Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kooperation zwischen Clearstream und Indian Clearing Corporation Limited für Triparty Margin-Sicherheitenmanagement

23.07.2015

Anbindung von Indian Clearing Corporation Limited an den Global Liquidity Hub von Clearstream / Clearing-Teilnehmer/Verwahrer können den Global Liquidity Hub nutzen, um ihre Margin-Anforderungen bei der Indian Clearing Corporation Limited zu verwalten / Kooperation vergrößert die Reichweite des Global Liquidity Hub in Asien

Der in Indien ansässige zentrale Kontrahent (CCP) Indian Clearing Corporation Limited (ICCL) und Clearstream, der internationale Zentralverwahrer aus Luxemburg, wollen beim Sicherheitenmanagement zusammenarbeiten. Beide Seiten haben kürzlich eine Vereinbarung zur Anbindung von ICCL an den integrierten Sicherheitenmanagement-Dienst von Clearstream, den Global Liquidity Hub, unterzeichnet.

Auf diese Weise können Clearing-Teilnehmer ihre Margin-Anforderungen bei der ICCL aus Transaktionen über die BSE-Plattform mithilfe ihrer über den Global Liquidity Hub verfügbaren Vermögenswerte erfüllen.

Im Global Liquidity Hub können Sicherheiten, die bei Clearstream sowie Partnerbanken gehalten werden, in einen einzigen Pool zentral verwaltet werden, um so Engpässe bei der Bereitstellung von entsprechenden erstklassigen Sicherheiten zu vermeiden, die für die Erfüllung der Margin-Anforderungen des CCP erforderlich sind.

Die Anbindung an die Triparty-Sicherheitenmanagement-Lösung von Clearstream ermöglicht es auf der BSE-Plattform handelnden, ausländischen Anlegern, ausländische Staatsanleihen mit AAA-Rating zu hinterlegen und diese als Sicherheiten bei der ICCL zur Erfüllung der Margin-Anforderungen in einem hochautomatisierten und effizienten Collateral-Umfeld einzusetzen.

Dieser Anschluss entspricht den Richtlinien der zuständigen lokalen Aufsichtsbehörden, Reserve Bank of India und Securities and Exchange Board of India. Diese Partnerschaft steht in Einklang mit ihrem Ziel, die Stabilität des indischen Kapitalmarkts durch die Verwendung hochwertiger Sicherheiten zu Risikomanagement-Zwecken zu stärken und ausländischen Anleger den Zugang zu erleichtern, um Indien als weltweit wettbewerbsfähigen Markt zu etablieren.

"Kunden der BSE und der ICCL profitieren künftig von einem schlankeren Triparty-Sicherheitenmanagement über unseren Global Liquidity Hub“, so Stefan Lepp, Mitglied des Clearstream-Vorstands. "Diese neue Partnerschaft ist Teil unserer Strategie, die Kunden eine effiziente und optimierte Besicherung ihrer verschiedenen Positionen über unseren Global Liquidity Hub als einzige Liquiditätsquelle ermöglichen soll."

"ICCL will verbesserte Clearing-, Sicherheitenmanagement- und Risikomanagement-Dienste anbieten, um den Teilnehmern bei der Erfüllung neuer aufsichtsrechtlicher Vorgaben zu helfen und die Handelspraxis in Indien an die höchsten Standards weltweit anzugleichen. Die Triparty-Sicherheitenlösung von Clearstream bietet ICCL-Mitgliedern eine zusätzliche und effiziente Möglichkeit zur Erfüllung der Margin-Anforderungen über die Anbindung an einen der global am besten vernetzten Sicherheitenpools", erklärte K. Kumar, Managing Director und CEO der Indian Clearing Corporation Limited.

Die Zusammenarbeit ist Teil einer umfassenden Partnerschaft zwischen Bombay Stock Exchange und Deutsche Börse. Im April 2014 führte die BSE ihre Aktienhandelsplattform im BOLT Plus-Handelssystem ein. Dieses basiert auf T7, der Handelsarchitektur der Deutschen Börse. Clearstream verhandelt derzeit mit Marktaufsichtsbehörden über mögliche Zugangsmodelle für Staats- und Unternehmensanleihen, die internationalen Anlegern die Anlage am indischen Markt erleichtern sollen. Clearstream arbeitet diesbezüglich auch eng mit der BSE Group of Companies zusammen.

Weitere Informationen:
Der Global Liquidity Hub von Clearstream bietet eine integrierte Plattform für Dienstleistungen in den Bereichen Wertpapierleihe und Sicherheitenmanagement für Barbestände, festverzinsliche Wertpapiere, Aktien und Investmentfonds. Das technisch ausgereifte System ist sehr flexibel und ermöglicht den vielen verschiedenen Teilnehmern, individuelle Service-Anforderungen umsetzen. Im Juni 2015 lag das monatliche durchschnittlich ausstehende Volumen bei über 609,3 Mrd. €.

Über Clearstream

Als internationaler Zentralverwahrer (ICSD) mit Hauptsitz in Luxemburg stellt Clearstream, eine Tochtergesellschaft der Gruppe Deutsche Börse, die Post-Trade-Infrastruktur für den Eurobond-Markt und Dienstleistungen für Wertpapiere von 54 Inlandsmärkten weltweit bereit. Rund 2.500 Finanzinstitute aus über 110 Ländern bilden die Kundenbasis des Unternehmens. Die Dienstleistungspalette umfasst die Emission, Abwicklung und Verwahrung von Wertpapieren sowie die Bereiche Investment Fund Services und Global Securities Financing. Mit einem verwahrten Vermögen von mehr als EUR 13 Billionen ist Clearstream einer der weltweit größten Abwicklungs- und Verwahrungsdienstleister für in- und ausländische Wertpapiere.

Weitere Informationen:
www.clearstream.com
www.linkedin.com/company/clearstream
www.twitter.com/clearstream

Pressekontakt:

Oliver Frischemeier, +352 2 43-3 66 06
oliver.frischemeier@clearstream.com

Über Indian Clearing Corporation Limited

ICCL ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der BSE und hat den Status einer Qualified Central Counterparty ("QCCP") des Securities and Exchange Board of India ("SEBI"). ICCL übernimmt das Clearing, die Abwicklung, das Sicherheitenmanagement und das Risikomanagement für verschiedene Geschäftsbereiche der BSE.

ICCL wickelt die auf der Indian Corporate Debt- und der Mutual Fund ("StAR MF") -Plattform der BSE registrierten Transaktionen ab und nimmt das Clearing und die Abwicklung von Transaktionen über andere Segmente der BSE vor. Dazu zählen der Aktien-Kassahandel (Equity Cash), Aktienderivate, das SME-Segment der BSE, Offer for Sale, Wertpapierleihe, festverzinsliche Wertpapier, Zinsfutures und Devisenderivate.

ICCL ist die einzige Clearingstelle in Indien, die von zwei Ratingagenturen, der India Ratings Ltd. (der indische Rechtsträger von Fitch Ratings) und Care Ratings Ltd., ein AAA-Rating erhalten hat.

Laut der Derivatives Market Survey 2013 der WFE/IOMA liegt ICCL auf Basis der registrierten Kontrakte weltweit auf dem fünften Rang bei Aktienindexoptionen und dem dritten Rang bei Devisenoptionen. Über ICCL erfolgte im Quartal zum Ende Juni 2015 das Clearing von 142,26 Millionen Derivatekontrakten und 115,99 Millionen Aktien am Kassamarkt im Quartal zum Ende Juni 2015.

Weiterführende Links
www.icclindia.com
www.clearstream.com

Pressekontakt:

Yatin Padia, +91 22 22728516
yatin.padia@bseindia.com

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index weiter aufwärts gerichtet
23.03.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht RWI erhöht Konjunkturprognose für 2017 leicht auf 1,3 Prozent
15.03.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Nachwuchswissenschaftler blicken in die Quantenwelt

28.03.2017 | Seminare Workshops

Warum der Brennstoffzelle die Luft wegbleibt

28.03.2017 | Biowissenschaften Chemie