Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Clearstream tritt TARGET2-Securities bei

30.04.2012
* Deutscher Zentralverwahrer wird am 30. April 2012 den Rahmenvertrag zu T2S unterzeichnen
* Clearstream gut positioniert, um europaweit der zentrale Zugangspunkt zu T2S zu werden

Clearstream hat heute bekannt gegeben, dass der Zentralverwahrer (CSD) für Deutschland, die Clearstream Banking AG, sich an der TARGET2-Securities (T2S)-Initiative der Europäischen Zentralbank beteiligen wird. T2S ist eine zentrale paneuropäische Plattform für die nationale und grenzüberschreitende Abwicklung von Wertpapiergeschäften in Zentralbankgeld.

Die Plattform, die voraussichtlich 2015 in Betrieb gehen wird, soll zu einer deutlichen Reduzierung der Abwicklungskosten im grenzüberschreitenden Wertpapierhandel führen. Die Clearstream Banking AG wird am 30. April 2012 als einer der ersten Zentralverwahrer den Rahmenvertrag zu T2S unterzeichnen.

Jeffrey Tessler, Vorstandsvorsitzender von Clearstream International S.A.,
sagte: „TARGET2-Securities wird die Harmonisierung der Nachhandelsprozesse in Europa vorantreiben und kann daher dem Markt enorme Vorteile bringen. Wir haben T2S seit Beginn der Initiative im Jahr 2006 unterstützt. T2S wird die Abwicklung in Europa standardisieren und ist eine wesentliche Investition für unsere Industrie. In den letzten Monaten haben wir unseren Geschäftsansatz für eine Welt mit T2S entwickelt. Wir haben uns für die Teilnahme an T2S entschieden, da wir zuversichtlich sind, unsere Kunden weiterhin zu wettbewerbsfähigen Preisen und bei hoher Servicequalität mit einem beispiellosen Produkt- und Dienstleistungsangebot bedienen zu können.“

Mark Gem, Mitglied des Vorstands von Clearstream International S.A. und verantwortlich für die Geschäftsstrategie, sagte: „Wir denken, dass wir in einer sehr guten Ausgangsposition sind, um in Europa der natürliche Zugangspunkt zu TARGET2-Securities zu werden. Clearstream wird rund 40 Prozent des T2S-Abwicklungsvolumens in der Eurozone ausmachen. Clearstream-Kunden werden von konkurrenzlosen Dienstleistungen in den Bereichen Sicherheitenmanagement und Asset Servicing profitieren, mit denen wir ihnen einen echten Mehrwert bringen. Wir freuen uns darauf, mit TARGET2-Securities weiterzumachen und eine führende Rolle dabei zu spielen, diese entscheidende Komponente europäischer Marktinfrastruktur aufzubauen.“

TARGET2-Securities ist eines der größten vom Eurosystem (der EZB und den nationalen Zentralbanken) angestoßenen Infrastrukturprojekte. Die gemeinsame europäische Plattform für die Wertpapierabwicklung in Zentralbankgeld wird große Vorteile für die europäische Nachhandelsbranche bringen und die Kosten und operative Risiken der grenzüberschreitenden Wertpapierabwicklung in Europa reduzieren. Im Juli 2006 hatte die Europäische Zentralbank gemeinsam mit den europäischen Zentralverwahrern und anderen Marktteilnehmern beschlossen, dieses Projekt auf den Weg zu bringen. Zwei Jahre später war der offizielle Start für TARGET2-Securities. Clearstream Banking AG hatte die Absichtserklärung für T2S im Juni 2009 unterzeichnet.

Über Clearstream

Als internationaler Zentralverwahrer (ICSD) mit Hauptsitz in Luxemburg stellt Clearstream die Nachhandelsinfrastruktur für den Eurobond-Markt und Dienstleistungen für Wertpapiere von 52 Inlandsmärkten weltweit bereit. Rund

2.500 Finanzinstitute aus über 110 Ländern bilden die Kundenbasis des Unternehmens. Die Dienstleistungspalette umfasst die Emission, Abwicklung und Verwahrung von Wertpapieren sowie die Bereiche Investment Fund Services und Global Securities Financing. Mit einem verwahrten Vermögen von knapp 11 Billionen Euro ist Clearstream einer der weltweit größten Abwicklungs- und Verwahrungsdienstleister für in- und ausländische Wertpapiere. Als Zentralverwahrer (CSD) mit Sitz in Frankfurt stellt Clearstream außerdem die Nachhandelsinfrastruktur für die deutsche Wertpapierbranche bereit und bietet dabei Zugang zu einer großen Zahl an europäischen Märkten.

Pressekontakt

Nicolas Nonnenmacher, +352-243-36115
nicolas.nonnenmacher@clearstream.com

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.clearstream.com
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index sinkt nach März-Hoch
23.05.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr bleibt niedrig
19.05.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochspannung für den Teilchenbeschleuniger der Zukunft

24.05.2017 | Physik Astronomie

3D-Graphen: Experiment an BESSY II zeigt, dass optische Eigenschaften einstellbar sind

24.05.2017 | Physik Astronomie

Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"

24.05.2017 | Messenachrichten