Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gute Noten für Technikstandort Deutschland

14.03.2007
- Emnid-Umfrage: Deutsche sehen Deutschland auf Platz 3 - Technische Bildung muss stärker gefördert werden - Sachen machen! zeigt Initiative

Die Deutschen sehen ihr eigenes Land im Wettbewerb der besten Technologienationen auf Platz drei hinter den USA und Japan. Dies ergab eine repräsentative Emnid-Umfrage über den Technikstandort Deutschland, die heute im Vorfeld der CeBIT von der Initiative Sachen machen! vorgestellt wurde.

Starken Handlungsbedarf sehen die Deutschen allerdings laut Emnid-Umfrage in der Bildung: Besonders müsse in Hochschulen investiert und Technikunterricht in Schulen gefördert werden. "Es ist erfreulich, dass sich den Deutschen so deutlich die Notwendigkeit der Nachwuchsförderung erschließt", so Dr. Willi Fuchs, Sprecher der Initiative Sachen machen!.

"Wenn wir über unser Know-how nicht die Speerspitze der Innovationen darstellen, überholt uns die Konkurrenz. Wir müssen heute richtig in Bildung investieren um morgen die besten Leute zu haben."

Internationaler Vergleich: Deutschland drittbester

Nur USA (72%) und Japan (71%) werden in der technologischen Gesamtbewertung stärker als Deutschland (65%) eingeschätzt. "Natürlich sind wir über das Ergebnis sehr froh. Jetzt gilt es das gewonnene Vertrauen weiter auszubauen. Wir haben noch viel zu tun, wenn wir bis 2015 wieder führende Technologienation werden wollen", erklärte Fuchs die erfreulichen Ergebnisse. Daneben sah er einen Zusammenhang zwischen den guten Ergebnissen der Umfrage und der Initiative: "Wir stellen eine positive Klimaveränderung fest. Die Deutschen sind dem Thema Technik mehr aufgeschlossen als noch vor zwei Jahren. Ich denke, unsere Technikinitiative Sachen machen! mit ihren 100 Partnern zeigt erste Wirkung."

Bei den politischen Rahmenbedingungen erlangt Deutschland beinahe Bestnote: Mit 62 Prozent ist Deutschland zweitbeste Nation hinter den USA (63%).

Kultur und Technik für Deutsche entscheidend

Fast vier von fünf Deutschen (79%) beurteilen Deutschland im Hinblick auf die "Entwicklung neuer Technologien" positiv. Damit bekommt Deutschland im Bereich technologischer Innovationen gute Noten. Nur die kulturellen Leistungen Deutschlands werden noch etwas besser beurteilt (80%). TNS-Emnid-Geschäftsführer Klaus-Peter Schöppner zeigte sich positiv überrascht: "Wir untersuchen ja die unterschiedlichsten Fragestellungen mit unserem Institut. Dass jedoch der Technikstandort eine solch relevante Rolle in den Augen der Öffentlichkeit spielt, hätte ich nicht vermutet. Fast vier Fünftel der Deutschen messen der Positionierung Deutschlands als Technikstandort einen starken Einfluss auf unser zukünftiges Leben in Deutschland bei, ein Drittel geht gar von einem sehr starken Einfluss aus. Das sind enorm gute Benotungen."

Bildung ist Schlüssel für Zukunft des Technikstandorts

Die meisten Deutschen sehen die Ausbildung laut Emnid-Umfrage in den akademischen Berufen in Deutschland im weltweiten Vergleich nur im Mittelfeld angesiedelt. Die beste Beurteilung bekommt die Ausbildung der Mediziner, die zweitbeste die Ingenieursausbildung in Deutschland. Am schlechtesten wird die Lehrerausbildung beurteilt.

Verbesserungen im Bildungssystem sind laut Mehrzahl der Deutschen der Schlüssel, um den Technikstandort in Zukunft weiter zu stärken. 73 Prozent sind der Meinung, mehr in die Hochschulen investieren zu müssen und 67 Prozent der Deutschen denken, Technikunterricht solle in Schulen eingeführt werden. Neben der Bildung spielt aber auch die Forschung und Entwicklung eine entscheidende Rolle: 71 Prozent der Deutschen sehen hier Förderbedarf. "Ich hoffe sehr, dass `Volkes Stimme` Gehör findet. Wir arbeiten seit langem an der Integration des Fachs Technik in Schulen. Nur wenn wir die Jugend für technische Zusammenhänge begeistert bekommen, kann es uns gelingen, unsere technologische Exzellenz nicht nur beizubehalten, sondern auch zu verstärken", appellierte Fuchs in Richtung Politik.

Michael Schwartz | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.vdi.de/presse

Weitere Berichte zu: Technikstandort Technologienation

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index bleibt aufwärts gerichtet
20.07.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Frühwarninstrument zeigt „grün“ - IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr bleibt gering
19.07.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Im Focus: Manipulating Electron Spins Without Loss of Information

Physicists have developed a new technique that uses electrical voltages to control the electron spin on a chip. The newly-developed method provides protection from spin decay, meaning that the contained information can be maintained and transmitted over comparatively large distances, as has been demonstrated by a team from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute. The results have been published in Physical Review X.

For several years, researchers have been trying to use the spin of an electron to store and transmit information. The spin of each electron is always coupled...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungen

Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien

21.07.2017 | Veranstaltungen

Operatortheorie im Fokus

20.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einblicke unter die Oberfläche des Mars

21.07.2017 | Geowissenschaften

Wegbereiter für Vitamin A in Reis

21.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten