Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Shanghai Stock Exchange, Deutsche Börse und China Financial Futures Exchange gründen gemeinsam CEINEX

29.10.2015

Unterzeichnung des Shareholder Agreement während der deutsch-chinesischen Regierungskonsultationen in Peking

Die Shanghai Stock Exchange (SSE), die Gruppe Deutsche Börse und die China Financial Futures Exchange (CFFEX) haben heute offiziell ihr Joint Venture „China Europe International Exchange“ gegründet. Marktstart für den neuen Handelsplatz für auf RMB lautende Offshore-Produkte ist der 18. November 2015 unter dem neuen Markennamen CEINEX.

Die Vereinbarung wurde heute Morgen von Gui Minjie, Chairman der Shanghai Stock Exchange, Carsten Kengeter, CEO der Deutsche Börse AG und Zhang Shenfeng, Chairman der China Financial Futures Exchange – in Gegenwart des chinesischen Premierministers Li Keqiang und Bundeskanzlerin Angela Merkel – unterzeichnet. Die Gründung von CEINEX ist ein Ergebnis des deutsch-chinesischen Finanzmarktdialogs, der im März 2015 begonnen hat.

CEINEX wird internationalen Anlegern Zugang zu Produkten basierend auf chinesischen Basiswerten ermöglichen. Zum Marktstart werden Kassamarktprodukte wie ETFs und Anleihen verfügbar sein. Alle Kassamarktprodukte werden über Xetra, den etablierten Kassamarkt der Deutschen Börse mit rund 200 Teilnehmern, handelbar sein. CEINEX ist die erste autorisierte Handelsplattform für RMB-Transaktionen außerhalb der Volksrepublik China. Damit eröffnet sie Anlegern attraktive neue Möglichkeiten, chinesische Produkte höchst effizient zu handeln und trägt dadurch zur Internationalisierung des RMB bei.

Sitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Die Geschäftsleitung setzt sich aus Vertretern der drei Börsen zusammen.

Gui Minjie, Chairman der SSE, sagte: „CEINEX ist das jüngste Element der Internationalisierungsstrategie der SSE und ein weiterer Meilenstein der Öffnung des chinesischen Kapitalmarktes. Aufgrund der weiter zunehmenden wirtschaftlichen Interaktion zwischen China und Deutschland gehe ich davon aus, dass CEINEX einfacheren Zugang zu Finanzinstrumenten für beide Länder und Unternehmen anbieten kann und so die Nachfrage nach RMB-Produkten von internationalen Investoren erfüllen kann. Dies ist ein entscheidender Beitrag zur Öffnung des chinesischen Kapitalmarktes und der weiteren RMB-Internationalisierung.”

Zhang Shenfeng, Chairman der CFFEX, sagte: „Die Gründung von CEINEX ist ein bedeutender Erfolg und ein Beitrag zur Stärkung der Finanzmarktkooperation zwischen Deutschland und China und ist von strategischer Bedeutung für die Internationalisierung des chinesischen Finanzmarktes und des RMB. Wir sind stolz, gemeinsam mit Shanghai Stock Exchange und der Deutschen Börse die Unternehmung CEINEX zu einem starken und internationalen wettbewerbsfähigen Marktplatz zu entwickeln.”

Carsten Kengeter, CEO der Deutsche Börse AG, fügte hinzu: „CEINEX ist ein Meilenstein in der strategischen Zusammenarbeit unserer drei Börsen. Mit ihrem Anspruch, China an den internationalen Märkten handelbar zu machen, bringt sie die Internationalisierung des RMB einen wichtigen Schritt voran. Sie legt damit eine solide Grundlage für die erfolgreiche Entwicklung der Kapitalmärkte von Europa und China. Wir freuen uns, einen Beitrag zu dieser großartigen Entwicklung leisten zu können.“

Weiterführende Links
english.sse.com.cn
www.cffex.com.cn

Pressekontakte:

Deutsche Börse:
Heiner Seidel, Tel.: +49-(0) 69-2 11-1 15 00, heiner.seidel@deutsche-boerse.com

Shanghai Stock Exchange:
Shanglun Xin, Tel: +86-21-68810730, slxin@sse.com.cn

China Financial Futures Exchange:
Ye Miao, Tel: +86-5016-0885, yemiao@cffex.com.cn

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Aufschwung setzt sich fort
28.11.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Rückgang, aber noch keine Tendenzwende
21.11.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Im Focus: Geburtshelfer und Wegweiser für Photonen

Gezielt Photonen erzeugen und ihren Weg kontrollieren: Das sollte mit einem neuen Design gelingen, das Würzburger Physiker für optische Antennen erarbeitet haben.

Atome und Moleküle können dazu gebracht werden, Lichtteilchen (Photonen) auszusenden. Dieser Vorgang verläuft aber ohne äußeren Eingriff ineffizient und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Goldmedaille für die praktischen Ergebnisse der Forschungsarbeit bei Nutricard

11.12.2017 | Unternehmensmeldung

Nachwuchs knackt Nüsse - Azubis der Friedhelm Loh Group für Projekte prämiert

11.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit 3D-Zellkulturen gegen Krebsresistenzen

11.12.2017 | Medizin Gesundheit