Regionale und nachhaltige Torfersatzstoffe

Rohrkolben (Typha) ist eine typische Pflanze der Niedermoore. Die Nachwuchsgruppen erforschen das Potenzial von Typha als Substratausgangsstoff für torffreie Erden. Foto: FNR/M. Spittel

Zwei neue Nachwuchsforschergruppen aus Bayern und Niedersachsen haben jetzt ihre Arbeit zum Thema Torfersatz im Erwerbs- und Hobbygartenbau aufgenommen. In der Nachwuchsgruppe „Torfersatz“ forschen junge Akademikerinnen und Akademiker der Hochschule Weihenstephan und der Technischen Hochschule Rosenheim. Die zweite Gruppe mit dem Akronym „ENROK“ ist an der Hochschule Osnabrück beheimatet.

Ziel beider Gruppen ist es, über die Bereitstellung funktionierender Torfersatzstoffe aus nachhaltigen, regionalen Quellen die gärtnerische Praxis beim Torfausstieg zu unterstützen. Daneben sollen die Vorhaben die akademische Expertise zu diesen Themen in Deutschland stärken.

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) fördert beide Nachwuchsgruppen über die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR).

Die Torfminderungsstrategie des BMEL sieht im Erwerbsgartenbau einen weitgehenden Torfausstieg – auf freiwilliger Basis – bis zum Jahr 2030 vor. Die Frage nach geeigneten Torfersatzstoffen ist deshalb für die Gartenbaubranche essentiell.

Im Fokus der Nachwuchsgruppe Torfersatz steht die optimierte Erzeugung, Bereitstellung und Aufbereitung von Torfersatzstoffen aus regionalen und besonders nachhaltigen Roh- und Reststoffen wie z. B. Faserhanf, Holz aus Kurzumtrieb, Biomasse aus Niedermoor-Paludikultur oder Hopfenrebenhäcksel. Die Forschergruppe möchte ihre Eignung für torfreduzierte und torffreie Blumenerden im privaten Bereich und für Profi-Kultursubstrate untersuchen und ihre Verwendung in punkto Nachhaltigkeit bewerten. Die jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler wollen Verfahren entwickeln, die sich zum quantitativen Torfnachweis und zur generellen Qualitätsbeurteilung von Erden eignen.

Holzfasern, Grüngutkompost und Rohrkolben – das sind die Rohstoffe, die die Nachwuchsgruppe ENROK neben weiteren heimischen nachwachsenden Rohstoffen für ihre Arbeiten im Blick hat. Geplant ist, deren Eigenschaften durch verschiedene verfahrenstechnische Ansätze so zu verbessern, dass sie sich zu einem möglichst hohen Anteil in Substratmischungen nutzen lassen. Darüber hinaus wollen die Jungforscher anbautechnische Strategien ableiten, die zur besseren Adaption der Kulturführung in stark torfreduzierten oder torffreien Substraten beitragen und damit die Kultursicherheit erhöhen.

Informationen zu den beiden Projekten stehen auf fnr.de in der Projektdatenbank unter folgenden Förderkennzeichen (FKZ) zur Verfügung:

Nachwuchsgruppe: Regional anfallende Reststoffe und nachwachsende Rohstoffe als Torfersatz: Aufbereitung, Verwendung und Bewertung (NWG Torfersatz)

FKZ 2222MT014A: Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, Institut für
Gartenbau,
Teilvorhaben 1: Bewertung von Eignung, Qualität und Nachhaltigkeit, Methodenentwicklung Torfquantifizierung

FKZ 2222MT014B: Technische Hochschule Rosenheim – Zentrum für Forschung, Entwicklung und Transfer, Teilvorhaben 2: Aufbereitung und Verfahrensoptimierung

Nachwuchsgruppe: Entwicklung einer nachhaltigen Rohstoffbasis für Kultursubstrate im Gartenbau (ENROK)

FKZ 2222MT013X: Hochschule Osnabrück – Fakultät Agrarwissenschaften und Landschaftsarchitektur

Ansprechpartner:
Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V.
Simon Busse
Tel.: +49 3843 6930-378
E-Mail: s.busse@fnr.de

Pressekontakt:
Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V.
Nicole Paul
Tel.: +49 3843 6930-142
Mail: n.paul@fnr.de

Weitere Informationen:

https://www.fnr.de/fnr-struktur-aufgaben-lage/fachagentur-nachwachsende-rohstoff…
https://www.fnr.de/projektfoerderung/projektdatenbank-der-fnr
https://www.fnr.de/index.php?id=11150&fkz=2222MT014A
https://www.fnr.de/index.php?id=11150&fkz=2222MT014B
https://www.fnr.de/index.php?id=11150&fkz=2222MT013X

https://www.fnr.de/presse/pressemitteilungen/aktuelle-mitteilungen/aktuelle-nachricht/hopfenreben-niedermoor-biomasse-gruengutkompost-wissenschaftlicher-nachwuchs-forscht-an-regionalen-und-nachhaltigen-torfersatzstoffen

Media Contact

Dr. Torsten Gabriel Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften

Weltweite, wissenschaftliche Einrichtungen forschen intensiv für eine zukunftsfähige Land- und Forstwirtschaft.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Themen: Bioenergie, Treibhausgasreduktion, Renaturierung und Landnutzungswandel, Tropenwälder, Klimaschäden, Waldsterben, Ernährungssicherung, neue Züchtungstechnologien und Anbausysteme, Bioökonomie, Wasserressourcen und Wasserwiederverwendung, Artenvielfalt, Pflanzenschutz, Herbizide und Pflanzenschädlinge, digitale Land- und Forstwirtschaft, Gentechnik, tiergerechte Haltungssysteme und ressourcenschonende Landwirtschaft.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Die Zell-Eisenbahn – Computersimulationen erklären Zellbewegungen

Man blickt unter das Mikroskop: Eine Gruppe von Zellen bewegt sich langsam voran, hintereinander wie ein Zug über die Gleise. Dabei navigieren die Zellen durch komplexe Umgebungen. Wie sie das…

Wie Künstliche Intelligenz Maschinenstillstände verringert

Instandhaltung: Intelligente Algorithmen erkennen Fehler und Verschleißerscheinungen und die Smart Watch verrät dem Maschinenbediener, wie er die Störungen beheben kann: Ein Forschungsteam vom Fraunhofer IPA hat zusammen mit Partnern aus…

Neuartiges Krebs-Therapeutikum

… mit Komponenten aus der Grundlagenforschung am FMP geht in klinische Phase. Wegweisende Innovationen von Forschenden des Leibniz-Forschungsinstituts für Molekulare Pharmakologie (FMP) lieferten die Basis für die Entwicklung eines Antikörper-Wirkstoff-Konjugats…

Partner & Förderer