Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

KfW eröffnet 10-jährigen USD-Anleihemarkt

12.06.2009
Große Nachfrage bei amerikanischen Investoren

Die KfW hat gestern eine 10-jährige USD-Globalanleihe begeben und damit als erster europäischer Emittent in diesem Jahr in diesem Marktsegment emittiert.

Die solide Platzierung unterstreicht die Stellung der KfW als einer der führenden Emittenten im internationalen Kapitalmarkt.

Die USD 3 Mrd.-Emission ist am 17. Juni 2019 fällig und hat einen halbjährlichen Kupon von 4,875% und einen Emissionspreis von 99,703%.

Die Rendite beträgt 4,913% halbjährlich. Dies entspricht einem Renditeaufschlag von 108,50 Basispunkten über der US Treasury-Anleihe mit Fälligkeit im Mai 2019. Die Transaktion wurde geführt von Barclays Capital, Citi und Goldman Sachs. Co-Lead Manager waren BNP Paribas, Credit Suisse, Deutsche Bank, HSBC, JP Morgan, Morgan Stanley, Nomura, Royal Bank of Canada Capital Markets, Royal Bank of Scotland und Toronto Dominion. Die Anleihe wird die gleiche Höchstbewertung "Triple-A" der Ratingagenturen Fitch Ratings, Moody's und Standard & Poor's erhalten wie sämtliche KfW-Anleihen.

"Nach dem signifikanten Anstieg der Renditen bei US-Treasury-Anleihen mit langer Laufzeit hatte die KfW exzellente Emissionsvoraussetzungen. Das Anlegerinteresse stieg während des Zeichnungsprozesses stetig an. Am Ende belief sich das Buch mit über 140 Orderaufträgen auf knapp USD 5,4 Mrd. 64% dieser Aufträgen kamen aus den USA, ein deutlicher Beleg für die beachtliche Reputation der KfW und das Vertrauen von US-Investoren in ein erstklassiges deutsches Kreditrisiko", erklärte Dr. Günther Bräunig, Vorstand der KfW Bankengruppe und verantwortlich für die Kapitalmarktaktivitäten der KfW.

Die sektorale Aufteilung des Orderbuchs der KfW USD V/2009 ergibt folgendes Bild:

Aufteilung nach Arten von Investoren:
Fondsgesellschaften: 59 %
Zentralbanken: 20 %
Banken: 20 %
Sonstige: 1 %
Aufteilung nach Regionen:
Amerika: 64 %
Europa: 19 %
Asien: 14 %
Mittlerer Osten: 3 %
Diese Pressemitteilung stellt kein Angebot zum Kauf von Wertpapieren in den USA dar. Wertpapiere dürfen in den USA nur mit vorheriger Registrierung oder ohne vorherige Registrierung nur aufgrund einer Ausnahmeregelung verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Die KfW registriert die in dieser Pressemitteilung beschriebenen Wertpapiere in den USA zum Verkauf. Das Angebot zum Kauf der Wertpapiere wird in den USA nur auf Grundlage eines Prospekts erfolgen, der von der KfW zur Verfügung gestellt wird und detaillierte Informationen über KfW, ihre Geschäftsleitung, ihre Jahresabschlüsse sowie Informationen über die Bundesrepublik Deutschland enthalten wird.
Ausstattungsmerkmale KfW USD V/2009
KfW USD Globalanleihe - USD 3 Mrd- 4,875 % - 2009 / 2019
ISIN: US500769DJ06
Emittentin: KfW
Garantin: Federal Republic of Germany
Rating: AAA (Fitch Ratings) / Aaa (Moody's) / AAA (Standard & Poor's)
Volumen: USD 3.000.000.000
Fälligkeit: 17. Juni 2009 - 17.. Juni 2019
Kupon: 4,875% p.a., halbjährlicher Kupon
Zahlungstermine: 17. Juni und 17. Dezember, erster Kupon 17. Dezember
2009
Reoffer-Preis: 99,703% Rendite: 4,913% halbjährlich
Format: Globalanleihe
Börsennotierung: Luxemburg
Lead Manager (3):
Barclays Capital
Citi
Goldman Sachs
Co-Lead Manager (10):
BNP Paribas
Credit Suisse
Deutsche Bank
HSBC
JP Morgan
Morgan Stanley
Nomura Royal Bank of Canada Capital Markets Royal Bank of Scotland Toronto Dominion

Dr. Charis Pöthig | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.kfw.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index sinkt nach März-Hoch
23.05.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr bleibt niedrig
19.05.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Diabetes Kongress 2017:„Closed Loop“-Systeme als künstliche Bauchspeicheldrüse ab 2018 Realität

23.05.2017 | Veranstaltungen

Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium 2017: Internet of Production für agile Unternehmen

23.05.2017 | Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Diabetes Kongress 2017:„Closed Loop“-Systeme als künstliche Bauchspeicheldrüse ab 2018 Realität

23.05.2017 | Veranstaltungsnachrichten

CAST-Projekt setzt Dunkler Materie neue Grenzen

23.05.2017 | Physik Astronomie

Heiße Materialien: Fachartikel zum pyroelektrischen Koeffizienten

23.05.2017 | Physik Astronomie