Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zusammenarbeit zwischen Clearstream und Standard Chartered im Sicherheitenmanagement weitet Depotbank-Service nach Asien aus

22.04.2013
* Einzigartige Lösung ermöglicht den Verbleib von Kundenvermögen bei Standard Chartered

* Globale Optimierung der Sicherheiten erfolgt vollständig über den Global Liquidity Hub von Clearstream

* Der Service sorgt für eine sichere und effiziente Konsolidierung von Sicherheiten

Clearstream und Standard Chartered werden an einer Lösung für die Verwaltung der Sicherheiten (Collateral) ihrer gemeinsamen Kunden arbeiten, die auf die Bedürfnisse ihrer Kunden zugeschnitten ist.

Die beiden Unternehmen haben eine Absichtserklärung unterzeichnet, die den Startpunkt für die Entwicklungsarbeit setzt, an deren Ende sowohl Clearstream- als auch Standard Chartered-Kunden von den Collateral Management-Diensten im Rahmen des Liquidity Hub Connect-Service profitieren.

Damit haben die Kunden von Standard Chartered die Möglichkeit, ihre Bestände an Sicherheiten über den Global Liquidity Hub von Clearstream zu konsolidieren und ihre globalen Finanzrisiken – ihr Exposure – über einen einzigen und zentralen Sicherheitenpool abzusichern. Darüber hinaus können Kunden ihre Vermögenswerte weiterhin bei Standard Chartered verwahren und vermeiden damit eine ineffiziente Fragmentierung ihres Collaterals.

Die Zusammenarbeit wurde von George Nast, Global Product Head, Transaction Banking bei Standard Chartered, begrüßt: „Ich freue mich, dass die gemeinsamen Kunden von Standard Chartered und Clearstream in der Lage sein werden, ihr globales Exposure aus einem einzigen Pool an Sicherheiten abzudecken. Die Kunden in unseren Haupt-Märkten Asien, Afrika und dem Nahen Osten werden nicht nur in der Lage sein, ihre Verpflichtungen effektiv und in Echtzeit abzusichern, sie können auch die Herausforderung der Fragmentierung von Sicherheiten überwinden.“

Stefan Lepp, Mitglied des Vorstands und Head of Global Securities Financing bei Clearstream, zeigte sich erfreut, die Beziehung zu Standard Chartered als strategischem Partner stärken zu können. „Wir arbeiten bereits seit einiger Zeit mit Standard Chartered zusammen und freuen uns, dass wir diese Geschäftsbeziehung durch die Entwicklung der Liquidity Hub Connect-Lösung weiter ausbauen können“, erklärte er.

„Die Unternehmensphilosophie von Clearstream, Kooperationsvereinbarungen mit strategischen Partnern einzugehen, wirkt sich erheblich auf die Ausweitung der Bandbreite unserer Dienstleistungen für unsere gemeinsamen Kunden und deren Kunden aus. Wir entwickeln nun unseren dritten speziell auf Kundenbedürfnisse zugeschnittenen Liquidity Hub Connect-Service. Wir freuen uns, dass wir damit die effizienteste Lösung am Markt anbieten, da die Bereitstellung und Mobilisierung von Sicherheiten ganz auf den tatsächlichen Bedarf abgestimmt ist.“

Liquidity Hub Connect hilft Finanzinstituten dabei, Herausforderungen bei der Bereitstellung von Sicherheiten zu meistern und so die Anforderungen neuer Markt-Regulierungen erfüllen zu können. Finanzinstitute können dank einer optimierten Nutzung von Sicherheiten ihre Finanzierungskosten senken und müssen zudem keine umfassenden Puffer an Sicherheiten mehr vorhalten.

Über Clearstream

Clearstream ist das für Nachhandelsdienstleistungen und weltweite Bereitstellung von Liquidität zuständige Segment der Gruppe Deutsche Börse. Als internationaler Zentralverwahrer (ICSD) mit Hauptsitz in Luxemburg stellt Clearstream die Nachhandelsinfrastruktur für den Eurobond-Markt und Dienstleistungen für Wertpapiere von 53 Inlandsmärkten weltweit bereit.

Rund 2.500 Finanzinstitute aus über 110 Ländern bilden die Kundenbasis des Unternehmens. Die Dienstleistungspalette umfasst die Emission, Abwicklung und Verwahrung von Wertpapieren sowie die Bereiche Investment Fund Services und Global Securities Financing. Mit einem verwahrten Vermögen von 11,5 Billionen Euro ist Clearstream weltweit einer der größten Abwicklungs- und Verwahrungsdienstleister für in- und ausländische Wertpapiere. Als Zentralverwahrer (CSD) mit Sitz in Frankfurt stellt Clearstream außerdem die Nachhandelsinfrastruktur für die deutsche Wertpapierbranche bereit.

Pressekontakt Clearstream

Hazel Daniells,
+352-243-32272
hazel.daniells@clearstream.com

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.clearstream.com
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort
21.02.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Ergebnisse der IAB-Stellenerhebung für das 4. Quartal 2016: Anhaltend hohes Niveau offener Stellen
21.02.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten