Karten funktionieren zusätzlich. Für den Hausverwalter bietet das Zutrittsmanagementsystem resivo viele Vorteile: Effizientere Abläufe, Zeit- und Kostenersparnis und einfachere Handhabung.

Nach dem digitalen Einzug des Mieters sind alle vorherigen Zutrittsberechtigungen gelöscht und die einzigartige Hoheitstrennung des Systems ermöglicht eine garantierte Trennung zwischen Verwalter und Mieter. Die Sorge, dass noch jemand einen Schlüssel zur Wohnung hat oder der Vormieter vielleicht einen Schlüssel nachgemacht hat, sind somit passé. Nur der Mieter selbst hat das Recht, digitale Schlüssel für die eigene Wohnung zu vergeben oder zu entziehen. Verliert ein Familienmitglied ein Zutrittsmedium, kann der digitale Schlüssel schnell und einfach gelöscht und ein neuer angelegt werden. Die Hausverwaltung kann sich nicht eigenständig Zutritt zu Wohnungen gewähren. Mit dem System resivo können Mieter auch einer Person ihrer Wahl – etwa einem Freund oder Nachbarn – einen digitalen und zeitlich begrenzten Schlüssel aus der Ferne auf das Smartphone senden. Das ist praktisch, wenn man im Urlaub oder auf einer Geschäftsreise ist, und beispielsweise die Blumen gegossen, die Katze gefüttert werden müssen oder jemand einen Handwerker in die Wohnung lassen soll.

Mehr Informationen unter: https://resivo.dormakaba.com/

Weitere Informationen:
Petra Eisenbeis-Trinkle
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
T: +49 6103 9907 455
petra.eisenbeis-trinkle@dormakaba.com

dormakaba Gruppe

dormakaba macht Zutritt im Leben smart und sicher. Als eines der Top-3-Unternehmen der Industrie, ist dormakaba der vertrauenswürdige Partner für Produkte, Lösungen und Services für Zutritt zu Gebäuden und Räumen aus einer Hand. Mit starken Marken im Portfolio ist das Unternehmen zusammen mit zahlreichen Kooperationspartnern in über 130 Ländern weltweit vertreten. dormakaba ist an der SIX Swiss Exchange kotiert, hat ihren Sitz in Rümlang (Zürich/Schweiz) und erwirtschaftete mit rund 15 000 Mitarbeitenden einen Umsatz von CHF 2.5 Mrd. im Geschäftsjahr 2020/21.

SIX Swiss Exchange: DOKA

Mehr Informationen unter www.dormakaba.com

 

Disclaimer

Diese Kommunikation kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, einschliesslich, aber nicht nur solche, die die Wörter „glaubt“, „angenommen“, „erwartet“ oder Formulierungen ähnlicher Art verwenden. Solche zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung des Unternehmens wider, beinhalten Risiken und Unsicherheiten und sind auf der Grundlage von Annahmen und Erwartungen getroffen werden, die das Unternehmen derzeit für angemessen hält, sich jedoch als falsch erweisen können. Diese Aussagen sind mit der gebotenen Vorsicht zu bewerten, da sie naturgemäss bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren unterliegen, die ausserhalb der Kontrolle des Unternehmens und des Konzerns liegen, was zu erheblichen Unterschieden führen kann zwischen den tatsächlichen zukünftigen Ergebnissen, der finanziellen Lage, der Entwicklung oder Leistung des Unternehmens oder des Konzerns einerseits, und denjenigen, die in solchen Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden andererseits. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen weiterhin zu melden, zu aktualisieren oder anderweitig zu überprüfen oder sie an neue Informationen oder zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen, ausser soweit durch geltendes Recht oder Vorschriften vorgeschrieben. Die vergangene Wertentwicklung ist kein Hinweis auf die zukünftige.

Diese Kommunikation stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Verkauf oder Kauf von Wertpapieren in irgendeiner Rechtsordnung dar.

dormakaba®, dorma+kaba®, Kaba®, Dorma®, Ilco®, LEGIC®, Silca®, BEST® etc. sind geschützte Marken der dormakaba Gruppe. Aufgrund länderspezifischer Beschränkungen oder Marketingüberlegungen sind einige Produkte und Systeme der dormakaba Gruppe möglicherweise nicht in allen Märkten erhältlich.

Media Contact

Petra Eisenbeis-Trinkle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
dormakaba Deutschland GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen

Die zukunftsorientierte Gestaltung unseres Wohn- und Lebensraumes erhält eine immer größer werdende Bedeutung. Die weltweite Forschung in den Bereichen Architektur und Bauingenieurwesen leistet hierzu einen wichtigen Beitrag.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Nachhaltiges Bauen, innovative Baumaterialien, Bautenschutz, Geotechnik, Gebäudetechnik, Städtebau, Denkmalschutz, Bausoftware und Künstliche Intelligenz im Bauwesen.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neubauten via Satelliten erfassen

Der Bausektor in Deutschland boomt. Um bundesweit den Überblick zu bewahren, das amtliche Liegenschaftskataster aktuell zu halten und die Vermessungsämter zu entlasten, wird nach neuen Methoden zur automatisierten Erkennung des…

Tauender Permafrost beeinflusst das Weltklima

Eine neue Veröffentlichung und eine interaktive Karte fassen das Wissen über die Gefährdung der Dauerfrostböden zusammen – und mahnen zum Handeln. Wie verändert der Klimawandel die dauerhaft gefrorenen Böden der…

Ein wenig Licht in das Dunkel des Proteoms

Chemoproteomik zeigt, wo HDAC-Medikamente wirken. Die auf Massenspektrometrie basierende Proteomik ist die Big-Data-Wissenschaft der Proteine. Sie erlaubt es, die Häufigkeit von tausenden von Proteinen in einer Probe auf einmal zu…

Partner & Förderer