Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsche Börse führt neue Länder- und Strategie-Indizes ein

16.12.2008
DAXglobal Latin America bildet Unternehmen lateinamerikanischer Länder ab/ DAXglobal GCC Index ermöglicht Investitionen in arabische Märkte/ Neue DAXplus-Indizes zu European Directors’ Dealings Transaktionen

Die Deutsche Börse hat ihre Indexfamilien DAXglobal® und DAXplus® weiter ausgebaut. Mit dem DAXglobal Latin America Index können Investoren am Wachstum der lateinamerikanischen Wirtschaft partizipieren.

Der DAXglobal GCC (Gulf Cooperation Council) Index bildet die Entwicklung von Staaten aus der Golf-Region ab. Die neuen DAXplus Directors’ Dealings Indizes zeigen die Wertentwicklung von Unternehmen auf, deren Aktien im Rahmen von meldepflichtigen Transaktionen von Mitarbeitern in den vergangenen zwölf Monaten in besonders hohem Maße gekauft wurden.

Der DAXglobal Latin America Index bildet die 40 liquidesten Unternehmen aus Argentinien, Brasilien, Chile, Kolumbien, Mexiko und Peru transparent ab.

Der Latin America Index setzt sich derzeit aus American Depository Receipts (ADRs) zusammen, die weltweit an verschiedenen Börsen gehandelt werden und auf Aktiengesellschaften aus Lateinamerika hinterlegt sind. ADRs sind bei Unternehmen aus den Schwellenländern ein beliebtes Vehikel, um sich Zugang zu den entwickelten Kapitalmärkten in Europa und den USA zu verschaffen.

Dieses Konzept wurde bereits bei anderen Indizes der DAXglobal Familie erfolgreich angewendet, um eine bessere Handelbarkeit sicherzustellen.

Eine weitere Ergänzung der internationalen Indexfamilie ist der DAXglobal GCC Index. Dieser Index enthält die 40 liquidesten Unternehmen aus fünf von sechs Staaten des Kooperationsrates der Arabischen Golfstaaten. Dazu gehören die Vereinigten Arabischen Emirate (mit einem Anteil von 35,0 Prozent im Index), Kuwait (33,8 Prozent), Katar (14,1 Prozent), Oman (11,8 Prozent) und Bahrain (5,3 Prozent). Um eine ausgewogene Gewichtung der Länder sicherzustellen, wurde ein maximales Gewicht von 35 Prozent pro Land im Index festgelegt.

Auswahlkriterium für den DAXglobal Latin America Index und den DAXglobal GCC Index ist ein durchschnittlicher täglicher Börsenumsatz der letzten sechs Monate von einer Million US-Dollar. Das Gewicht, mit dem die einzelnen Länder in den Indizes vertreten sind, richtet sich nach dem jeweiligen Bruttoinlandsprodukt. Jedes Unternehmen kann mit maximal acht Prozent Gewicht im Index vertreten sein.

Mit den DAXplus European Directors’ Dealings Indizes erweitert die Deutsche Börse ihre Strategie-Indexfamilie um drei innovative Indizes. Die Indizes enthalten jeweils 30 Unternehmen aus Deutschland, der Schweiz und Großbritannien, deren Aktien im Rahmen von meldepflichtigen Transaktionen von Mitarbeitern in den vergangenen zwölf Monaten in besonders hohem Maße gekauft wurden. Diese Transaktionen von Insidern werden jeweils nach ihrer Aktualität gewichtet. Für die Indexaufnahme ist zudem eine Mindestliquidität von einer Million US Dollar täglicher Börsenumsatz der Unternehmen notwendig.

Rückrechnungen haben ergeben: Investments nach dem Directors Dealings’ Ansatz haben vor allem in steigenden Märkten eine deutliche Outperformance gegenüber etablierten Benchmarks ermöglicht.

Die European Directors’ Dealings Indizes basieren auf dem gleichnamigen Datenservice European Directors’ Dealings (EDD), den der Geschäftsbereich Market Data & Analytics seit September 2008 anbietet. Wertpapiergeschäfte von Vorständen, Aufsichtsräten und ihren jeweiligen Angehörigen mit Papieren der eigenen Aktiengesellschaft werden länderübergreifend erhoben, bereinigt, verifiziert und erstmals in einem standardisierten Format zur Verfügung gestellt. Directors’ Dealings Informationen werden vor allem als Handelssignale genutzt. Sie sind Faktoren bei der Analyse von Anlageverhalten und dienen auch zum Entwickeln und Testen von Investmentstrategien.

Die Indexzugehörigkeit der beiden DAXglobal Indizes wird einmal jährlich im September überprüft, die Zusammenstellung der DAXplus Directors’ Dealings Indizes auf vierteljährlicher Basis. Die Neugewichtung aller Indizes erfolgt jeweils vierteljährlich. Alle neuen Indizes werden jeweils als Kurs- und Performance-Index in Euro, US-Dollar und Britischen Pfund berechnet.

Über Deutsche Börse Market Data & Analytics:

Insgesamt berechnet und veröffentlicht der Bereich Market Data & Analytics über 2.500 Indizes. Damit zählt die Deutsche Börse zu den bedeutendsten Indexanbietern weltweit. Zudem erstellt, verteilt und vermarktet Market Data & Analytics unabhängige Kapitalmarktinformationen wie Kursdaten, Handelsstatistiken sowie Informationen für die Back-Office Bereiche von Banken und Finanzinstituten.

DAXplus® und DAXglobal® sind eingetragene Marken der Deutsche Börse AG.

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr nahe Null
18.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise