Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsche M&A-Bilanz: Kein Ausverkauf der deutschen Wirtschaft

18.10.2006
Seit dem Jahr 2002 haben ausländische Investoren im Jahresdurchschnitt rund 200 deutsche Unternehmen übernommen. Damit übersteigt die Zahl ausländischer Übernahmen in Deutschland die Zahl der deutschen Zukäufe im Ausland um rund 50 Unternehmen jährlich.

Zu diesem Ergebnis kommt die M&A-Bilanz, die das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) und Bureau van Dijk Electronic Publishing im aktuellen M&A Report vorstellen.

Deutsche Unternehmen sind in den vergangenen fünf Jahren demnach mit steigender Tendenz das Ziel ausländischer Investoren geworden. Von Bedeutung sind neben der reinen Anzahl der Übernahmen jedoch auch die Transaktionswerte, die die gezahlten Kaufpreise widerspiegeln. Hier zeigt sich, dass seit 2002 deutsche Unternehmen mit insgesamt 71 Milliarden Euro rund neun Milliarden Euro mehr im Ausland für Übernahmen investiert haben als ausländische Unternehmen in Deutschland. Von einem "Ausverkauf" der deutschen Wirtschaft kann demnach nicht gesprochen werden. Vielmehr muss die deutsche M&A-Bilanz differenziert betrachtet werden.

Der Unterschied zwischen der Anzahl der Transaktionen und den Transaktionswerten deutet auf eine unterschiedliche Struktur der Transaktionstätigkeit deutscher und ausländischer Investoren hin. Letztere konzentrieren sich in Deutschland vor allem auf mittlere Unternehmensgrößen, und dementsprechend sorgen hierzulande Nachrichten über mittelständische Traditionsunternehmen, die ins Visier insbesondere angelsächsischer Private Equity-Gesellschaften geraten, immer wieder für Schlagzeilen. Im Gegensatz dazu finden sich unter den deutschen Investoren im Ausland vielfach Großunternehmen, die durch Zukäufe in großer Dimension von sich reden machen. So strebt derzeit etwa das Energieunternehmen E.ON AG eine milliardenschwere Übernahme der spanischen Endesa an, nachdem das Unternehmen bereits im Jahr 2002 für mehrere Milliarden Euro die britische PowerGen übernommen hatte.

... mehr zu:
»M&A

Weitere Themen des M&A Reports im Oktober 2006 sind eine Analyse der Fusionsaktivitäten im Energie- und Telekommunikationssektor sowie ein Überblick über die Ziele von Private Equity-Gesellschaften. Darüber hinaus enthält der Report eine Detailanalyse des Wandels der weltweiten Börsenlandschaft, die ebenfalls durch zahlreiche Fusionen und Übernahmen gekennzeichnet ist.

Ansprechpartner:
Dr. Patrick Beschorner, Telefon 0621/1235-175, Fax -170, E-Mail beschorner@zew.de

ftp://ftp.zew.de/pub/zew-docs/zn/MA-Report1006.pdf - der aktuelle M&A Report

Katrin Voss | idw
Weitere Informationen:
http://www.zew.de

Weitere Berichte zu: M&A

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Aufschwung setzt sich fort
28.11.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Rückgang, aber noch keine Tendenzwende
21.11.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Neue Wirkstoffe aus dem Baukasten: Design und biotechnologische Produktion neuer Peptid-Wirkstoffe

13.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Analyse komplexer Biosysteme mittels High-Performance-Computing

13.12.2017 | Informationstechnologie