Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schnellere Entwicklung innovativer Produkte

12.12.2008
Die Anforderungen des Markts verlangen schnellere und kostengünstigere Entwicklungen von innovativen Produkten. Wie interdisziplinäre Teams diese Ziele mit der Methode des Rapid Product Development (RPD) umsetzen können, war Forschungsgegenstand des IAT der Universität Stuttgart.

Schneller, besser, billiger - die Anforderungen von Kunden an Produkte steigen ständig und werden immer differenzierter. Unternehmen müssen nicht nur in kürzeren Zyklen neue Produkte oder Produktfunktionen anbieten, sondern dabei auch im Preis konkurrenzfähig bleiben.

Wege zum Ziel versprechen sich viele von der Methode des "Rapid Product Development (RPD)": Hier werden verschiedene miteinander konkurrierende Lösungsalternativen in parallel verlaufenden Iterationszyklen bearbeitet - unter Berücksichtigung wechselnder Marktbedingungen, Kundenwünsche und Erkenntnisfortschritte.

Welchen Einfluss das Zusammenspiel interdisziplinärer Projektteams auf den Erfolg beim RPD hat, war Gegenstand eines Teilprojekts im Rahmen des Sonderforschungsbereichs 374 (SfB 374) der Universität Stuttgart. Die Annahme war, dass diese heterogenen Entwicklungsteams, die ein breites Spektrum von fach- und funktionsbezogenen Wissensbereichen abdecken, komplexe Entwicklungsaufgaben gemeinsam besser und schneller lösen können als homogene Teams.

Paradoxerweise kann die wissensbezogene Heterogenität von Teams die angestrebten Synergieeffekte verhindern, wie die Forschungen des eng mit dem Fraunhofer IAO kooperierenden Instituts für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement (IAT) zeigen. Das vielfältige Wissen kann dadurch nicht effizient für die Produktentwicklung genutzt werden. Auf Basis eines Modells zur Analyse interdisziplinärer Expertenkooperationen haben die Wissenschaftler die Zusammenhänge zwischen Wissensintegration, mentalen Modellen und Wissensebenen untersucht und Strategien, Methoden und Handlungsempfehlungen für RPD-Teams erarbeitet.

Ob die theoretischen Ergebnisse in der Praxis standhalten, zeigten die im Projekt entwickelten Transfer- und Trainingsmodule; fach- und funktionsgemischte Expertenteams setzten diese unter realen Praxisbedingungen ein, um die erarbeiteten Unterstützungsinstrumente zur Wissensintegration in die Entwicklungsprozesse von Unternehmen zu transferieren.

Weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
David Kremer
Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart
Telefon +49 711 970-2223, Fax +49 711 970-2289
david.kremer@iao.fraunhofer.de

Claudia Garád | Fraunhofer Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.sfb374.uni-stuttgart.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Rezessionsgefahr nahe null - IMK-Indikator: Deutsche Wirtschaft auf dem Weg in die Hochkonjunktur
16.01.2018 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Mit Schwung ins neue Jahr
28.12.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuem Onlineauftritt - Lösungskompetenz für alle IT-Szenarien

16.01.2018 | Unternehmensmeldung

Die „dunkle“ Seite der Spin-Physik

16.01.2018 | Physik Astronomie

Wetteranomalien verstärken Meereisschwund

16.01.2018 | Geowissenschaften