Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

KfW-Kreditmarktausblick: Lage noch stabil, Eintrübung zeichnet sich ab

12.12.2011
- Kreditneugeschäft stagniert im dritten Quartal
- 2012 Rückgang erwartet
Der KfW-Kreditmarktausblick konstatiert für das dritte Quartal
2011 einen leichten Rückgang des Kreditneugeschäfts mit Unternehmen und Selbstständigen um -0,8 % gegenüber dem Vorjahreswert.

Damit weist der von der KfW für das Handelsblatt ermittelte Indikator eine Stabilisierung der Lage am Kreditmarkt aus. Im zweiten Quartal 2011 war das Kreditneugeschäft noch um 5 % gegenüber dem Vorjahreswert geschrumpft. Im kommenden halben Jahr dürfte das Kreditneugeschäft weiter stagnieren - und danach zu sinken beginnen.

"Noch ist die Lage stabil - aber im Jahr 2012 erwarten wir eine Eintrübung des Kreditneugeschäfts. Die Kreditnachfrage der Wirtschaft wird deutlich an Dynamik verlieren, da die weltweite Konjunkturabkühlung sich negativ auf die Investitionen der Unternehmen auswirken wird", kommentiert Dr. Norbert Irsch, Chefvolkswirt der KfW Bankengruppe die aktuellen Ergebnisse des Kreditmarktausblicks. Aber auch auf der Angebotsseite dürfte es zu einer Verknappung kommen: "Das Kreditangebot der Banken leidet unter schärferen regulatorischen Anforderungen und erheblichen Schwierigkeiten bei der Refinanzierung. Die Ergebnisse des erneuten EBA-Stresstests für deutsche Banken dürften die Angebotsbedingungen belasten.

Erleichterung verschaffen dagegen die Beschlüsse der EZB vom 8.12., insbesondere zur Bereitstellung dreijähriger Liquidität und zur Absenkung der Anforderungen an Sicherheiten bei der Bereitstellung von Zentralbankgeld.", so Irsch. "Wie stark sich der Zugang der Unternehmen zu Krediten verschlechtern wird, hängt entscheidend vom weiteren Verlauf der Euro- und Staatsschuldenkrise ab. Dem Brüsseler Gipfel ist zwar der große Durchbruch nicht gelungen, aber die jetzt gefundene second best-Lösung bietet die Chance, dass nun die Länder der Eurozone sich auf überzeugende, glaubwürdige Regeln und Prozesse für solide Finanzierung und engere wirtschaftspolitische Koordinierung verständigen."

Im dritten Quartal blieb der Zugang der Unternehmen zu Krediten recht gut, allerdings zeichnen sich Restriktionen ab: So haben sich die Zinsen für risikoreiche Kredite in diesem Zeitraum bereits auf breiter Front erhöht. Für das laufende vierte Quartal prognostiziert der KfW-Kreditmarktausblick sogar einen moderaten Anstieg des Kreditneugeschäfts. Dieser resultiert jedoch primär aus technischen Effekten (schwaches Vorjahresquartal), aber auch aus der aktuell noch vergleichsweise günstigen Investitionsneigung der Unternehmen und einer vorsorglichen zusätzlichen Nachfrage nach kurzfristiger Liquidität.

Den bevorstehenden Konjunkturabschwung in Deutschland - die KfW rechnet in ihrem Basisszenario für 2012 mit einem Wirtschaftswachstum von 1,0 %, in ihrem Risikoszenario mit einer Rezession (-0,5 %) - spiegelt der Indikator dann in seiner Prognose ab dem ersten Quartal

2012 wider: Das Kreditneugeschäft verliert an Dynamik; im weiteren Jahresverlauf dürfte die Wachstumsrate negativ werden.

Die neue Ausgabe des Kreditmarktausblicks ist im Internet unter www.kfw.de/Kreditmarktausblick abrufbar.

Pressekontakt:
KfW, Palmengartenstraße 5-9, 60325 Frankfurt Kommunikation (KOM), Christine Volk, Tel. 069 7431-3867, Fax: 069 7431-3266,

E-Mail: christine.volk@kfw.de, Internet: www.kfw.de/newsroom

Christine Volk | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.kfw.de

Weitere Berichte zu: Dynamik KfW KfW Bankengruppe Kredit Kreditneugeschäft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr steigt nur geringfügig
14.02.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht Früherkennung von Innovationsfeldern
09.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung