Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Aufschwung in Deutschland intakt - steigende EZB-Leitzinsen absehbar

13.04.2007
Die höhere Volatilität an den Finanzmärkten stellt nach Ansicht der Chefvolkswirte der VÖB-Mitgliedsbanken keine Bedrohung für die Weltwirtschaft dar. In Deutschland sei der Aufschwung intakt, in den Vereinigten Staaten werde sich das Wachstum 2007 und 2008 zwischen 2 und 3 Prozent bewegen.

Damit bleibe die gegenwärtige Phase hohen weltwirtschaftlichen Wachstums bestehen, die nicht zuletzt durch die stärkere Integration großer Schwellenländer in die weltwirtschaftliche Arbeitsteilung beeinflusst ist und die der Weltwirtschaft die höchsten Wachs-tumsraten seit 40 Jahren beschert.

Die Finanzmärkte erlebten gegenwärtig das Durchwirken einer gestrafften Geldpolitik der Notenbanken. Weltweit hätten die Zentralbanken in den vergangenen Jahren die Notenbankzinsen angehoben, da die starke Konjunktur zu Risiken für die Geldwertstabilität führe. An den Kapitalmärkten werde diese Normalisierung der Geldpolitik dazu führen, dass die fundamentalen Bestimmungsfaktoren der Kursbildung wieder stärker in den Vordergrund treten. Dass auf diese Weise Bewertungsübertreibungen in einigen Segmenten abgebaut und die mit der Finanzanlage verbundenen Risiken wieder angemessen gewichtet würden, sei ein heilsamer Effekt. Ein Beispiel hierfür sei die Neubewertung der Risiken des so genannten Subprime-Segmentes des US-amerikanischen Hypothekenmarktes. Umgekehrt gebe es aber auch Segmente wie etwa die Aktienmärkte, in denen die gegenwärtige Bewertung durch die Fundamentaldaten besser untermauert sei.

Nach Ansicht der VÖB-Chefvolkswirte steht insbesondere der deutschen Volkswirtschaft ein anhaltender Aufschwung bevor. 2007 werde sich das verfügbare Einkommen der privaten Haushalte erstmals seit 2001 wieder um gut 2 Prozent erhöhen, in erster Linie infolge steigender Beschäftigung aber auch höherer Lohnabschlüsse. Die Chefvolkswirte erwarten für 2007 einen weiteren Stellenaufbau um etwa 360.000 bei einer zum Jahresende auf 9,6 Prozent gesunkenen Arbeitslosenquote. Damit stünden die Bedingungen für den privaten Konsum so günstig wie seit sechs Jahren nicht mehr. Zwar werde im Durchschnitt des laufenden Jahres der private Konsum real nur geringfügig zunehmen. Angesichts der Mehrwertsteuerbelastungen zu Jahresbeginn seien dies jedoch ein Erfolg und eine gute Basis für einen deutlichen Konsumzuwachs 2008. Insgesamt sei im Jahr 2007 mit einem Zuwachs des realen Bruttoinlandsproduktes von gut 2 Prozent zu rechnen. Die Kehrseite des Aufschwungs bestehe in einem früh einsetzenden verstärkten Kosten- und Preisauftrieb und damit einer "erhöhten Wachsamkeit" der Europäischen Zentralbank. Vor diesem Hintergrund rechnen die Ökonomen mit einem EZB-Leitzins von 4 bis 4 1/2 Prozent auf Sicht von zwölf Monaten.

Dr. Stephan Rabe | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.voeb.de

Weitere Berichte zu: Geldpolitik Weltwirtschaft Zentralbank

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: positiver Ausblick auf die kommenden Monate
27.02.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort
21.02.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher ahmen molekulares Gedränge nach

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen Bedingungen nun erstmals in künstlichen Vesikeln naturgetreu simulieren. Die Erkenntnisse helfen der Weiterentwicklung von Nanoreaktoren und künstlichen Organellen, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift «Small».

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen...

Im Focus: Researchers Imitate Molecular Crowding in Cells

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to simulate these confined natural conditions in artificial vesicles for the first time. As reported in the academic journal Small, the results are offering better insight into the development of nanoreactors and artificial organelles.

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to...

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

CeBIT 2017: Automatisiertes Fahren: Sicheres Navigieren im Baustellenbereich

01.03.2017 | CeBIT 2017

Hybrid-Speicher mit Marktpotenzial: Batterie-Produktion goes Industrie 4.0

01.03.2017 | Energie und Elektrotechnik