Medizin Gesundheit

Dieser Fachbereich fasst die Vielzahl der medizinischen Fachrichtungen aus dem Bereich der Humanmedizin zusammen.

Unter anderem finden Sie hier Berichte aus den Teilbereichen: Anästhesiologie, Anatomie, Chirurgie, Humangenetik, Hygiene und Umweltmedizin, Innere Medizin, Neurologie, Pharmakologie, Physiologie, Urologie oder Zahnmedizin.

Richtige Diagnose von Teilleistungsstörungen ist wichtig

Bei vier bis neun Prozent aller Kinder mit sonst normaler Intelligenz lässt sich eine Lese-Rechtschreibschwäche feststellen, vor allem bei Diktaten und beim Lesen. Die richtige Diagnose dieser Teilleistungsstörung könne Eltern vor dem Vorwurf bewahren, ihr Kind nicht genügend gefördert zu haben. Darauf wies der Würzburger Humangenetiker Prof. Dr. Tiemo Grimm im Rahmen der Tagung „Forschung in der klinischen Sozialpädiatrie“ hin. Die Diagnose einer Lese-Rechtschreibschwäche verpfl

Forscher erarbeiten neues Verfahren für die Lungendiagnostik

Zur Abklärung von Lungenerkrankungen müssen heute meistens mehrere
Untersuchungsverfahren eingesetzt werden, die belastend für den Patienten
sind, da sie entweder Röntgenstrahlen oder radioaktive Substanzen
benutzen. Hier wollen Physiker und Mediziner von der Universität Würzburg
Abhilfe schaffen: In einem interdisziplinären Projekt entwickeln sie ein
neues, den Patienten schonendes Verfahren zur Untersuchung der
Lungenfunktion.

Lungenerkrankungen halten i

Die Zukunft gehört der minimal-invasiven Herzchirurgie

Herzzentrum der Universität Bonn und GMD intensivieren ihre
Zusammenarbeit

Im Juni diesen Jahres zählte das Herzzentrum Bonn den dreihundertsten
Patienten, der seit Neubesetzung des Lehrstuhls für Herzchirurgie mit
Prof. Dr. med. Armin Welz eine koronare Bypassversorgung am schlagenden
Herzen ohne Einsatz der Herz-Lungenmaschine erhielt. Der Anteil solcher
minimal-invasiver Operationsverfahren an den auf dem Venusberg
durchgeführten Bypassoperationen ist inzw

Schmerzfrei unter Hypnose – weil die Kommunikation im Gehirn gestört ist

Klinische Psychologen der Universität Jena haben mit Hilfe von EEG untersucht, warum einige Patienten/Probanden unter Hypnose keine oder kaum Schmerzen empfinden. Ein Team um Prof. Dr. Wolfgang H. R. Miltner konnte zeigen, dass Schmerzimpulse durchaus im Gehirn registriert werden, die gehirnphysiologische Verarbeitung der Signale jedoch unter Hypnose derart gestört wird, dass die Informationen quasi nicht zusammenlaufen, folglich keine „Alarmreaktion“ ausgelöst wird. Die Erkenntnisse aus diesen S

Langfristig veränderter Kohlenhydratverzehr ohne Einfluss

Langfristig veränderter Kohlenhydratverzehr ohne Einfluss auf
den Süßgeschmack

Zuckerreiche Ernährung beeinflusst die Sensibilität und die Vorliebe
für Süßes nur unwesentlich. So das Ergebnis einer 6-monatigen Studie, bei
der freiwillige Testpersonen eine fettreduzierte Kost mit
unterschiedlichem Zucker- bzw. Stärkegehalt verzehrten. Geprüft wurde, ob
sich ein veränderter Zuckerkonsum auf das Süßempfinden und auf die
Akzeptanz der Geschmacksrichtung „süß“

Gesünder essen – weniger Krebs

Deutsche Krebshilfe unterstützt europaweite Ernährungsstudie Heidelberg/Potsdam – „Essen Sie mehr Obst und Gemüse, essen Sie weniger Fleisch, meiden Sie Salz und Fett, bevorzugen Sie heimische Produkte, achten Sie auf die richtige Zubereitung Ihrer Lebensmittel!“ Diese und andere Empfehlungen sollen dazu beitragen, dass sich die Menschen gesünder ernähren und dadurch ihr Krankheits- und Krebsrisiko senken. Doch welche Krebserkrankungen stehen tatsächlich in direktem Zusammenhang m

Seite
1 2.177 2.178 2.179 2.180 2.181 2.183