Interdisziplinäre Forschung

Aktuelle Meldungen und Entwicklungen aus fächer- und disziplinenübergreifender Forschung.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Mikrosystemforschung, Emotionsforschung, Zukunftsforschung und Stratosphärenforschung.

Gelsenkirchen wurde Standort einer medizinischen Technologieschmiede

Die Fachhochschule Gelsenkirchen hat gemeinsam mit dem Mülheimer
Radiologie-Institut der Universität Witten-Herdecke eine Firma gegründet,
die mit neuen Operationstechniken Kosten senken und die Patientenbetreuung
verbessern will: Sitz an der Werftstraße in Gelsenkirchen, von dort aus
Förderung der Medizintechnik im nördlichen und westlichen Ruhrgebiet sowie
in NRW insgesamt. Vom Land gefördert mit 19 Millionen Mark.

Gelsenkirchen/Mülheim. Sie
heißt &

Forschungsverbund »Neuronale Fuzzy-Logik NRW« präsentierte Forschungs-und Entwicklungsergebnisse

Land NRW förderte Forschungsarbeiten des Forschungsverbundes, an dem
14 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von sechs Fachhochschulen in
Nordrhein-Westfalen beteiligt sind, mit 1,25 Millionen Mark.

Ein großes Lob erhielt der Forschungsverbund »Neuronale Fuzzy-Logik
NRW« (NFL) von der Ministerin für Schule, Wissenschaft und Forschung des
Landes NRW, Gabriele Behler: »Die Forscherinnen und Forscher haben gute
Arbeit geleistet und hervorragende Ergebnisse erz

Von Tieren und Menschen. Auf den Spuren einer wechselvollen Beziehung

Das Tier: Einerseits der beste Freund des Menschen, andererseits
sein Versuchsobjekt, Transportmittel und Nahrungsmittellieferant. Eine
Bestandsaufnahme der wechselvollen Mensch-Tier-Beziehung eröffnet nicht
nur neue Einsichten in die aktuellen Kontroversen – angefangen vom
Tierschutzgedanken bis hin zur Kampfhundedebatte -, sondern gibt sogar
Aufschluss über den Umgang der Menschen untereinander.

„Das Thema Tier spielt in den deutschen Geschichtswissenschaften

Programmorientierte Förderung nimmt Konturen an

In diesen Monaten vollzieht die Hermann von Helmholtz-Gemeinschaft
Deutscher Forschungszentren tief greifende Änderungen ihrer Struktur. Ziel
ist eine stärker an wissenschaftlichen Inhalten und Programmen orientierte
Förderung. Dabei kommt dem Wettbewerb eine noch höhere Bedeutung zu.

Auf der Jahrestagung der
Helmholtz-Gemeinschaft am 22. und 23. November 2000 in München empfahl der
Helmholtz-Senat – das externe Beratungsgremium der
Wissenschaftsorganisation

Das deutsche Forschungssystem braucht die Leibniz-Institute

Der Wissenschaftsrat beendet seine Evaluation der Einrichtungen der
„Blauen Liste“ und zieht nach fünf Jahren eine anerkennende Bilanz

Bonn. Die Institute der Wissenschaftsgemeinschaft Gottfried Wilhelm
Leibniz sind aus der jetzt beendeten Bewertung der „Blaue-Liste-Institute“
durch den Wissenschaftsrat gestärkt hervorgegangen und haben an Reputation
und Selbstbewusstsein gewonnen. In den letzten fünf Jahren hat sich jedes
der ehemals über 80 Leibniz-Institute

GeoForschungsZentrum Potsdam: Forschungsarbeiten für Hot-Dry-Rock-Projekt

GeoForschungsZentrum Potsdam: Forschungsarbeiten für
Hot-Dry-Rock-Projekt

Eine ehemalige, 4200 m tiefe Erdgaserkundungsbohrung in Groß-Schönebeck
nordöstlich von Berlin könnte sich zu einem der ersten geothermischen
Stromerzeugungsanlagen Deutschland entwickeln. In der Tiefe herrschen
Temperaturen von mehr als 120 °C.
GeoForschungsZentrum Potsdam: Forschungsarbeiten für
Hot-Dry-Rock-Projekt
Eine ehemalige, 4200 m tiefe Erdgaserkundungsbohrung in Groß-Sc

Seite
1 294 295 296 297 298 309