Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zusammenarbeit zwischen Clearstream und Standard Chartered im Sicherheitenmanagement weitet Depotbank-Service nach Asien aus

22.04.2013
* Einzigartige Lösung ermöglicht den Verbleib von Kundenvermögen bei Standard Chartered

* Globale Optimierung der Sicherheiten erfolgt vollständig über den Global Liquidity Hub von Clearstream

* Der Service sorgt für eine sichere und effiziente Konsolidierung von Sicherheiten

Clearstream und Standard Chartered werden an einer Lösung für die Verwaltung der Sicherheiten (Collateral) ihrer gemeinsamen Kunden arbeiten, die auf die Bedürfnisse ihrer Kunden zugeschnitten ist.

Die beiden Unternehmen haben eine Absichtserklärung unterzeichnet, die den Startpunkt für die Entwicklungsarbeit setzt, an deren Ende sowohl Clearstream- als auch Standard Chartered-Kunden von den Collateral Management-Diensten im Rahmen des Liquidity Hub Connect-Service profitieren.

Damit haben die Kunden von Standard Chartered die Möglichkeit, ihre Bestände an Sicherheiten über den Global Liquidity Hub von Clearstream zu konsolidieren und ihre globalen Finanzrisiken – ihr Exposure – über einen einzigen und zentralen Sicherheitenpool abzusichern. Darüber hinaus können Kunden ihre Vermögenswerte weiterhin bei Standard Chartered verwahren und vermeiden damit eine ineffiziente Fragmentierung ihres Collaterals.

Die Zusammenarbeit wurde von George Nast, Global Product Head, Transaction Banking bei Standard Chartered, begrüßt: „Ich freue mich, dass die gemeinsamen Kunden von Standard Chartered und Clearstream in der Lage sein werden, ihr globales Exposure aus einem einzigen Pool an Sicherheiten abzudecken. Die Kunden in unseren Haupt-Märkten Asien, Afrika und dem Nahen Osten werden nicht nur in der Lage sein, ihre Verpflichtungen effektiv und in Echtzeit abzusichern, sie können auch die Herausforderung der Fragmentierung von Sicherheiten überwinden.“

Stefan Lepp, Mitglied des Vorstands und Head of Global Securities Financing bei Clearstream, zeigte sich erfreut, die Beziehung zu Standard Chartered als strategischem Partner stärken zu können. „Wir arbeiten bereits seit einiger Zeit mit Standard Chartered zusammen und freuen uns, dass wir diese Geschäftsbeziehung durch die Entwicklung der Liquidity Hub Connect-Lösung weiter ausbauen können“, erklärte er.

„Die Unternehmensphilosophie von Clearstream, Kooperationsvereinbarungen mit strategischen Partnern einzugehen, wirkt sich erheblich auf die Ausweitung der Bandbreite unserer Dienstleistungen für unsere gemeinsamen Kunden und deren Kunden aus. Wir entwickeln nun unseren dritten speziell auf Kundenbedürfnisse zugeschnittenen Liquidity Hub Connect-Service. Wir freuen uns, dass wir damit die effizienteste Lösung am Markt anbieten, da die Bereitstellung und Mobilisierung von Sicherheiten ganz auf den tatsächlichen Bedarf abgestimmt ist.“

Liquidity Hub Connect hilft Finanzinstituten dabei, Herausforderungen bei der Bereitstellung von Sicherheiten zu meistern und so die Anforderungen neuer Markt-Regulierungen erfüllen zu können. Finanzinstitute können dank einer optimierten Nutzung von Sicherheiten ihre Finanzierungskosten senken und müssen zudem keine umfassenden Puffer an Sicherheiten mehr vorhalten.

Über Clearstream

Clearstream ist das für Nachhandelsdienstleistungen und weltweite Bereitstellung von Liquidität zuständige Segment der Gruppe Deutsche Börse. Als internationaler Zentralverwahrer (ICSD) mit Hauptsitz in Luxemburg stellt Clearstream die Nachhandelsinfrastruktur für den Eurobond-Markt und Dienstleistungen für Wertpapiere von 53 Inlandsmärkten weltweit bereit.

Rund 2.500 Finanzinstitute aus über 110 Ländern bilden die Kundenbasis des Unternehmens. Die Dienstleistungspalette umfasst die Emission, Abwicklung und Verwahrung von Wertpapieren sowie die Bereiche Investment Fund Services und Global Securities Financing. Mit einem verwahrten Vermögen von 11,5 Billionen Euro ist Clearstream weltweit einer der größten Abwicklungs- und Verwahrungsdienstleister für in- und ausländische Wertpapiere. Als Zentralverwahrer (CSD) mit Sitz in Frankfurt stellt Clearstream außerdem die Nachhandelsinfrastruktur für die deutsche Wertpapierbranche bereit.

Pressekontakt Clearstream

Hazel Daniells,
+352-243-32272
hazel.daniells@clearstream.com

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.clearstream.com
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr nahe Null
18.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie

Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung

19.01.2017 | Förderungen Preise

Neue CRISPR-Methode enthüllt Genregulation einzelner Zellen

19.01.2017 | Biowissenschaften Chemie