Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

KfW begibt 15-jährige EUR-Benchmark-Anleihe

10.10.2007
Die KfW hat eine lange 15-jährige Benchmark-Anleihe erfolgreich am Markt platziert und damit die Kurve in ihrem EUR-Benchmark-Programm bis Januar 2023 ausgebaut.

Die Anleihe mit einem Volumen von EUR 3 Mrd. ist die vierte EUR-Benchmark-Anleihe in 2007 und rundet das diesjährige EUR-Benchmark-Programm der KfW ab. Mit ihren 3-, 5-, 10- und 15-jährigen EUR-Benchmark-Anleihen hat die KfW ihren Investoren in 2007 somit hochliquide Anleihen in vier verschiedenen Laufzeitsegmenten angeboten.

Die Emission ist am 04. Januar 2023 fällig, zahlt einen Kupon von 4,625% p.a. und hat einen Reoffer-Preis von 99,397. Dies entspricht einem Renditeabstand von 9 Basispunkten unter dem 15-jährigen Swapsatz und 15,3 Basispunkten über der im April 2021 fälligen französischen Staatsanleihe OAT. Gegenüber der im Juli 2017 fälligen 10-jährigen Bundesanleihe beträgt der Renditeaufschlag 35,3 Basispunkte. Federführer dieser Transaktion sind Barclays, Deutsche Bank und JP Morgan. Wie alle KfW-Anleihen wird auch diese von Fitch Ratings, Moody´s und Standard & Poor´s mit der höchsten Bonitätsnote

(AAA/Aaa/AAA) bewertet.

... mehr zu:
»Wertpapier

"Nachdem wir mit unserer letzten USD-Benchmark das kurze 2-jährige Segment bedient haben, wollten wir mit unserer vierten EUR-Benchmark dieses Mal am langen Ende der Kurve aktiv sein und haben offensichtlich das Interesse der Investoren richtig eingeschätzt ", erklärte der Treasurer der KfW, Dr. Frank Czichowski. "Die Emission war die erste großvolumige syndizierte EUR-Transaktion im Agency/Supra-Markt nach dem Sommer. Nachdem Österreich Mitte September das Segment der Staatsanleihen mit einem 10-jährigen Bond geöffnet hatte, ist das Emissionsgeschäft im Agency/Supra-Sektor nun durch die KfW wieder in Gang gebracht worden", kommentierte Keith Price, Executive Director Syndicate and Trading bei JP Morgan.

Die Anleihe wurde nahezu vollständig in Europa platziert. Auffällig waren die starke Nachfrage aus Großbritannien, Skandinavien und Frankreich; ein gutes Drittel der Bonds wurden von Investoren aus Großbritannien gekauft und jeweils gut 18% bzw. 17% wurden in Skandinavien bzw. Frankreich platziert. Nach Deutschland wurden gut 11% verkauft.

Die Aufteilung des Orderbuchs nach Investorengruppen ergibt folgendes Bild:

Fonds: 38 %
Banken: 36 %
Zentralbanken: 15 %
Versicherungen: 9 %
Sonstige: 2 %
"Aufgrund der hohen Reputation der KfW bei institutionellen Investoren wie Zentralbanken, Pensionsfonds und Versicherungen wies das Orderbuch von Anfang an eine sehr hohe Qualität auf", erläutert Sean Taor, Director Syndication bei Barclays. "Trotz der jüngsten Marktturbulenzen war das Orderbuch mit EUR 3,9 Mrd. überzeichnet, was das sehr hohe Vertrauen der Investoren in die KfW dokumentiert", ergänzt Ralph Berlowitz, Managing Director Syndicate bei der Deutschen Bank.

Die KfW hat damit in 2007 bereits knapp 58 Mrd. Euro an den internationalen Kapitalmärkten aufgenommen. Ihr angestrebtes Refinanzierungsvolumen für das Gesamtjahr beträgt rund 60 Mrd. EUR.

Diese Pressemitteilung stellt kein Angebot zum Kauf von Wertpapieren in den USA dar. Wertpapiere dürfen in den USA nur mit vorheriger Registrierung oder ohne vorherige Registrierung nur aufgrund einer Ausnahmeregelung verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Die KfW registriert die in dieser Pressemitteilung beschriebenen Wertpapiere in den USA zum Verkauf. Das Angebot zum Kauf der Wertpapiere wird in den USA nur auf Grundlage eines Prospekts erfolgen, der von der KfW zur Verfügung gestellt wird und detaillierte Informationen über KfW, ihre Geschäftsleitung, ihre Jahresabschlüsse sowie Informationen über die Bundesrepublik Deutschland enthalten wird.

Ausstattungsmerkmale

KfW Euro Benchmark IV/2007 - 4,625% - Laufzeit bis 4. Januar 2023

Emittentin: KfW
Garantin: Bundesrepublik Deutschland
Rating: AAA (Fitch Ratings) / Aaa (Moody's) / AAA (Standard &
Poor's)
Betrag: EUR 3.000.000.000
Laufzeit: 04. Januar 2023
Kupon: 4,625% p.a., erster kurzer Kupon
Re-offer-Preis: 99,397
Rendite: 4,683%
Format: Globalanleihe
Börsennotierung: Frankfurt
Lead Managers (3):
Barclays
Deutsche Bank AG
JP Morgan
Co-Leads (12):
ABN AMRO
Banca Akros Gruppo BPM
BNP Paribas
Citigroup
Credit Suisse
Dresdner Kleinwort
DZ Bank AG
HSBC
Merrill Lynch
Morgan Stanley
Nomura
The Royal Bank of Scotland plc
Selected Dealers (8):
Calyon
Danske Bank A/S
Fortis
ING
Natixis
Nordea Bank Danmark A/S
Santander
Unicredit (HVB)

Nathalie Drücke | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.kfw.de

Weitere Berichte zu: Wertpapier

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Praktisch keine Rezessionsgefahr, Wachstumsprognose wird angehoben
14.12.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Aufschwung setzt sich fort
28.11.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Lipid-Nanodisks stabilisieren fehlgefaltete Proteine für Untersuchungen

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Von Alaska bis zum Amazonas: Pflanzenmerkmale erstmals kartiert

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Krebsforschung in der Schwerelosigkeit

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie