Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsche Börse führt neue Länder- und Strategie-Indizes ein

16.12.2008
DAXglobal Latin America bildet Unternehmen lateinamerikanischer Länder ab/ DAXglobal GCC Index ermöglicht Investitionen in arabische Märkte/ Neue DAXplus-Indizes zu European Directors’ Dealings Transaktionen

Die Deutsche Börse hat ihre Indexfamilien DAXglobal® und DAXplus® weiter ausgebaut. Mit dem DAXglobal Latin America Index können Investoren am Wachstum der lateinamerikanischen Wirtschaft partizipieren.

Der DAXglobal GCC (Gulf Cooperation Council) Index bildet die Entwicklung von Staaten aus der Golf-Region ab. Die neuen DAXplus Directors’ Dealings Indizes zeigen die Wertentwicklung von Unternehmen auf, deren Aktien im Rahmen von meldepflichtigen Transaktionen von Mitarbeitern in den vergangenen zwölf Monaten in besonders hohem Maße gekauft wurden.

Der DAXglobal Latin America Index bildet die 40 liquidesten Unternehmen aus Argentinien, Brasilien, Chile, Kolumbien, Mexiko und Peru transparent ab.

Der Latin America Index setzt sich derzeit aus American Depository Receipts (ADRs) zusammen, die weltweit an verschiedenen Börsen gehandelt werden und auf Aktiengesellschaften aus Lateinamerika hinterlegt sind. ADRs sind bei Unternehmen aus den Schwellenländern ein beliebtes Vehikel, um sich Zugang zu den entwickelten Kapitalmärkten in Europa und den USA zu verschaffen.

Dieses Konzept wurde bereits bei anderen Indizes der DAXglobal Familie erfolgreich angewendet, um eine bessere Handelbarkeit sicherzustellen.

Eine weitere Ergänzung der internationalen Indexfamilie ist der DAXglobal GCC Index. Dieser Index enthält die 40 liquidesten Unternehmen aus fünf von sechs Staaten des Kooperationsrates der Arabischen Golfstaaten. Dazu gehören die Vereinigten Arabischen Emirate (mit einem Anteil von 35,0 Prozent im Index), Kuwait (33,8 Prozent), Katar (14,1 Prozent), Oman (11,8 Prozent) und Bahrain (5,3 Prozent). Um eine ausgewogene Gewichtung der Länder sicherzustellen, wurde ein maximales Gewicht von 35 Prozent pro Land im Index festgelegt.

Auswahlkriterium für den DAXglobal Latin America Index und den DAXglobal GCC Index ist ein durchschnittlicher täglicher Börsenumsatz der letzten sechs Monate von einer Million US-Dollar. Das Gewicht, mit dem die einzelnen Länder in den Indizes vertreten sind, richtet sich nach dem jeweiligen Bruttoinlandsprodukt. Jedes Unternehmen kann mit maximal acht Prozent Gewicht im Index vertreten sein.

Mit den DAXplus European Directors’ Dealings Indizes erweitert die Deutsche Börse ihre Strategie-Indexfamilie um drei innovative Indizes. Die Indizes enthalten jeweils 30 Unternehmen aus Deutschland, der Schweiz und Großbritannien, deren Aktien im Rahmen von meldepflichtigen Transaktionen von Mitarbeitern in den vergangenen zwölf Monaten in besonders hohem Maße gekauft wurden. Diese Transaktionen von Insidern werden jeweils nach ihrer Aktualität gewichtet. Für die Indexaufnahme ist zudem eine Mindestliquidität von einer Million US Dollar täglicher Börsenumsatz der Unternehmen notwendig.

Rückrechnungen haben ergeben: Investments nach dem Directors Dealings’ Ansatz haben vor allem in steigenden Märkten eine deutliche Outperformance gegenüber etablierten Benchmarks ermöglicht.

Die European Directors’ Dealings Indizes basieren auf dem gleichnamigen Datenservice European Directors’ Dealings (EDD), den der Geschäftsbereich Market Data & Analytics seit September 2008 anbietet. Wertpapiergeschäfte von Vorständen, Aufsichtsräten und ihren jeweiligen Angehörigen mit Papieren der eigenen Aktiengesellschaft werden länderübergreifend erhoben, bereinigt, verifiziert und erstmals in einem standardisierten Format zur Verfügung gestellt. Directors’ Dealings Informationen werden vor allem als Handelssignale genutzt. Sie sind Faktoren bei der Analyse von Anlageverhalten und dienen auch zum Entwickeln und Testen von Investmentstrategien.

Die Indexzugehörigkeit der beiden DAXglobal Indizes wird einmal jährlich im September überprüft, die Zusammenstellung der DAXplus Directors’ Dealings Indizes auf vierteljährlicher Basis. Die Neugewichtung aller Indizes erfolgt jeweils vierteljährlich. Alle neuen Indizes werden jeweils als Kurs- und Performance-Index in Euro, US-Dollar und Britischen Pfund berechnet.

Über Deutsche Börse Market Data & Analytics:

Insgesamt berechnet und veröffentlicht der Bereich Market Data & Analytics über 2.500 Indizes. Damit zählt die Deutsche Börse zu den bedeutendsten Indexanbietern weltweit. Zudem erstellt, verteilt und vermarktet Market Data & Analytics unabhängige Kapitalmarktinformationen wie Kursdaten, Handelsstatistiken sowie Informationen für die Back-Office Bereiche von Banken und Finanzinstituten.

DAXplus® und DAXglobal® sind eingetragene Marken der Deutsche Börse AG.

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Produktiver und attraktiver Montage­arbeits­platz
24.05.2018 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index dreht wieder leicht ins Plus
23.05.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Hilfe molekularer Schalter lassen sich künftig neuartige Bauelemente entwickeln

Einem Forscherteam unter Führung von Physikern der Technischen Universität München (TUM) ist es gelungen, spezielle Moleküle mit einer angelegten Spannung zwischen zwei strukturell unterschiedlichen Zuständen hin und her zu schalten. Derartige Nano-Schalter könnten Basis für neuartige Bauelemente sein, die auf Silizium basierende Komponenten durch organische Moleküle ersetzen.

Die Entwicklung neuer elektronischer Technologien fordert eine ständige Verkleinerung funktioneller Komponenten. Physikern der TU München ist es im Rahmen...

Im Focus: Molecular switch will facilitate the development of pioneering electro-optical devices

A research team led by physicists at the Technical University of Munich (TUM) has developed molecular nanoswitches that can be toggled between two structurally different states using an applied voltage. They can serve as the basis for a pioneering class of devices that could replace silicon-based components with organic molecules.

The development of new electronic technologies drives the incessant reduction of functional component sizes. In the context of an international collaborative...

Im Focus: GRACE Follow-On erfolgreich gestartet: Das Satelliten-Tandem dokumentiert den globalen Wandel

Die Satellitenmission GRACE-FO ist gestartet. Am 22. Mai um 21.47 Uhr (MESZ) hoben die beiden Satelliten des GFZ und der NASA an Bord einer Falcon-9-Rakete von der Vandenberg Air Force Base (Kalifornien) ab und wurden in eine polare Umlaufbahn gebracht. Dort nehmen sie in den kommenden Monaten ihre endgültige Position ein. Die NASA meldete 30 Minuten später, dass der Kontakt zu den Satelliten in ihrem Zielorbit erfolgreich hergestellt wurde. GRACE Follow-On wird das Erdschwerefeld und dessen räumliche und zeitliche Variationen sehr genau vermessen. Sie ermöglicht damit präzise Aussagen zum globalen Wandel, insbesondere zu Änderungen im Wasserhaushalt, etwa dem Verlust von Eismassen.

Potsdam, 22. Mai 2018: Die deutsch-amerikanische Satellitenmission GRACE-FO (Gravity Recovery And Climate Experiment Follow On) ist erfolgreich gestartet. Am...

Im Focus: Faserlaser mit einstellbarer Wellenlänge

Faserlaser sind ein effizientes und robustes Werkzeug zum Schweißen und Schneiden von Metallen beispielsweise in der Automobilindustrie. Systeme bei denen die Wellenlänge des Laserlichts flexibel einstellbar ist, sind für spektroskopische Anwendungen und die Medizintechnik interessant. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT) haben, im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekts „FlexTune“, ein neues Abstimmkonzept realisiert, das erstmals verschiedene Emissionswellenlängen voneinander unabhängig und zeitlich synchron erzeugt.

Faserlaser bieten im Vergleich zu herkömmlichen Lasern eine höhere Strahlqualität und Energieeffizienz. Integriert in einen vollständig faserbasierten...

Im Focus: LZH zeigt Lasermaterialbearbeitung von morgen auf der LASYS 2018

Auf der LASYS 2018 zeigt das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) vom 5. bis zum 7. Juni Prozesse für die Lasermaterialbearbeitung von morgen in Halle 4 an Stand 4E75. Mit gesprengten Bombenhüllen präsentiert das LZH in Stuttgart zudem erste Ergebnisse aus einem Forschungsprojekt zur zivilen Sicherheit.

Auf der diesjährigen LASYS stellt das LZH lichtbasierte Prozesse wie Schneiden, Schweißen, Abtragen und Strukturieren sowie die additive Fertigung für Metalle,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Größter Astronomie-Kongress kommt nach Wien

24.05.2018 | Veranstaltungen

22. Business Forum Qualität: Vom Smart Device bis zum Digital Twin

22.05.2018 | Veranstaltungen

48V im Fokus!

21.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuer Ansatz im Kampf gegen Prostatakrebs entdeckt

24.05.2018 | Medizin Gesundheit

Konventionelle Antibiotika-Therapie ergänzen

24.05.2018 | Biowissenschaften Chemie

Vom Stroh zum Energieträger: Eintopf-Rezept für Wasserstoffgewinnung

24.05.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics