Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Eurex führt erfolgreich neues Software-Upgrade ein

16.11.2010
Eurex Release 13 bietet neue und verbesserte Funktionen in den Bereichen Handel, Clearing und Risikomanagement

Die internationale Terminbörse Eurex hat gestern ihr neustes Software-Upgrade eingeführt. Eurex Release 13 bietet Teilnehmern größere Flexibilität beim Clearing, neue Risikoabsicherungsfunktionen und umfassende Verbesserungen im Handel, z. B. eine neue optionale Schnittstelle und ein nochmals optimiertes Matching-System.

Die im Release 13 enthaltenen Risikomanagementfunktionen tragen zu der von Aufsichtsbehörden in Europa und den USA angestrebten Verbesserung der Sicherheit und Stabilität der Finanzmärkte bei. Die wichtigsten Bestandteile in den Bereichen Clearing und Risikomanagement sind die Client Asset Protection-Lösung sowie neue Pre-Trade-Risikomanagement-Tools.

Die Client Asset Protection-Lösung ermöglicht Eurex Clearing-Mitgliedern, künftig in Abhängigkeit von den jeweiligen individuellen Ansprüchen zwischen drei verschiedenen Verfahren für die Segregation hinterlegter Sicherheiten zu wählen. Die Markteinführung soll in der ersten Jahreshälfte 2011 erfolgen.

Neu lanciert wird das Angebot „Advanced Risk Protection“, diese neuen Echtzeit Pre-Trade-Risikomanagement-Tools stehen ab 29. November 2010 zur Verfügung.

Dadurch können Teilnehmer individuelle Risikolimits für sich selbst und ihre angeschlossenen Handelsteilnehmer auf der Grundlage der hinterlegten Gesamtsicherheitsleistungen oder Cashflows definieren. Darüber hinaus wurde das Angebot an Wholesale-Funktionalitäten erweitert.

Den Eurex-Kunden stehen nunmehr verbesserte Verfahren zur Glattstellung von Flexible Contracts-Transaktionen zur Verfügung. Zudem wurde die Multilateral Trade Registration-Funktionalität angepasst, um eine Verfolgung und Verarbeitung von eingegebenen Geschäften zu erleichtern.

Ab 17. November ist die neue optionale Schnittstelle Enhanced Confirmation Solution verfügbar. Diese ermöglicht Teilnehmern, wiederherstellbare Daten zu Orders, Transaktionen und Orderausführungen auch ohne Nutzung der MISS-Architektur zu erhalten. Diese neue FIX-kompatible Schnittstelle basiert auf derselben Technologie wie die bereits existierende Enhanced Transaction Solution-Schnittstelle der Eurex. Zu den weiteren technischen Verbesserungen zählen die erneute Reduzierung der Latenz sowie eine höhere Granularität bei Preisinformationen.

Eurex Release 13 zählt zu den wichtigen Meilensteinen der Eurex Technology Roadmap. Die Anfang 2006 gestartete Roadmap bündelt die verschiedenen Bausteine zur Systemoptimierung: Software- und Hardware-Upgrades, die Einführung neuer Angebote und Dienste sowie die Verteilung neuer und individualisierbarer Datenpakete.

Ansprechpartner für die Medien:
Heiner Seidel +49-69-2 11-1 15 00

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index tritt auf der Stelle
24.11.2016 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Lemgoer Wissenschaftler wollen smarte Banknote realisieren
08.11.2016 | Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flüssiger Wasserstoff im freien Fall

05.12.2016 | Maschinenbau

Forscher sehen Biomolekülen bei der Arbeit zu

05.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungsnachrichten