Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Geschäftszahlen von Clearstream für Oktober 2012

09.11.2012
Der Wert des im Kundenauftrag verwahrten Vermögens stieg im Oktober 2012 auf 11,1 Billionen Euro im Vergleich zu 10,8 Billionen Euro im Oktober 2011.
Dies entspricht einem Anstieg von 3 Prozent. Die von Clearstream im Rahmen des internationalen Geschäfts verwahrten Wertpapiere stiegen um 1 Prozent von

5,8 Billionen Euro im Oktober 2011 auf 5,9 Billionen Euro im Oktober 2012.

Inländische deutsche Wertpapiere unter Verwahrung verzeichneten einen Anstieg von 4 Prozent (5,0 Billionen Euro im Oktober 2011 gegenüber 5,2 Billionen Euro im Oktober 2012).

Die internationalen Abwicklungstransaktionen verzeichneten einen Anstieg von 28 Prozent. Die Zahl der internationalen abgewickelten Transaktionen lag insgesamt bei 3,5 Millionen (Oktober 2012) gegenüber 2,8 Millionen (Oktober 2011).

Bei den internationalen Abwicklungstransaktionen handelte es sich bei 84 Prozent um außerbörsliche Transaktionen, 16 Prozent waren Börsentransaktionen. Die Zahl der Abwicklungstransaktionen auf dem deutschen Inlandsmarkt lag bei 6,2 Millionen, was einem Rückgang von 7 Prozent gegenüber Oktober 2011 entspricht (6,7 Millionen). Von diesen inländischen Transaktionen stammen 64 Prozent aus dem börslichen und 36 Prozent aus dem außerbörslichen Handel.

Für den Geschäftsbereich Global Securities Financing (GSF) beliefen sich die durchschnittlichen monatlichen Außenstände für Oktober 2012 auf 551,3 Milliarden Euro. Insgesamt wurde im Servicegeschäft, das die Bereiche Triparty Repo, Wertpapierleihe und Sicherheitenmanagement (Collateral Management) umfasst, ein Rückgang von 16 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat verzeichnet (Oktober 2011: 657,6 Milliarden Euro). Die durchschnittlichen monatlichen Außenstände von Jahresbeginn bis Oktober 2012 lagen mit 573,9 Milliarden Euro um 1 Prozent unter dem Vorjahreszeitraum (Januar bis Oktober 2011: 580,5 Milliarden Euro).

Im Bereich Investment Fund Services (IFS) wurden im Oktober 2012 0,59 Millionen Transaktionen bearbeitet. Dies entspricht einem Anstieg von 65 Prozent gegenüber Oktober 2011 (0,35 Millionen). Die Zahl der Transaktionen von Jahresbeginn bis Oktober 2012 lag mit 5,25 Millionen um 19 Prozent über dem Vorjahreszeitraum (Januar bis Oktober 2011: 4,40 Millionen).

Ansprechpartner
Nicolas Nonnenmacher, +352-243-36115
nicolas.nonnenmacher@clearstream.com

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Neuer ETF von Amundi im XTF-Segment auf Xetra gestartet
16.09.2014 | Gruppe Deutsche Börse

nachricht Innovationsfähigkeit trotz oder gerade wegen des demografischen Wandels
16.09.2014 | HHL Leipzig Graduate School of Management

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie Komplexität zur Ressource wird

16.09.2014 | Veranstaltungen

Exzellente Dienstleistungen durch Digitalisierung

16.09.2014 | Veranstaltungen

Die Zukunft der digitalen Gesellschaft

16.09.2014 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Wie Komplexität zur Ressource wird

16.09.2014 | Veranstaltungsnachrichten

BPM Suites erneut auf dem Prüfstand – die Studie des Fraunhofer IESE geht in die nächste Runde

16.09.2014 | Studien Analysen

Neuer ETF von Amundi im XTF-Segment auf Xetra gestartet

16.09.2014 | Wirtschaft Finanzen