Saugstoff aus Babywindeln hält auch im Bau dicht

Eine Innovation aus dem BMBF-Programm „anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung an Fachhochschulen“ (aFuE)

Jedes Bauwerk muss gegen Wasser abgedichtet werden, das durch Fugen und Risse im Grundwasserbereich eindringen kann. Besonders wirkungsvoll sind dabei Materialien, die bei der Feuchtigkeitsaufnahme ihr Volumen vergrößern. Durch den entstehenden Anpressdruck passen sie sich den abzudichtenden Oberflächen formgenau an und verschließen Schadstellen zuverlässig. Der Wasserkontakt verstärkt somit die Dichtwirkung. Mit Unterstützung der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen „Otto von Guericke“ (AiF) haben Wissenschaftler der Fachhochschule Aachen innovative Abdichtmaterialien in Form von Quellgummibändern, Pasten und Injektionsflüssigkeiten entwickelt. Sie sind nicht nur einfach anwendbar und preiswert, sondern auch im Hinblick auf Umwelt und Arbeitssicherheit unbedenklich. Bei ihrer Herstellung werden nachwachsende Rohstoffe wie Stärke verwendet, aber auch Saugmaterialien, die sich bereits in Babywindeln bewährt haben.

Durch ihre Schaumstruktur können einige der Materialien besonders große Wassermengen aufnehmen. Zum Schutz gegen ein unbeabsichtigtes Quellen, beispielsweise durch Regen, können sie mit einem Schutzlack beschichtet werden, der sich erst im alkalischen Milieu des Zements auflöst. Zusätzlich konnten die Forscher die Quellfähigkeit verschiedener Stoffe gegenüber Meerwasser wesentlich verbessern und sie entwickelten Lösungen, mit denen Tankstellen- und Flughäfenbahnen gegen Diesel und Kerosin abgedichtet werden können.

Ansprechpartner:

Prof. Dr. Thomas Mang
FH Aachen, Fachbereich Chemieingenieurwesen
E-Mail: mang@fh-aachen.de, Tel.: 0241 – 8026527

Media Contact

Silvia Behr idw

Weitere Informationen:

http://www.aif.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen

Die zukunftsorientierte Gestaltung unseres Wohn- und Lebensraumes erhält eine immer größer werdende Bedeutung. Die weltweite Forschung in den Bereichen Architektur und Bauingenieurwesen leistet hierzu einen wichtigen Beitrag.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Nachhaltiges Bauen, innovative Baumaterialien, Bautenschutz, Geotechnik, Gebäudetechnik, Städtebau, Denkmalschutz, Bausoftware und Künstliche Intelligenz im Bauwesen.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Holografie trifft Frequenzkämme

ForscherInnen am MPQ haben eine neue Technik entwickelt, um digitale Hologramme mit zwei interferierenden Frequenzkämmen tausendfach und in allen Regenbogenfarben zu erzeugen. Jeder hat schon einmal Hologramme gesehen, auf einer…

Binäre Mesokristalle aus dem Nanobaukasten

Forscherteam unter Konstanzer Leitung erzeugt erstmals dreidimensionale Mesokristalle aus zwei unterschiedlichen Typen von Nanokristallen – Platin und Magnetit. Dies legt den Grundstein für die Synthese neuartiger nanostrukturierter Festkörper mit bisher…

Hart im Nehmen: Sensorsysteme für extrem raue Umgebungen

Fraunhofer-Leitprojekt eHarsh… Bislang fehlt es der Industrie an robusten Sensoren, die extrem hohe Temperaturen und Drücke aushalten. Im Leitprojekt »eHarsh« haben acht Fraunhofer-Institute jetzt eine Technologieplattform für den Bau solcher…

Partner & Förderer