Zusammenhänge zwischen Klimawandel und Ernährungslage aufklären

Wie wirkt sich der Klimawandel auf die europäische Landwirtschaft aus? Welche möglichen Folgen ergeben sich für die weltweite Ernährungssicherheit?

Zu einer solchen komplexen Thematik fällt es schwer, belastbare Aussagen zu treffen. Hier setzt ein neues, vom Thünen-Institut in Braunschweig koordiniertes Projekt an, das darauf abzielt, Prognosemodelle zur pflanzlichen und tierischen Erzeugung sowie zum Handel mit Agrarprodukten weiterzuentwickeln und miteinander zu vernetzen.

Agrarwissenschaftler nutzen bereits jetzt verschiedene Modelle, mit denen sie bestimmte Entwicklungsszenarien in ihren Auswirkungen abschätzen. Das Projekt MACSUR („Modelling European Agriculture with Climate Change for Food Security“) setzt sich zum Ziel, solche Modelle, die sich meist auf einzelne Teilbereiche fokussieren, untereinander kompatibel zu machen und zu integrieren und dabei die vielfältigen europäischen landwirtschaftlichen Bedingungen berücksichtigen.

Denn komplexe Fragestellungen erfordern auch eine komplexe Modellierung. Nur so wird es möglich, Zusammenhänge frühzeitig zu erkennen und Risiken bewerten zu können. Neben der Modell-Integration liegt ein weiterer wesentlicher Schwerpunkt des Projekts in der Aus- und Weiterbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses im Bereich der Integration und Anwendung quantitativer Analyse-Instrumente.

An dem auf drei Jahre ausgelegten Projekt beteiligen sich 73 Partner aus 17 Ländern. Das Thünen-Institut leistet nicht nur Beiträge zur Modellentwicklung in den Bereichen pflanzliche Erzeugung (CropM), tierische Erzeugung (LiveM) und Handel (TradeM), sondern koordiniert auch das Gesamtprojekt.

Weitere Informationen auf der Projekt-Website: http://www.macsur.eu

Media Contact

Dr. Michael Welling vTI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften

Weltweite, wissenschaftliche Einrichtungen forschen intensiv für eine zukunftsfähige Land- und Forstwirtschaft.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Themen: Bioenergie, Treibhausgasreduktion, Renaturierung und Landnutzungswandel, Tropenwälder, Klimaschäden, Waldsterben, Ernährungssicherung, neue Züchtungstechnologien und Anbausysteme, Bioökonomie, Wasserressourcen und Wasserwiederverwendung, Artenvielfalt, Pflanzenschutz, Herbizide und Pflanzenschädlinge, digitale Land- und Forstwirtschaft, Gentechnik, tiergerechte Haltungssysteme und ressourcenschonende Landwirtschaft.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Alpha-Tiere müssen sich der Mehrheit beugen, wenn sie ihre Macht missbrauchen

Besitzen dominante Individuen ein Monopol über Ressourcen, entscheiden Geierperlhühner demokratisch Viele Tiergruppen entscheiden ähnlich wie bei Abstimmungen, wohin sie gehen. Dabei entscheiden nicht nur die Alpha-Tiere, wohin die Gruppe als…

Eisschilde an den Polen beeinflussen sich gegenseitig

In den letzten 40.000 Jahren haben sich Eisschilde, die Tausende Kilometer voneinander entfernt sind, durch Veränderungen des Meeresspiegels gegenseitig beeinflusst. Ein internationales Wissenschaftlerteam unter Beteiligung der Universität Bonn verglich Modellierungen…

Erstmals solare CNO-Neutrinos beobachtet

Geisterteilchen sind Beweis für sekundären Fusionsprozess, der unsere Sonne antreibt. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Borexino-Kollaboration haben den ersten experimentellen Beweis für das Auftreten des sogenannten CNO-Zyklus in der Sonne erbracht:…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close