Fenster – ein Hightech-Bauteil

Weitgehend unspektakulär hat sich in den letzten beiden Jahrzehnten ein Wandel vollzogen: Fenster mauserten sich von der einfachen Gebäudekomponente zum Hightech-Bauteil mit einem breiten Spektrum von Eigenschaften und Funktionen.

Es gelingt Fenstern und Verglasungen immer besser, die eigentlich konträren Anforderungen – Energieeinsparung im Winter, Wärmeschutz im Sommer und Nutzung des Tageslichts – zu optimieren. In der Buchreihe der BINE-Informationspakete ist jetzt die vollständig überarbeitete Ausgabe von „Energieeffiziente Fenster und Verglasungen“ erschienen. Das Buch bietet einen umfassenden Überblick zu Planung, Gestaltung, Wärmeschutz, Bautechnik sowie innovativem Sonnenschutz und Lichtlenkung.

Standen vor Jahren noch die Wärmeschutzverglasungen im Mittelpunkt der Entwicklungen, haben seit etwa 10 Jahren die Fensterrahmen die Effizienzgewinne zu vermelden. Für den winterlichen Wärmeschutz und thermischen Komfort eröffnen die verfügbaren Glas- und Fenstertechnologien einen breiten Gestaltungsspielraum. Wichtiger geworden ist die Aufgabe, unerwünschte sommerliche Wärmeeinträge und damit hohe Kühllasten schon beim architektonischen Entwurf zu vermeiden und gleichzeitig das Tageslicht optimal zu nutzen. Hierfür stehen eine Reihe innovativer, selektiver Sonnenschutzverglasung und Verschattungssyteme am Markt zur Verfügung.

Als Autor für das BINE-Informationspaket „Energieeffiziente Fenster und Verglasungen“ konnte Andreas Wagner (Interview im Anhang), Professor für Bauphysik an der Universität Karlsruhe, gewonnen werden. Zu seinen langjährigen Forschungsschwerpunkten zählen der thermische Komfort in Gebäuden sowie Lichttechnik und visueller Komfort.

Prof. Wagner ist auch in der wissenschaftlichen Begleitung des Förderprogramms „Energieoptimiertes Bauen“ (www.enob.info ) des Bundeswirtschaftsministeriums engagiert. Das BINE-Informationspaket wird von FIZ Karlsruhe herausgegeben und ist im Verlag Solarpraxis erschienen.

Prof. Andreas Wagner,
TU Karlsruhe:
Energieeffiziente Fenster und Verglasungen;
3., völlig überarbeitete Auflage, August 2007
144 Seiten, 16,80 €
Solarpraxis AG, Berlin
ISBN 978-3-934595-61-3
Eine Leseprobe des neuen BINE-Informationspaketes finden Sie unter
http://www.bine.info/templ_meta.php/publikationen/buecher/110/link=clicked/
Pressekontakt
BINE Informationsdienst
Uwe Milles
Tel. 0228/9 23 79-26
Fax 0228/9 23 79-29
E-Mail presse@bine.info
Kaiserstraße 185-197
53113 Bonn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen

Die zukunftsorientierte Gestaltung unseres Wohn- und Lebensraumes erhält eine immer größer werdende Bedeutung. Die weltweite Forschung in den Bereichen Architektur und Bauingenieurwesen leistet hierzu einen wichtigen Beitrag.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Nachhaltiges Bauen, innovative Baumaterialien, Bautenschutz, Geotechnik, Gebäudetechnik, Städtebau, Denkmalschutz, Bausoftware und Künstliche Intelligenz im Bauwesen.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Junger Gasriesenexoplanet gibt Astronomen Rätsel auf

Wissenschaftler finden den bisher jüngsten Super-Jupiter, für den sie sowohl Masse als auch Größe messen konnten. Eine Forschergruppe um Olga Zakhozhay vom MPIA hat einen Riesenplaneten um den sonnenähnlichen Stern…

Im dynamischen Netz der Sonnenkorona

In der mittleren Korona der Sonne entdeckt ein Forscherteam netzartige, dynamische Plasmastrukturen – und einen wichtigen Hinweis auf den Antrieb des Sonnenwindes. Mit Hilfe von Messdaten der amerikanischen Wettersatelliten GOES…

Metall dringt tiefer in Auenböden ein als Plastik

Kunststoffe und Metalle verteilen sich unterschiedlich in den Böden von Flussauen: Während Plastikpartikel sich in den obersten Bodenschichten konzentrieren, finden sich Metalle bis in eine Tiefe von zwei Metern. Das…

Partner & Förderer