Fachgebiete

High-Tech lässt gefälschte Stempel auffliegen

Mehrwertsteuerbetrug mit gefälschten Stempeln ist ein
einträgliches Geschäft in der Wirtschaftskriminalität. Eine Prüfsoftware
aus dem Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und
Konstruktionstechnik IPK dreht den Betrügern nun den Geldhahn
zu.

So mancher möchte glauben, dass amtliche Stempel in
unserem digitalen Zeitalter ein Auslaufmodell sind. Weit gefehlt: Jeder
Ausweis, jedes Zoll- oder Begleitpapier, Verträge oder

Der informierte Patient wird zum mündigen Partner

Das Bayer Pharma Presseseminar fand in diesem Jahr zum 25. Mal im Hotel
Lochmühle in Mayschoß an der Ahr statt. Journalisten,
Gesundheitspolitiker und Ärzte diskutierten das Thema
"Medizinkommunikation im neuen Jahrtausend". Dabei wurde
deutlich, dass Fachleute und Medien den medizinischen Laien bei der
Orientierung durch die Informationsflut helfen sollten. Nur so könne eine
optimale Wissensvermittlung erreicht werden.

"Leider hindert uns das Heilmittelwerbeg

Neue wissenschaftliche Erkenntnisse zu erhöhtem Übertragungsrisiko des BSE-Erregers zw. Menschen

Neue wissenschaftliche Erkenntnisse zu erhöhtem Übertragungsrisiko des
BSE-Erregers zwischen Menschen: Zahlreiche vorbeugende Maßnahmen des
Paul-Ehrlich-Instituts zur Sicherheit von Blut und Blutprodukten

In einer Veröffentlichung vom gestrigen Tag zeigen französische und
britische Wissenschaftler, dass sich der Erreger der bovinen spongiformen
Enzephalopathie (BSE, „Rinderwahnsinn“), wenn er einmal auf den Menschen
übertragen wurde, an ihn anpassen kann (Proc.Natl.

Hautkrebs: Impfung besser als Chemotherapie?

Erstmals wird in einer klinischen Studie die Wirksamkeit einer therapeutischen Impfung gegen Hautkrebs mit dem Effekt der Chemotherapie verglichen. Eingebunden sind insgesamt 240 Hautkrebs-Patienten, bei denen der Tumor bereits Tochtergeschwulste gebildet hat. Die Studie läuft in sechs Unikliniken, darunter auch die Hautklinik der Universität Würzburg. Die Deutsche Krebshilfe unterstützt das vier Jahre dauernde Projekt mit über zwei Millionen Mark. Neben Würzburg sind Unikliniken

Produktion mariner Pflanzen in Photobioreaktoren

Neues Forschungsprojekt der DFG am Biotechnologie-Centrum der TU Berlin

Mit den Grundlagen der Zellkulturtechnik für Meerespflanzen beschäftigt
sich das neue DFG-Projekt „Initiierung und Etablierung von
Makroalgen-Zellkulturen zur Produktion bioaktiver Sekundärmetabolite in
Bioreaktoren“ von Prof. Dr. Rainer Buchholz und Priv.-Doz. Dr. Heike
Dörnenburg am Biotechnologie-Centrum der TU Berlin. Ziel der Forschung
ist die Entwicklung eines Prozesses zur Algenve

Hochviskose Polyamide für das Blasformen entwickelt

Komplexe dreidimensionale Hohlkörper aus Kunststoff für denMotorraum: Bayer hat verzweigte, glasfaserverstärkte Polyamid-Typen entwickelt, die dank ihrer hohen Schmelzesteifigkeit im Extrusionsblasformverfahren verarbeitet werden können. Sie eignen sich besonders zur wirtschaftlichen Produktion komplexer dreidimensionaler Hohlkörper und geben Konstrukteuren große Designfreiheiten. „Mit diesen Polyamid-Varianten zielen wir besonders auf Anwendungen im Pkw- und Lkw-Motorraum“, erk

Seite
1 18.999 19.000 19.001 19.002 19.003 19.284