Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Trendanalyse "Elektronische Marktplätze"

07.02.2002


Die im Februar 2002 erschienene Trendanalyse befasst sich mit dem Stand der Entwicklung und den zukünftigen Perspektiven Elektronischer Marktplätze und ist Teil der Studienreihe "media vision" von Fraunhofer IAO.

Die im Februar 2002 im Rahmen der Studienreihe "media vision" erscheindende Trendanalyse befasst sich mit dem Stand der Entwicklung und den zukünftigen Perspektiven elektronischer Handelsplattformen. Dabei wurden Erfahrungen von Experten aus dem Bereich Elektronischer Marktplätze und E-Procurement-Lösungen zusammengetragen um daraus Entwicklungsperspektiven für zukünftige E-Business-Plattformen abzuleiten.

Die Ermittlung der Trends fand in Anlehnung an die sogenannte "Delphi-Methode" in zwei Stufen statt. Zunächst wurden Anwender von Elektronischen Marktplätzen befragt. Hier wurde zwischen den Anbietern von Produkten und Dienstleistungen (Hersteller bzw. Lieferanten) und den Nachfragern (Einkaufs- und Beschaffungsabteilungen) unterschieden. Nach der Auswertung der Daten der ersten Befragungsrunde wurden in einem zweiten Schritt die anonymisierten Ergebnisse Marktplatzbetreibern vorgelegt, um auch von ihrer Seite Aussagen zu erhalten.

Durch die Mobilisierung des Erfahrungswissens von Experten - Teilnehmer an der Befragung waren Geschäftsführer sowie Entscheider aus den Bereichen Einkauf, E-Business, IT (Informationstechnologie) und Marketing - konnte eine umfassende und breit gestreute Einschätzung der Lage erzielt und Entwicklungstrends für die Zukunft aufgezeigt werden. Das zweistufige Vorgehen bei der Befragung führte zudem zu einer Konkretisierung unsicherer Aussagen und Prognosen.

Die Fragen bezogen sich auf die Erfahrungen bei der Nutzung der Handelsplattformen und die Prognosen für deren zukünftige Entwicklung. Dabei waren, neben den Motiven und Zielen einer Teilnahme an einer solchen Plattform, insbesondere die Aspekte Serviceleistungen und Alleinstellungsmerkmale, Software, Datenformate und Klassifizierungen sowie die Backend-Integration von Interesse.

Henning Hinderer | idw
Weitere Informationen:
http://www.info-engineering.iao.fhg.de/
http://www.media-vision.iao.fhg.de/

Weitere Berichte zu: Handelsplattform Trendanalyse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Praktisch keine Rezessionsgefahr, Wachstumsprognose wird angehoben
14.12.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Aufschwung setzt sich fort
28.11.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Alexa und Co in unserem Kopf: Wo die Stimmerkennung im Gehirn sitzt

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Chemiker der Uni Graz nutzen Treibhausgas zur Herstellung eines Wirkstoffs gegen Schlafkrankheit

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zusammenarbeit von Fraunhofer und Universität in Würzburg bringt Medizinforschung voran

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie