Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsche Börse startet Informationsportal für nachhaltige Wertpapiere

11.04.2011
STOXX führt Global ESG Leaders Indizes ein Größtes deutsches Informationsangebot an nachhaltigen Wertpapieren auf einer zentralen Plattform / Hohe Transparenz durch den Einsatz standardisierter Indikatoren / Neue Indizes erleichtern Bewertung nachhaltiger Aktivitäten eines Unternehmens

Der Xetra-Bereich der Gruppe Deutsche Börse und STOXX haben heute die Einführung eines Informationsportals für nachhaltige Wertpapiere sowie den Start der STOXX Global ESG Leaders Indizes bekannt gegeben.

Das Informationsportal für nachhaltige Wertpapiere richtet sich an Privatanleger und institutionelle Investoren. Sie können mit Hilfe des Portals ihre individuellen Anlageentscheidungen nach standardisierten Nachhaltigkeitskriterien treffen. Mit dem Informationsportal lassen sich transparent eigene Strategien für nachhaltige Investments entwickeln und auch bestehende Investments auf ihre Nachhaltigkeit überprüfen.

Unternehmen bietet das Portal darüber hinaus die Möglichkeit ihre Aktivitäten nach den ESG-Bewertungskriterien Environment (Umwelt), Social (Soziales) und Governance (Unternehmensführung) zu filtern.

Das Angebot des Informationsportals umfasst sämtliche Anlageklassen von Aktien über ETFs und Investmentfonds bis zu Zertifikaten. Über die neue STOXX Global ESG Leaders Indexfamilie werden, transparent und wertneutral, die Kennzahlen von 1800 europäischen Aktiengesellschaften unter den bekannten ESG-Kriterien angeboten.

Diese Nachhaltigkeitskennzahlen werden geliefert von Sustainalytics, einem weltweit führenden, innovativen Dienstleister von Nachhaltigkeitsresearch und Analysen mit einem globalen Kundenstamm und mehr als 20 Jahren an Branchenkenntnis und Markterfahrung im Bereich Nachhaltige Geldanlagen / Responsible Investment (RI). Anleger haben im Portal die Möglichkeit, diese

Aktien nach ihren persönlichen Anlagepräferenzen nach Nachhaltigkeitskriterien zu selektieren und zu gewichten.

„Das Informationsportal für nachhaltige Wertpapiere ist ein weiterer wichtiger Schritt in unserem Bestreben für Transparenz an den Kapitalmärkten zu sorgen, auch und gerade in dem von Privatanlegern und institutionellen Investoren zunehmend stärker nachgefragten Segment der nachhaltigen Geldanlagen.“, sagte Rainer Riess, Managing Director Deutsche Börse AG und zuständig für den Bereich Xetra.

Über Xetra

Der Deutsche Börse Geschäftsbereich Xetra erbringt Listing-, Handels- und Clearing-Dienstleistungen für Emittenten, Intermediäre und Investoren.

Xetra schafft einen effizienten Zugang zu den Kapitalmärkten, unterstützt modernste Handelstechniken und bietet ein konstant wachsendes Angebot an handelbaren Wertpapieren. Das gleichnamige Handelssystem setzt höchste Standards in puncto Zuverlässigkeit, Sicherheit, Geschwindigkeit und Innovation. Es bietet mehr als 250 europäischen Banken und Wertpapierhandelshäusern aus 19 Ländern höchste

Liquidität, Transparenz und Kosteneffizienz. Rund 500.000 Wertpapiere werden derzeit mit der Xetra-Technologie gehandelt. So viele wie auf keiner anderen Handelsplattform. Xetra® ist eine eingetragene Marke der Deutsche Börse AG.

Über STOXX Limited

STOXX Ltd. ist ein weltweiter Indexanbieter und berechnet aktuell eine umfassende globale Indexfamilie aus mehr als 3.700 Indizes, die sich durch konsequente Regeln für die Berechnung und eine hohe Transparenz auszeichnen.

STOXX Ltd. ist bekannt für seine führenden europäischen Aktienindizes EURO STOXX 50, STOXX Europe 50 und STOXX Europe 600 und berechnet die STOXX Global Indexfamilie, die sich aus Indizes für den Gesamtmarkt, marktbreiten und Blue-Chip-Indizes für die Regionen Nord- und Südamerika, Europa, Asien und Pazifik sowie die Subregionen Lateinamerika und BRIC (Brasilien, Russland, Indien und China) sowie Indizes für den weltweiten Aktienmarkt zusammensetzt.

Mehr als 400 Unternehmen weltweit halten Lizenzen von STOXX, um die Indizes als Underlying für Exchange Traded Funds (ETFs), Futures und Optionen, strukturierte Produkte und passiv gemanagte Investmentfonds zu nutzen. Drei der größten Exchange Traded Funds (ETFs) in Europa und 30 Prozent des verwalteten Vermögens basieren auf STOXX Indizes. Zudem ist STOXX in Europa der größte und weltweit der drittgrößte Indexanbieter für Derivate. STOXX vermarktet auch die DAX- und SMI-Indizes der Deutsche Börse AG bzw. SIX Group AG, die alleinige Anteilseigner an dem Indexanbieter sind.

www.stoxx.com

Über Sustainalytics

Sustainalytics ist ein weltweit führender, innovativer Dienstleister von Nachhaltigkeitsresearch und ESG Analysen für Unternehmen und Finanzdienstleister. Das Unternehmen verbindet eine globale Ausrichtung mit mehr als 20 Jahren Branchen-Knowhow und Markterfahrung im Bereich Nachhaltige Geldanlagen / Responsible Investment (RI). Sustainalytics hat in den letzten Jahren bereits umfassende Expertise in der Entwicklung und Begleitung nachhaltiger Aktienindizes gesammelt, insbesondere mit dem Jantzi Social Index (seit 2000) und dem S&P/TSX Clean Technology Index (seit 2010) .

Sustainalytics wurde im Jahr 2010 von IPE/TBLI zum besten ESG Research House ausgezeichnet. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Amsterdam und Niederlassungen in Frankfurt, Madrid, Toronto und Boston.

www.sustainalytics.com

Ansprechpartner für die Medien:
Michaela Leischner, Tel.: +49-(0) 69-2 11-1 15 00
E-Mail: media-relations@deutsche-boerse.com

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.stoxx.com
http://www.sustainalytics.com
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI erhöht Konjunkturprognose für 2018 auf 2,4 Prozent
21.03.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Leichter Rückgang auf hohem Niveau
20.03.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Im Focus: Gammastrahlungsblitze aus Plasmafäden

Neuartige hocheffiziente und brillante Quelle für Gammastrahlung: Anhand von Modellrechnungen haben Physiker des Heidelberger MPI für Kernphysik eine neue Methode für eine effiziente und brillante Gammastrahlungsquelle vorgeschlagen. Ein gigantischer Gammastrahlungsblitz wird hier durch die Wechselwirkung eines dichten ultra-relativistischen Elektronenstrahls mit einem dünnen leitenden Festkörper erzeugt. Die reichliche Produktion energetischer Gammastrahlen beruht auf der Aufspaltung des Elektronenstrahls in einzelne Filamente, während dieser den Festkörper durchquert. Die erreichbare Energie und Intensität der Gammastrahlung eröffnet neue und fundamentale Experimente in der Kernphysik.

Die typische Wellenlänge des Lichtes, die mit einem Objekt des Mikrokosmos wechselwirkt, ist umso kürzer, je kleiner dieses Objekt ist. Für Atome reicht dies...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Latest News

Scientists re-create brain neurons to study obesity and personalize treatment

20.04.2018 | Health and Medicine

Spider silk key to new bone-fixing composite

20.04.2018 | Materials Sciences

Clear as mud: Desiccation cracks help reveal the shape of water on Mars

20.04.2018 | Earth Sciences

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics