Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zahl der freien IT-Stellen verringert sich von Januar bis Oktober 2001 um 33 Prozent

16.11.2001


Dramatischer Einbruch im September und Oktober 2001: Zahl der Offerten schrumpfte auf ein Drittel des Vorjahresvolumens

Der Abwärtstrend im IT-Arbeitsmarkt setzt sich fort: In der Zeit von Januar bis Oktober 2001 waren in den Stellenmärkten von 40 Tageszeitungen und in der IT-Fachzeitung COMPUTERWOCHE über 30.000 freie IT-Arbeitsplätze weniger zu finden als im Vorjahr. Wie die COMPUTERWOCHE unter Berufung auf die Stellenmarktanalyse des Marktforschungsunternehmens EMC/Adecco berichtet, entspricht dies einem Rückgang von 33 Prozent.

Besonders dramatisch fiel der Einbruch in den Monaten September und Oktober 2001 aus, in denen die Zahl der Offerten sogar auf ein Drittel des Vorjahresvolumens zusammenschrumpfte. Von diesem Rückgang am stärksten betroffen sind die Berufsfelder, die im vergangenen Jahr noch boomten. Anwendungsentwickler, für die es in den ersten zehn Monaten 2000 noch 26.635 Offerten gab, müssen sich nun mit 13.751 freien Stellen begnügen. Fast jedes zweite Jobangebot ist statistisch auch für den IT-Vertriebsexperten weggefallen - überraschenderweise, da gerade in wirtschaftlich schlechteren Zeiten viele Unternehmen ihre Hoffnung auf die Vertriebsmannschaft setzen.

Auch Netzspezialisten müssen sich mit einer um 45 Prozent geringeren Auswahl zufrieden geben: Für Datenbank- und Systemprofis reduzierten sich die Offerten von 15.132 auf 9.777 Jobs, während die Nachfrage im Bereich Organisation und Koordination weitgehend stabil blieb.

Nach der Telekommunikations-Branche sind es vor allem die Software- und Systemhäuser beziehungsweise die Unternehmensberatungen, die sich nach der Personalexpansion im vergangenen Jahr mit Neueinstellungen zurückhalten. Und selbst bei Banken, Versicherungen oder Verlagen, für die der Branchenverband Bitkom eine größere Nachfrage prognostiziert hatte, ging der Bedarf an IT-Profis 2001 zurück.

Alexandra Mesmer | ots

Weitere Berichte zu: Offerte

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr nahe Null
18.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

ALMA beginnt Beobachtung der Sonne

18.01.2017 | Physik Astronomie

Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

18.01.2017 | Architektur Bauwesen

Neues Forschungsspecial zu Meeren, Ozeanen und Gewässern

18.01.2017 | Geowissenschaften