Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsche Börse wird exklusiver Lizenzgeber von Marktdaten der BSE für internationale Kunden

07.10.2013
Neue Partnerschaft erleichtert Marktteilnehmern Zugang zu Marktdaten und Informationsprodukten beider Börsen

Der Geschäftsbereich Market Data + Services der Deutschen Börse und die BSE (ehemals Bombay Stock Exchange) haben heute den Abschluss einer Kooperationsvereinbarung bekannt gegeben.

Damit wird die Deutsche Börse exklusiver Lizenzgeber von Marktdaten und Informationsprodukten der BSE für internationale Kunden. Von der neuen Zusammenarbeit profitieren sowohl bestehende als auch neue Kunden: Sie erhalten über einen einzigen Lizenzvertrag Zugang zu den Marktdaten beider Börsen. Die offizielle Unterzeichnung erfolgte am 2. Oktober 2013 in Frankfurt.

Durch die Partnerschaft baut die Deutsche Börse ihre Präsenz an wichtigen asiatischen Märkten wie Indien aus und stärkt die strategische Allianz zwischen den beiden Börsen.

„Durch die Zusammenarbeit mit der BSE ermöglichen wir Kunden Zugang zur gesamten Palette an Echtzeit-, zeitverzögerten und Tagesend-Daten beider Börsen. Damit werden wir den Marktdatenanforderungen unserer Kunden gerecht und können gleichzeitig deren administrativen Aufwand verringern und die Gesamteffizienz steigern“, sagte Georg Groß, Head of Front Office Data + Services der Deutschen Börse.

“BSE ist erfreut über die Erweiterung der Zusammenarbeit mit der Deutschen Börse, da dies ihre Visibilität bei internationalen Kunden im Bereich von Marktdaten und Informationsprodukten verbessert. Die BSE wird außerdem von der innovativen Produktentwicklungsexpertise profitieren, was zu einer gesteigerten Kundenzufriedenheit beitragen wird“, sagte Balasubramaniam Venkataramani, Chief Business Officer der BSE Ltd.

Im Rahmen der neuen Partnerschaft übernimmt die Deutsche Börse den Vertrieb und das Marketing für alle Markdatenprodukte der BSE für Kunden außerhalb Indiens. Die BSE ist weiterhin für das indische Kundengeschäft zuständig. Die Deutsche Börse trägt zusammen mit der BSE die Verantwortung für die Produktentwicklung und Produktinnovation. Dazu zählen die Ausweitung des bestehenden Angebots sowie die Entwicklung neuer Marktdatenlösungen und Infrastrukturneuerungen, um so die Produktpalette der BSE weiter im Markt zu etablieren.

Zu den im Rahmen der Partnerschaft angebotenen Produkten zählen u.a. Echtzeit-, zeitverzögerte und Tagesend-Daten für die Aktien- und Derivatemärkte der BSE, Unternehmensdaten wie Geschäftsergebnisse, Ankündigungen, Anteilsinhaberstrukturen und Kapitalmaßnahmen sowie Echtzeit- und verzögerte Indizes.

Diese Marktdatenvereinbarung stärkt die zu Beginn des Jahres aufgenommene Zusammenarbeit zwischen der Deutschen Börse und der Bombay Stock Exchange. Im März 2013 hatten die zwei Börsen eine langfristige Zusammenarbeit im Technologiebereich angekündigt, die es der BSE ermöglicht, die Handelsstruktur der Gruppe Deutsche Börse zu nutzen.

Über Deutsche Börse – Market Data + Services
Die Deutsche Börse ist einer der weltweit führenden Dienstleistungsanbieter für die Wertpapierbranche mit Produkten und Services für Emittenten, Anleger, Intermediäre und Datenvendoren. Das Angebot der Gruppe umfasst die gesamte Wertschöpfungskette, vom Handel über Clearing bis hin zu Abwicklung und Verwahrung von Wertpapieren. Der Geschäftsbereich Market Data + Services beinhaltet das breit gefächerte Marktdatenangebot der Gruppe wie auch externe Technologie- und Netzwerk-Services. Zu den Produkten und Dienstleistungen gehören Echtzeit- und historische Handelsdaten der gruppeneigenen Handelsplätze Eurex und Xetra sowie von Kooperationspartnern aber auch plattformunabhängige exklusive Handelssignale wie z.B. Wirtschaftsindikatoren und Finanznachrichten. Des Weiteren werden Referenzdaten für mehr als 500.000 Wertpapiere, sowie rund 12.000 Indizes inklusive der STOXX und DAX Index-Familien, exzellente Handelsinfrastruktur und zuverlässige Netzwerk-Services vermarktet.
Über BSE Ltd.
Die BSE (ehemals Bombay Stock Exchange Ltd.) wurde im Jahr 1875 als erste Börse Asiens gegründet. Heute ist sie eine der führenden Börsengruppen Indiens und spielte als solche eine herausragende Rolle bei der Entwicklung des indischen Kapitalmarkts. Die BSE ist ein in eine Kapitalgesellschaft umgewandelter und demutualisierter Rechtsträger mit einer breiten Aktionärsbasis, zu der zwei führende internationale Börsen als strategische Partner gehören, die Deutsche Börse und die Singapore Exchange. Die BSE bietet einen effizienten und transparenten Markt für den Handel mit Aktien, Schuldtiteln, Derivaten und Investmentfondsanteilen.

Außerdem verfügt die BSE über eine Plattform für den Handel von Aktien kleiner und mittelständischer Unternehmen (KMU). Sie bietet Marktteilnehmern darüber hinaus eine Vielzahl anderer Dienstleistungen, darunter Risikomanagement, Clearing, Abwicklung, Marktdatendienste und Schulungsangebote. Die BSE verfügt über globale Reichweite mit Kunden in aller Welt sowie über eine landesweite Präsenz. Die Systeme und Prozesse der BSE sollen der Wahrung der Marktintegrität dienen, das Wachstum des indischen Kapitalmarktes vorantreiben und Innovation und Wettbewerb in allen Marktsegmenten stärken. Die BSE betreibt eine der angesehensten Bildungseinrichtungen mit kapitalmarktbezogenen Programmen in Indien (BSE Institute Ltd.). Zudem bietet die BSE über das zu der Börse gehörende Unternehmen Central Depository Services Ltd. auch Verwahrdienste an.

Ansprechpartner für die Medien:

Naomi Kim naomi.kim@deutsche-boerse.com / 1 212-669-6459
Presse-Hotline: 49 69 211 1 1500
Yatin Padia – Yatin.padia@bseindia.com/ + 91- 22- 22728516 BSE Ltd

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Rückgang, aber noch keine Tendenzwende
21.11.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Praktisch keine Rezessionsgefahr, Wirtschaft auf stabilem Aufschwungpfad
15.11.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Tagung widmet sich dem Thema Autonomes Fahren

21.11.2017 | Veranstaltungen

Neues Elektro-Forschungsfahrzeug am Institut für Mikroelektronische Systeme

21.11.2017 | Veranstaltungen

Raumfahrtkolloquium: Technologien für die Raumfahrt von morgen

21.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Wasserkühlung für die Erdkruste - Meerwasser dringt deutlich tiefer ein

21.11.2017 | Geowissenschaften

Eine Nano-Uhr mit präzisen Zeigern

21.11.2017 | Physik Astronomie

Zentraler Schalter

21.11.2017 | Biowissenschaften Chemie