Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Finanzpanel: Ostdeutsche KMU von Fördertopf abhängig

07.09.2007
Trotz Konjunkturaufschwung zurückhaltende Investitionsimpulse

Knapp 18 Jahre nach der Wiedervereinigung Deutschlands nutzen noch immer rund 40 Prozent der ostdeutschen klein- und mittelständischen Unternehmen (KMU) öffentliche Fördermittel. Zu diesem Ergebnis kommt die Finanzdienstleistungsgesellschaft EOS Holding zusammen mit der Universität Düsseldorf in ihrem heute, Freitag, vorgestellten Finanzpanel.

"In Bezug auf die Innovationen sind öffentliche Fördermittel für KMU EU-weit maßgeblich. Diese geben vor allem in den derzeit positiven Konjunkturlagen einen wesentlichen Schub zu Neuinvestitionen", erläutert Michael Wiesmüller, Consultant bei der Unternehmensberatung A.T. Kearney, im Gespräch mit pressetext.

Die zweimal jährlich durchgeführte Befragung von rund 200 deutschen Unternehmen nach ihren Finanzierungsinstrumenten kommt zu dem Schluss, dass die Schere zwischen den alten und neuen Bundesländern derzeit unverändert groß ist. Dabei wird die Inanspruchnahme öffentlicher Fördermittel für kleine und mittlere Unternehmen in Deutschland nach wie vor als gängiges Finanzierungsinstrument genutzt. Die Zahlen verdeutlichen den gemessenen Trend eines klaffenden Unterschieds zwischen Ost und West: In Westdeutschland liegt der Anteil der Inanspruchnahme öffentlicher Fördermittel bei nur acht Prozent.

Interessant ist auch das Ergebnis der Vergabe langfristiger Bankkredite an die untersuchten Firmen mit einem Jahresumsatz von unter 25 Mio. Euro: Im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres wurden in Ostdeutschland mit 48 Prozent im Vergleich zum Westen (32 Prozent) langfristige Kredite häufiger als KMU-Finanzierungsinstrument verwendet. Die Experten gehen zudem davon aus, dass trotz der wirtschaftlichen Aufschwungphase und den damit verbundenen positiven Konjunkturaussichten kaum Investitionsimpulse für deutsche KMU messbar sind.

Unabhängig von der Eigenkapitalausstattung der Firmen nimmt nur ein mageres Drittel der befragten Mittelständler den günstigen Aufschwung zum Anlass, verstärkt Investitionen zu tätigen. Dennoch sind die Prognosen der Experten optimistisch. So wächst die durch die Konjunktur bedingte Investitionsbereitschaft mit der Größe des Unternehmens.

"Eine Angleichung ist in dem Sinne zu erwarten, dass sich das Finanzierungsverhalten der prosperierenden Ostregionen dem der prosperierenden Westregionen annähert und gleiches bei den wirtschaftlich schwächeren Regionen passiert", erläutert Christoph J. Börner vom Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre an der Universität Düsseldorf auf Nachfrage von pressetext. Fazit der Fachleute: Je umsatzstärker die Betriebe sind, umso höher fällt die Ausgabewilligkeit aus. Eine detaillierte Übersicht zu den Ergebnissen des Finanzpanels steht unter http://www.eos-finanzpanel.de zur Verfügung.

Florian Fügemann | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.eos.de
http://www.uni-duesseldorf.de
http://www.atkearney.com

Weitere Berichte zu: Finanzierungsinstrument Finanzpanel Fördermittel KMU

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr nahe Null
18.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise