Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zusammenarbeit zwischen Clearstream und Standard Chartered im Sicherheitenmanagement weitet Depotbank-Service nach Asien aus

22.04.2013
* Einzigartige Lösung ermöglicht den Verbleib von Kundenvermögen bei Standard Chartered

* Globale Optimierung der Sicherheiten erfolgt vollständig über den Global Liquidity Hub von Clearstream

* Der Service sorgt für eine sichere und effiziente Konsolidierung von Sicherheiten

Clearstream und Standard Chartered werden an einer Lösung für die Verwaltung der Sicherheiten (Collateral) ihrer gemeinsamen Kunden arbeiten, die auf die Bedürfnisse ihrer Kunden zugeschnitten ist.

Die beiden Unternehmen haben eine Absichtserklärung unterzeichnet, die den Startpunkt für die Entwicklungsarbeit setzt, an deren Ende sowohl Clearstream- als auch Standard Chartered-Kunden von den Collateral Management-Diensten im Rahmen des Liquidity Hub Connect-Service profitieren.

Damit haben die Kunden von Standard Chartered die Möglichkeit, ihre Bestände an Sicherheiten über den Global Liquidity Hub von Clearstream zu konsolidieren und ihre globalen Finanzrisiken – ihr Exposure – über einen einzigen und zentralen Sicherheitenpool abzusichern. Darüber hinaus können Kunden ihre Vermögenswerte weiterhin bei Standard Chartered verwahren und vermeiden damit eine ineffiziente Fragmentierung ihres Collaterals.

Die Zusammenarbeit wurde von George Nast, Global Product Head, Transaction Banking bei Standard Chartered, begrüßt: „Ich freue mich, dass die gemeinsamen Kunden von Standard Chartered und Clearstream in der Lage sein werden, ihr globales Exposure aus einem einzigen Pool an Sicherheiten abzudecken. Die Kunden in unseren Haupt-Märkten Asien, Afrika und dem Nahen Osten werden nicht nur in der Lage sein, ihre Verpflichtungen effektiv und in Echtzeit abzusichern, sie können auch die Herausforderung der Fragmentierung von Sicherheiten überwinden.“

Stefan Lepp, Mitglied des Vorstands und Head of Global Securities Financing bei Clearstream, zeigte sich erfreut, die Beziehung zu Standard Chartered als strategischem Partner stärken zu können. „Wir arbeiten bereits seit einiger Zeit mit Standard Chartered zusammen und freuen uns, dass wir diese Geschäftsbeziehung durch die Entwicklung der Liquidity Hub Connect-Lösung weiter ausbauen können“, erklärte er.

„Die Unternehmensphilosophie von Clearstream, Kooperationsvereinbarungen mit strategischen Partnern einzugehen, wirkt sich erheblich auf die Ausweitung der Bandbreite unserer Dienstleistungen für unsere gemeinsamen Kunden und deren Kunden aus. Wir entwickeln nun unseren dritten speziell auf Kundenbedürfnisse zugeschnittenen Liquidity Hub Connect-Service. Wir freuen uns, dass wir damit die effizienteste Lösung am Markt anbieten, da die Bereitstellung und Mobilisierung von Sicherheiten ganz auf den tatsächlichen Bedarf abgestimmt ist.“

Liquidity Hub Connect hilft Finanzinstituten dabei, Herausforderungen bei der Bereitstellung von Sicherheiten zu meistern und so die Anforderungen neuer Markt-Regulierungen erfüllen zu können. Finanzinstitute können dank einer optimierten Nutzung von Sicherheiten ihre Finanzierungskosten senken und müssen zudem keine umfassenden Puffer an Sicherheiten mehr vorhalten.

Über Clearstream

Clearstream ist das für Nachhandelsdienstleistungen und weltweite Bereitstellung von Liquidität zuständige Segment der Gruppe Deutsche Börse. Als internationaler Zentralverwahrer (ICSD) mit Hauptsitz in Luxemburg stellt Clearstream die Nachhandelsinfrastruktur für den Eurobond-Markt und Dienstleistungen für Wertpapiere von 53 Inlandsmärkten weltweit bereit.

Rund 2.500 Finanzinstitute aus über 110 Ländern bilden die Kundenbasis des Unternehmens. Die Dienstleistungspalette umfasst die Emission, Abwicklung und Verwahrung von Wertpapieren sowie die Bereiche Investment Fund Services und Global Securities Financing. Mit einem verwahrten Vermögen von 11,5 Billionen Euro ist Clearstream weltweit einer der größten Abwicklungs- und Verwahrungsdienstleister für in- und ausländische Wertpapiere. Als Zentralverwahrer (CSD) mit Sitz in Frankfurt stellt Clearstream außerdem die Nachhandelsinfrastruktur für die deutsche Wertpapierbranche bereit.

Pressekontakt Clearstream

Hazel Daniells,
+352-243-32272
hazel.daniells@clearstream.com

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.clearstream.com
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Praktisch keine Rezessionsgefahr, Wachstumsprognose wird angehoben
14.12.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Aufschwung setzt sich fort
28.11.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten