Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Clearstream und Standard Chartered Bank starten ihre Collateral Management-Lösung für Sicherheiten aus Singapur

05.11.2014

Ab dem 17. November 2014 können Kunden ihre Bestände an singapurischen Sicherheiten (Collateral) über Clearstream bündeln und ihre globalen Finanzrisiken (Exposures) über einen zentralen Sicherheitenpool abdecken / Sicherheiten aus Singapur, die direkt bei Standard Chartered Bank gehalten werden, können nun bis zur erforderlichen Höhe und in Echtzeit zur Deckung von Finanzrisiken gegenüber sämtlichen an Clearstream angebundene Kontrahenten verwendet werden / Damit können Vermögenswerte weiterhin bei Standard Chartered verwahrt und eine ineffiziente Fragmentierung der Sicherheitenbestände vermieden werden

Nur 18 Monate nach Beginn der Entwicklungsarbeiten haben Clearstream und Standard Chartered Bank nun einen Collateral Management-Service für Singapur implementiert. Ab dem 17. November können gemeinsame Kunden ihre bei beiden Einrichtungen hinterlegten Vermögenswerte in einem zentralen Pool bündeln, aus dem sie dann ihre Collateral Management-Transaktionen mit jedem Empfänger von Sicherheiten bestreiten können, der an das Clearstream-System angebunden ist. Der Service ist Teil der integrierten Collateral Management-Lösung von Clearstream, dem Global Liquidity Hub.

Vermögenswerte auf einem Kundenkonto bei Standard Chartered in Singapur werden nun automatisch auf ein Clearstream-Konto bei Standard Chartered übertragen, sobald sie als Sicherheiten benötigt werden. Die aufwändige manuelle Übertragung und Allokation der Sicherheiten durch den Kunden entfällt somit. Mit dem automatisierten Verfahren können Kunden ihre in Singapur gehaltenen Sicherheiten zur Deckung globaler Finanzrisiken gegenüber jeglichen an das Clearstream-System angebundenen Kontrahenten verwenden.

Die automatische Sicherheiten-Allokation erfolgt in Echtzeit und entspricht dem erforderlichen Betrag. Zudem erkennt das System sogar das ideale, d.h. das kostengünstigste mögliche Collateral zur hinreichenden Abdeckung des zugrunde liegenden Exposures. Sobald die Vermögenswerte für lokale Abwicklungsgeschäfte in Singapur gebraucht werden oder für Abwicklungsgeschäfte über drei Parteien (Triparty) nicht mehr erforderlich sind, werden sie automatisch auf das Abwicklungskonto des Kunden bei Standard Chartered zurückübertragen.

George Nast, Global Product Head im Bereich Transaction Banking von Standard Chartered Bank, erklärte: „Ich freue mich, dass gemeinsame Kunden von Standard Chartered und Clearstream ihre bei uns in Singapur hinterlegten Bestände nun optimal nutzen können, indem sie damit aus einem zentralen Sicherheiten-Pool heraus ihre globalen Exposures reibungslos und effizient abdecken. Dadurch wird das Sicherheitenmanagement für singapurische Vermögenswerte deutlich verbessert, und unsere Kunden können ihre Bestände bestmöglich einsetzen. So meistern sie eine der größten heutigen Herausforderungen für die Branche: die Fragmentierung der Sicherheitenbestände.“

Stefan Lepp, Mitglied des Vorstands und Head of Global Securities Financing bei Clearstream, zeigte sich erfreut darüber, wie schnell und reibungslos der Service zur Markteinführung gebracht wurde: „Wir freuen uns, unsere ausgezeichneten Beziehungen zu Standard Chartered mit diesem neuen Angebot weiter festigen zu können. Wir erhalten von den Marktteilnehmern viele positive Rückmeldungen, und die ersten Kunden haben sich bereits registriert. Mit den ersten Transaktionen rechnen wir in der Woche ab dem 17. November, wenn das Angebot offiziell an den Start geht.“

Durch die Kooperation mit Standard Chartered Bank erschließt sich gemeinsamen Kunden von Standard Chartered und Clearstream das Beste aus zwei Welten: das vollautomatisierte, globale Sicherheitenmanagement von Clearstream und die umfassende Palette an Verwahrdienstleistungen von Standard Chartered. Das Angebot zum Sicherheitenmanagement wird zunächst für Singapur eingerichtet. Andere asiatische Märkte wie Hongkong sollen später folgen.

Beim Global Liquidity Hub handelt es sich um das integrierte System zum Liquiditäts- und Sicherheitenmanagement von Clearstream. Der Liquidity Hub Connect-Dienst ist Clearstreams Lösung für Depotbanken, über den deren Kunden auf die Clearstream-Dienstleistungen im Sicherheitenmanagement zugreifen können, indem sie ihre bei der Depotbank hinterlegten Vermögenswerte für Triparty-Geschäfte im Global Liquidity Hub verwenden. Dabei profitieren die Kunden von der gesamten Service-Palette des Global Liquidity Hub wie der Allokation, Optimierung und Substitution von Sicherheiten, ohne ihre Vermögenswerte verlagern zu müssen.

Neben der Kooperation mit Standard Chartered arbeitet Clearstream im Rahmen des Liquidity Hub GO-Services („GO“ steht für „Global Outsourcing“) auch mit der Singapore Exchange (SGX) zusammen. Daraus ergibt sich auch für den singapurischen Markt im Ganzen eine Lösung für das Sicherheitenmanagement. SGX wird im Rahmen dieser Partnerschaft die Collateral Management-Dienstleistungen von Clearstream übernehmen und unter eigenem Namen anbieten, sodass darüber auch Exposures innerhalb von Singapur gedeckt werden können.


Über Clearstream

Als internationaler Zentralverwahrer (ICSD) mit Hauptsitz in Luxemburg stellt Clearstream die Nachhandelsinfrastruktur für den Eurobond-Markt und Dienstleistungen für Wertpapiere von 54 Inlandsmärkten weltweit bereit. Rund 2.500 Finanzinstitute aus über 110 Ländern bilden die Kundenbasis des Unternehmens. Die Dienstleistungspalette umfasst die Emission, Abwicklung und Verwahrung von Wertpapieren sowie die Bereiche Investment Fund Services und Global Securities Financing. Mit einem verwahrten Vermögen von 12,3 Billionen Euro ist Clearstream einer der weltweit größten Abwicklungs- und Verwahrungsdienstleister für in- und ausländische Wertpapiere. Als Zentralverwahrer (CSD) mit Sitz in Frankfurt stellt Clearstream außerdem die Nachhandelsinfrastruktur für die deutsche Wertpapierbranche bereit und bietet dabei Zugang zu einer wachsenden Zahl an europäischen Märkten.

Über Standard Chartered

Als führende internationale Bankengruppe mit über 86.000 Mitarbeitern blicken wir auf eine über 150-jährige Geschichte zurück. Immer schon waren wir dabei an Orten präsent, die zu den dynamischsten Märkten der Welt gehören. Wir stellen Bankdienstleistungen für Menschen und Unternehmen bereit, die der Motor sind für Investitionen, Handel und Wohlstandsmehrung in ganz Asien, Afrika und dem Nahen Osten. In diesen Regionen generieren wir rund 90 Prozent unserer Einkünfte und Gewinne. Auf den Punkt bringen wir unser Traditions- und Wertebewusstsein mit unserem Slogan: Here for good.

Standard Chartered PLC ist an der London Stock Exchange und der Hong Kong Stock Exchange sowie an den indischen Börsen Bombay Stock Exchange und National Stock Exchange notiert.


Clearstream: GEMEINSAME PRESSEMITTEILUNG VON CLEARSTREAM UND STANDARD CHARTERED BANK

In unserem Blog unter ourviews.sc.com können Sie sich anhören, was die Experten von Standard Chartered zu sagen haben, und Ihre Kommentar dazu abgeben. Folgen Sie Standard Chartered auf Twitter, LinkedIn und Facebook

Weiterführende Links
www.clearstream.com
Clearstream auf LinkedIn
Clearstream auf Twitter
www.sc.com
Blog auf ourviews.sc.com

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index erreicht neuen Höchstwert
22.08.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Arbeitslosigkeit sinkt verhaltener
27.07.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Platz 2 für Helikopter-Designstudie aus Stade - Carbontechnologie-Studenten der PFH erfolgreich

Bereits lange vor dem Studienabschluss haben vier Studenten des PFH Hansecampus Stade ihr ingenieurwissenschaftliches Können eindrucksvoll unter Beweis gestellt: Malte Blask, Hagen Hagens, Nick Neubert und Rouven Weg haben bei einem internationalen Wettbewerb der American Helicopter Society (AHS International) den zweiten Platz belegt. Ihre Aufgabe war es, eine Designstudie für ein helikopterähnliches Fluggerät zu entwickeln, das 24 Stunden an einem Punkt in der Luft fliegen kann.

Die vier Kommilitonen sind im Studiengang Verbundwerkstoffe/Composites am Hansecampus Stade der PFH Private Hochschule Göttingen eingeschrieben. Seit elf...

Im Focus: Wissenschaftler entdecken seltene Ordnung von Elektronen in einem supraleitenden Kristall

In einem Artikel der aktuellen Ausgabe des Forschungsmagazins „Nature“ berichten Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für Chemische Physik fester Stoffe in Dresden von der Entdeckung eines seltenen Materiezustandes, bei dem sich die Elektronen in einem Kristall gemeinsam in einer Richtung bewegen. Diese Entdeckung berührt eine der offenen Fragestellungen im Bereich der Festkörperphysik: Was passiert, wenn sich Elektronen gemeinsam im Kollektiv verhalten, in sogenannten „stark korrelierten Elektronensystemen“, und wie „einigen sich“ die Elektronen auf ein gemeinsames Verhalten?

In den meisten Metallen beeinflussen sich Elektronen gegenseitig nur wenig und leiten Wärme und elektrischen Strom weitgehend unabhängig voneinander durch das...

Im Focus: Wie ein Bakterium von Methanol leben kann

Bei einem Bakterium, das Methanol als Nährstoff nutzen kann, identifizierten ETH-Forscher alle dafür benötigten Gene. Die Erkenntnis hilft, diesen Rohstoff für die Biotechnologie besser nutzbar zu machen.

Viele Chemiker erforschen derzeit, wie man aus den kleinen Kohlenstoffverbindungen Methan und Methanol grössere Moleküle herstellt. Denn Methan kommt auf der...

Im Focus: Topologische Quantenzustände einfach aufspüren

Durch gezieltes Aufheizen von Quantenmaterie können exotische Materiezustände aufgespürt werden. Zu diesem überraschenden Ergebnis kommen Theoretische Physiker um Nathan Goldman (Brüssel) und Peter Zoller (Innsbruck) in einer aktuellen Arbeit im Fachmagazin Science Advances. Sie liefern damit ein universell einsetzbares Werkzeug für die Suche nach topologischen Quantenzuständen.

In der Physik existieren gewisse Größen nur als ganzzahlige Vielfache elementarer und unteilbarer Bestandteile. Wie das antike Konzept des Atoms bezeugt, ist...

Im Focus: Unterwasserroboter soll nach einem Jahr in der arktischen Tiefsee auftauchen

Am Dienstag, den 22. August wird das Forschungsschiff Polarstern im norwegischen Tromsø zu einer besonderen Expedition in die Arktis starten: Der autonome Unterwasserroboter TRAMPER soll nach einem Jahr Einsatzzeit am arktischen Tiefseeboden auftauchen. Dieses Gerät und weitere robotische Systeme, die Tiefsee- und Weltraumforscher im Rahmen der Helmholtz-Allianz ROBEX gemeinsam entwickelt haben, werden nun knapp drei Wochen lang unter Realbedingungen getestet. ROBEX hat das Ziel, neue Technologien für die Erkundung schwer erreichbarer Gebiete mit extremen Umweltbedingungen zu entwickeln.

„Auftauchen wird der TRAMPER“, sagt Dr. Frank Wenzhöfer vom Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) selbstbewusst. Der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Ein Feuerwerk der chemischen Forschung

24.08.2017 | Veranstaltungen

US-Spitzenforschung aus erster Hand: Karl Deisseroth spricht beim Neurologiekongress in Leipzig

24.08.2017 | Veranstaltungen

Die Zukunft des Leichtbaus: Mehr als nur Material einsparen

23.08.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Eisberge: Mathematisches Modell berechnet Abbruch von Schelfeis

24.08.2017 | Geowissenschaften

Besseres Monitoring der Korallenriffe mit dem HyperDiver

24.08.2017 | Geowissenschaften

Rauch von kanadischen Waldbränden bis nach Europa transportiert

24.08.2017 | Geowissenschaften