Bioklimatische Architektur: das Wellenhaus

<br>Das Wellenhaus - Patrick Nadeau ©<br>

Dieses bioklimatische Gebäude wird in der Gemeinde Sillery in der Nähe von Reims gebaut. Es ist eine Holzkonstruktion mit einer Wohnfläche von 90 Quadratmetern.

Für seinen Schöpfer ist das vollständig begrünte Wellenhaus ein Stück Natur, das in Sitzhöhe über dem Boden “schwebt”. Zur Gewährleistung einer herausragenden Wärmedämmung besteht das Wellenhaus aus einem Rumpf aus Holz und begrüntem Beton, der auf einer Betonplatte aus Zement-Glas-Verbundstoff (CCV) ruht. Ein einziger Holzofen reicht aus, um das gesamte Haus zu beheizen.

Wie bei einem Gewächshaus besteht die Fassade aus einer doppelten Haut, über die ein Maximum an Sonne, Licht und Wärme absorbiert werden kann. Sie besteht aus Polycarbonat auf einer Glasfassade.

Die Pflanzen wurden aufgrund ihrer ästhetischen Eigenschaften, ihrer natürlichen Widerstandskraft sowie ihres minimalen Pflegeaufwandes ausgewählt. Es handelt sich hierbei um eine Mischung aus Süßgräsern, Laubbäumen, Thymian, Lavendel, verschiedenen Kräutern und mehrjährigen Pflanzen, die entsprechend der Neigung der Rumpfstruktur angepflanzt wurden.

Bis 2013 werden neun Häuser dieser Bauart ausgeliefert. Darüber hinaus sollen diese außergewöhnlichen Häuser, die über das Darlehen ‘PLUS’ finanziert werden – Mietdarlehen für soziale Zwecke –, auch für Mieter mit geringem Einkommen erschwinglich sein.

Quelle:

Pressemitteilung von Enerzine.com – 21.05.2012 – http://www.enerzine.com/1037/13947+construction-bioclimatique—9-maison-vague-pres-de-reims+.html

Redakteurin: Myrina Meunier, myrina.meunier@diplomatie.gouv.fr

Media Contact

Myrina Meunier Wissenschaft-Frankreich

Weitere Informationen:

http://www.wissenschaft-frankreich.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen

Die zukunftsorientierte Gestaltung unseres Wohn- und Lebensraumes erhält eine immer größer werdende Bedeutung. Die weltweite Forschung in den Bereichen Architektur und Bauingenieurwesen leistet hierzu einen wichtigen Beitrag.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Nachhaltiges Bauen, innovative Baumaterialien, Bautenschutz, Geotechnik, Gebäudetechnik, Städtebau, Denkmalschutz, Bausoftware und Künstliche Intelligenz im Bauwesen.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neutronen-basierte Methode hilft, Unterwasserpipelines offen zu halten

Industrie und private Verbraucher sind auf Öl- und Gaspipelines angewiesen, die sich über Tausende von Kilometern unter Wasser erstrecken. Nicht selten verstopfen Ablagerungen diese Pipelines. Bisher gibt es nur wenige…

Dresdner Forscher:innen wollen PCR-Schnelltests für COVID-19 entwickeln

Noch in diesem Jahr einen PCR-Schnelltest für COVID-19 und andere Erreger zu entwickeln – das ist das Ziel einer neuen Nachwuchsforschungsgruppe an der TU Dresden. Der neuartige Test soll die…

Klimawandel und Waldbrände könnten Ozonloch vergrößern

Rauch aus Waldbränden könnte den Ozonabbau in den oberen Schichten der Atmosphäre verstärken und so das Ozonloch über der Arktis zusätzlich vergrößern. Das geht aus Daten der internationalen MOSAiC-Expedition hervor,…

Partner & Förderer