Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

September mit Rekorden bei Passagieren und Fracht - Kapazitätsgrenze bremst stärkeres Wachstum

13.10.2006
Neue Rekordzahlen erreichte der Frankfurter Flughafen im zurückliegenden Monat: Mit 4.987.140 Passagieren nutzten mehr Fluggäste als je zuvor in einem September den größten deutschen Airport - im Vergleich zum September 2005 bedeutete das eine nochmalige Zunahme von 0,6 Prozent.

Der Frachtumschlag erhöhte sich in der gleichen Zeit um 9,0 Prozent auf 176.489 Tonnen, die Luftpost nahm um ein Prozent auf 7.797 Tonnen zu.

Trotz der seit Jahren vor allem in den täglichen Spitzenzeiten spürbaren Kapazitätsengpässe des Frankfurter Start- und Landebahnensystems wurde damit wieder eine leichte Steigerung des Verkehrsaufkommens erreicht. Grund war vor allem ein Wachstum des Europaverkehrs: speziell auf den Routen nach Südeuropa gab es ein Plus von vier Prozent. Im Interkont-Bereich lieferte besonders Fernost positive Impulse. Auch das weiter gestiegene Frachtaufkommen ist im wesentlichen auf einen verstärkten Warenaustausch mit Asien zurückzuführen, der seit dem Frühjahr 2004 zu beobachtende Tonnage-Boom hält unvermindert an. Die Zahl der Starts und Landungen in FRA belief sich auf 42.700 (minus 1,3 Prozent). Die Höchststartgewichte summierten sich zu 2.436.903 Tonnen (minus 2,4 Prozent).

Von Januar bis einschließlich September nutzten insgesamt 40.176.684 Passagiere den Flughafen Frankfurt, gegenüber dem Vergleichszeitraum 2005 ein Plus von 1,0 Prozent. Der Luftfrachtumschlag erhöhte sich in den ersten neun Monaten 2006 um 10,6 Prozent auf 1.511.670 Tonnen. Gleichzeitig wurden 69.457 Tonnen Luftpost in FRA verladen (minus 2,7 Prozent). Fast unverändert blieb dagegen die Zahl der Flugbewegungen mit 368.752 Starts und Landungen (minus 0,3 Prozent). Einen leichten Rückgang von 0,9 Prozent registrierte der Flughafen Frankfurt von Januar bis September bei den Höchststartgewichten mit 21.054.359 Tonnen.

... mehr zu:
»FRA

Konzernweit registrierten die Fraport-Flughäfen im In- und Ausland in den ersten neun Monaten dieses Jahres 56.270.855 Passagiere (plus 1,5 Prozent). Das Cargoaufkommen betrug im gleichen Zeitraum 1.901.349 Tonnen (plus 11,0 Prozent).

Lima meldete im September 511.925 Passagiere (plus 7,1 Prozent), im Terminal 1 des türkischen Airports Antalya waren es 775.989 Fluggäste (plus 52,1 Prozent). Den Flughafen Hannover nutzten im September 601.212 Passagiere (plus 0,6 Prozent), Saarbrücken 52.934 (minus 12,6 Prozent). Frankfurt-Hahn verzeichnete im September 338.905 Fluggäste, 19,2 Prozent mehr als noch ein Jahr zuvor.

Pressestelle (UKM-PS) | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.fraport.de/

Weitere Berichte zu: FRA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr nahe Null
18.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie