Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Börsen-Bericht / Anhaltende Unentschlossenheit

28.03.2002


Eigentlich hatten sich die Börsianer auf einen ruhigen Handelsausklang vor Ostern eingestellt. Der unerwartet starke Anstieg des US-Verbrauchervertrauens am Dienstag führte jedoch zu Kurssteigerungen an den amerikanischen Aktienmärkten. Im Schlepptau von Wallstreet tendierten auch die Börsen diesseits des Atlantiks freundlich. Der Verbraucherindex verzeichnete den stärksten Anstieg seit 25 Jahren. Die Anleger stellen sich nun die Frage, ob man vor den Feiertagen noch investieren soll oder besser nicht. Denn unmittelbar nach Ostern beginnt in den USA die Quartalsberichterstattung der Unternehmen.

Andererseits herrscht weiterhin Angst vor einer bevorstehenden Zinserhöhung im Lauf dieses Jahres. Zudem spekulieren einige Pessimisten bereits jetzt wieder auf negative Überraschungen von Unternehmensseite. Somit wird es in den kommenden Wochen zu einem Wechselspiel von konjunkturbedingter Euphorie, Sorge vor schwächeren Unternehmenszahlen sowie einem Anstieg der Zinsen kommen. Historisch gesehen ist der April einer der Börsenmonate mit den größten Kurssteigerungen. Dies könnte psychologisch bedingt die Märkte in den kommenden Wochen tragen. Außerdem ist mit Repower der erste Börsengang am Neuen Markt in diesem Jahr erfolgreich verlaufen. Vor dem Hintergrund möglicher positiver Überraschungen sollten private Anleger, die bereits investiert haben, auch in der aktuellen Konsolidierungsphase im Markt bleiben. Die Aktie von Microsoft bleibt weiterhin auf der Einkaufsliste.

Die Entwicklung am Rentenmarkt bestimmten in dieser Woche verschiedene Faktoren. Nach der Bekanntgabe einer leicht gestiegenen Teuerungsrate in Deutschland wurden Inflationssorgen wieder lauter. Bundesbankpräsident Welteke hält die Politik der ruhigen Hand der EZB für angemessen. Risiken sieht er insbesondere in der Entwicklung des Ölpreises und in überhöhten Lohnforderungen der Gewerkschaften. Trotz positiv ausgefallenen US-Verbrauchervertrauens und ifo-Geschäftsklimaindex reagierten die Rentenmärkte nicht - wie erwartet - mit fallenden, sondern mit steigenden Kursen.

Privaten Anlegern empfiehlt die Commerzbank weiterhin Anleihen im Laufzeitbereich von 3 bis 5 Jahren. Sie sollten mit variabel verzinslichen Anleihen, die kursstabil sind, kombiniert werden.

Zentrales Geschäftsfeld Private | ots
Weitere Informationen:
http://www.commerzbank.de

Weitere Berichte zu: Kurssteigerung Rentenmarkt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Aufschwung setzt sich fort
28.11.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Rückgang, aber noch keine Tendenzwende
21.11.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stottern: Stoppsignale im Gehirn verhindern flüssiges Sprechen

12.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

E-Mobilität: Neues Hybridspeicherkonzept soll Reichweite und Leistung erhöhen

12.12.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Brände die Tundra langfristig verändern

12.12.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz